10.08. | Von der Hoffnung zur Enttäuschung? Ein Gespräch über die Jahre der Wendezeit | Plauen

12:00 Markt Plauen

Wie beschreiben Zeitzeug*innen der DDR-Opposition die Jahre von 1988 bis 1992? Lag damals wirklich die Zukunft buchstäblich auf der Straße? Wo nahm die friedliche Revolution ihren Anfang und welche Erfahrung machten die Menschen in ihrem Nachgang mit der Treuhand? Inwieweit lohnt sich ein Blick zurück, auf dieses Kapitel deutscher Geschichte um die Gegenwart besser zu verstehen?

Angesichts des 30. Jubiläums der friedlichen Revolution wollen wir gemeinsam mit Zeitzeug*innen und Expert*innen den Blick zurück wagen auf die Zeit der Wende und die gängige Geschichtsschreibung hinterfragen. Dabei wollen wir insbesondere auf individuelle Schicksale eingehen und fragen: was waren ihre Erfahrungen in der Wendezeit?

Ziel der Podiumsdiskussion ist es, eine bessere Vorstellung von den historischen Ereignissen der Jahre 1988 bis 1992 zu erlangen und den Raum zu öffnen für den Austausch über persönliche Schicksale. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen wollen wir diskutieren, welche Schlüsse aus den Jahren der Wende zu ziehen sind und welche Konsequenzen diese für die Politik der Gegenwart haben

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Projektes WannWennNichtJetzt und des riesa efau. Kultur Forum Dresden.

Die Veranstaltung ist zur Förderung bei der Bundeszentrale für politische Bildung beantragt.

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!