02.12. | Kommunale Polizeibehörden in Sachsen – Ihre Aufgaben und Befugnisse | Online

19:00 Uhr | Ort bei Anmeldung

Autor_innen: DAKS e.V.

Auf kommunaler Ebene unterstützen in Sachsen Kreis- und Ortspolizeibehörden die Polizeibehörden des Freistaates. Zu ihren zentralen Aufgaben gehört die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung. Was heißt das aber konkret? Welche Aufgaben und Befugnisse haben diese kommunalen Polizeibehörden? Und welche Möglichkeiten haben kommunale Mandatsträger*innen Einfluss auf sie zu nehmen?

Im Rahmen des Seminars werden grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Aufgaben und Befugnisse der Orts- und Kreispolizeibehörden vermittelt. Es werden Gestaltungsspielräume für Kommunen bei der Gestaltung sicherheitspolitischer Fragen aufgezeigt und Möglichkeiten sichtbar gemacht, wie kommunale Parlamente über Polizeiverordnungen oder kommunale Satzungen Einfluss nehmen können. 

Eine Bitte in eigener Sache:

Unsere Bildungsangebote sollen allen unabhängig vom Geldbeutel offen stehen. Daher halten wir unsere Teilnahmebeiträge gering oder verzichten ganz darauf.

Damit wir diesen Weg weiter gehen können, sind wir dringend auf eure Unterstützung angewiesen. Wenn ihr die Möglichkeit habt, stockt den Teilnahmebeitrag gerne durch eine Spende auf. Nehmt ihr an kostenfreien Veranstaltungen teil, freuen wir uns auch über eine Spende von euch. Unsere Empfehlung: 10 € für die Teilnahme an einer Abendveranstaltung.

Ihr wollt unsere Bildungsarbeit gerne durch eine Spende unterstützen? Dann erfahrt ihr auf der folgenden Seite, wie das möglich ist: https://daksev.de/spenden/

Ihr wollt noch mehr tun? Dann werdet Mitglied und unterstützt den DAKS durch euren Mitgliedsbeitrag. Hier erfahrt ihr, wie ihr Mitglied werden könnt: https://daksev.de/mitglied-werden/

Weitere Informationen hier

Die Alternative Kommunalpolitik Sachsen e.V. (DAKS)

Der Verein ist eine der Partei Bündnis90/Die Grünen in Sachsen nahestehende kommunalpolitische Vereinigung. Ziel ist die Beratung und Weiterbildung kommunalpolitischer Mandatsträger*innen sowie aller an Kommunalpolitik interessierten Bürger*innen.