логин
имя пользователя
пароль
 
Tolerantes Sachsen
 
23.06.2017

ADB | Sachsen tritt der 'Koalition gegen Diskriminierung' bei

Pressemitteilung des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e.V.

In einem Festakt unterzeichnet heute (23. Juni 2017) die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, den Beitritt Sachsens zur "Koalition gegen Diskriminierung" im Schlosshotel Pillnitz in Dresden. Die Koalition ist eine Initiative der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS). Sachsen ist das elfte Bundesland, das diesen Schritt geht und sich damit verpflichtet, Antidiskriminierungspolitik zum Thema zu machen.


Zur Beitrittsunterzeichnung sagt Sotiria Midelia, Koordinatorin des sächsischen Antidiskriminierungsnetzwerkes: "Wir begrüßen den Beitritt Sachsens zur 'Koalition gegen Diskriminierung'. Die Beitrittsunterzeichnung stellt einen Meilenstein in der sächsischen Antidiskriminierungspolitik dar. Sachsen verpflichtet sich damit, die Bekämpfung von Diskriminierung auf allen Ebenen als politische Querschnittsaufgabe zu verankern. Für Betroffene von Diskriminierung ist dieses ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem wirkungsvollen Diskriminierungsschutzes in Sachsen."


Kernstück des Beitritts ist die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit folgenden zentralen Punkten:

Die Unterzeichner wollen insbesondere gemeinsam dafür Sorge tragen,

- dass dem Thema Diskriminierung in unserer Gesellschaft mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird.

- dass jeder Weg genutzt wird, um von Diskriminierung betroffenen Menschen - gerade auch vor Ort - die bestmögliche Beratung zu bieten.

- dass sie sich mit starkem Engagement auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene für die Bekämpfung von Benachteiligung einsetzen.

- nach Möglichkeit langfristig zentrale Ansprechpartner für das Thema Diskriminierung in Ländern und Kommunen zu benennen.

- vor Ort für das Thema Diskriminierungsschutz zu senibilisieren und es als Querschnittsaufgabe politisch verankern.



"Diskriminierung ist in Sachsen eine gesellschaftliche Realität. Betroffene von Diskriminierung brauchen eine wohnortnahe und qualifizierte Unterstützung in Fällen von Diskriminierung. Bisher gibt es nur eine Antidiskriminierungsberatungsstelle (Antidiskriminierungsbüro Sachsen), die in Leipzig berät. Diese reicht nicht aus, um eine flächendeckende Beratung und Unterstützung in Sachsen anbieten zu können", erklärt Sotiria Midelia weiter.


Neben der Beitrittsunterzeichnung hat die sächsische Landesregierung im Januar 2017 ein umfangreiches Strategiepapier zum Schutz vor Diskriminierung und zur Förderung von Vielfalt in Sachsen verabschiedet.

 

Pressekontakt: Sotiria Midelia, 0341 – 30 39 49 2

--
Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. :::::::::::::

Kochstraße 14 ::: 04275 Leipzig
Tel: 0341 3039492 ::: Fax: 0341 3039971

www.adb-sachsen.de ::::::::::::::::::::::::::::::::




zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
контактное лицо
Förderverein Tolerantes Sachsen
Domplatz 5
04808 Wurzen

Koordination, Mitglieder, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Annegret Ode
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Büro
Miroslav Bohdalek
Telefon: folgt in Kürze
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
даты
12.11.2017
Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie 2017 [Dresden, Stadt]
24.11.2017
Neue Rechte, alte Hetze? - Erscheinungsformen und Strukturen des Neonazismus und der "Neuen Rechten" kennen und handlungsfähig bleiben [Mittelsachsen]
24.11.2017
Treibhaus liest: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß [Landkreis Mittelsachsen]
27.11.2017
Für Vielfalt im Landkreis Görlitz - 1. Queeres Netzwerktreffen [Landkreis Görlitz]
28.11.2017
Medienwochen Courage leben - gegen Rassismus und Antisemitismus [Leipzig, Stadt]
28.11.2017
Freital, Dresden, Terrorismus Die Juristische Aufarbeitung nach §§129 und 129a Diskussionsveranstaltung mit: [Dresden, Stadt]
29.11.2017
Von der Idee zum Projekt - Workshop des NDK [Landkreis Leipzig]
30.11.2017
Podiumsdisskussion "Unabhängige Polizei-Beschwerdestelle in Sachsen" [Leipzig, Stadt]
01.12.2017
Ausstellung: Ein muslimischer Mann - Kein muslimischer Mann?! [Leipzig, Stadt]
05.12.2017
"Was tun bei rassistischer Diskriminierung?" [Landkreis Zwickau]
Facebook
 

Wir streiken

http://aktionstaggegenbekenntniszwang.blogsport.de

http://extremismusstreik.blogsport.de