08. – 09.09. | Workshop: Vernetzung und Empowerment für Frauen* of Color

08.09. 09:00 Uhr – 09.09. 16:00 Uhr | Ort bei Anmeldung

Autor_innen: SISTERS* – rassismuskritische Mädchen*arbeit in Sachsen, LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V. (Facebook)

Für wen:
– (sozial-)pädagogische Fachkräfte
– Multiplikatorinnen*
– und interessierte Frauen* mit eigener Migrations-/Fluchtgeschichte bzw. Rassismuserfahrungen
– aus Sachsen

Wann:
8. September bis 9. September 2020,
1 Übernachtung

Wo:
Sachsen (genaue Angaben bei Anmeldung)

Kosten: 50€
(Kann der Betrag nicht entrichtet werden, kommen Sie gerne auf uns zu.)

Thematische Vertiefung:
– Selfcare und Self-Empowerment, Biografiearbeit
– Input zu Rassismus, Intersektionalität und Empowermentarbeit in der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*
– Vernetzung und Austausch
– Methoden für Empowerment

Referentin*:
Ely Almeida Rist:
„Ich bin Pädagogin und Trainerin der politischen Bildung mit dem Schwerpunkten Empowerment, Rassismuskritik und Asylpolitik. Seit 2011 engagiere ich mich u.a. auch im Schulaustausch Kontext, im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung und Beratung für Rassimuserfahrene Personen.
Bin Schwarz, Frau und Feministin.“

Veranstalterinnen*:
Linh Tran & Senja Brütting
Bildungsreferentinnen* im Projekt SISTERS* – rassismuskritische Mädchen*arbeit in Sachsen
LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V.

Anmeldung:
Die Plätze sind auf 12 Plätze begrenzt.
Wir bitten um eine Anmeldung per E-Mail bis zum 01. August 2020 an sisters@maedchenarbeit-sachsen.de

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts. Und der Cellex-Stiftung.

Weitere Informationen hier (Facebook)

LAG Mädchen und junge Frauen Sachsen e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. ist ein fachpolitischer Zusammenschluss von Frauen, Projekten und Trägern sowie kommunalen und regionalen Arbeitskreisen der Kinder- und Jugendhilfe.