07.11. | BRUCH|STÜCKE – DIE NOVEMBERPOGROME IN SACHSEN 1938 | Döbeln

Ausstellungseröffnung & Vortrag mit Daniel Ristau

18:30 Cafe Courage, Bahnhofstraße 56, Döbeln

Im November 2019 jähren sich die nationalsozialistischen Novemberpogrome zum einundachtzigsten Mal. Sie stellten eine weitere Radikalisierung in der Ausgrenzung und Verfolgung von Jüdinnen und Juden dar. Mehr als 60 Orte sind für das Gebiet des heutigen Sachsen bislang bekannt, an denen es zu antijüdischen Kundgebungen, Verhaftungen, Gewalttaten bis hin zum Mord, öffentlichen Demütigungen, Wohnungs- und Geschäftszerstörungen sowie Zerstörung von Synagogen und Gebetsstuben kam. Immer weniger Zeitzeug*innen können davon persönlich berichten. Oft sind es nur bruchstückhafte Erinnerungen, die sich ihnen ins Gedächtnis eingeprägt haben.

Die Ausstellung „BRUCH|STÜCKE – Die Novemberpogrome in Sachsen 1938“ versucht, diese Erinnerungsstücke zusammenzuführen. Sie schließt bekannte und neue Dokumente, Fotografien, Geschichten, lokale Forschungsergebnisse und Objekte, wobei die Akteur*innen – Betroffene, Beteiligte und Zuschauer*innen – und deren Handlungsspielräume im Mittelpunkt stehen.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 7. November wird der Leiter des Projektes „BRUCH|STÜCKE – Die Novemberpogrome in Sachsen 1938“, Daniel Ristau, einen Vortrag halten. Dieser führt in die Spurensuche ein und präsentiert die bisherigen Ergebnisse. Auch werden die erinnerungs- und gesellschaftspolitischen Bedeutung der Pogrome für Gegenwart und Zukunft eine Rolle spielen.

Die Ausstellung wird bis einschließlich 21. November 2019 im Café Courage zu den regulären Öffnungszeiten des Treibhaus e.V. zu sehen sein. (Montag bis Freitag zwischen 10.00 bis 17.00 Uhr)

Daniel Ristau studierte Neuere/Neueste Geschichte und Politikwissenschaft an der TU Dresden. Er arbeitet als freiberuflicher Historiker und promoviert zur Geschichte der jüdischen Familie Bondi im 19. Jahrhundert.

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der neonazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Treibhaus e.V. Döbeln

Der Treibhaus e.V. Döbeln ist ein soziokulturelles Zentrum im Landkreis Mittelsachsen und bietet Projekte zu Integration, politischen Bildung, Jugendarbeit und viel Raum für Begegnung im Café Courage.