13.06.20 | United against Racism | Zwickau

14:00 Uhr | Platz der Völkerfreundschaft, Zwickau

Autor_innen: Roter Baum e.V. Zwickau (Facebook)

George Floyd, das war Mord! Widerstand an jedem Ort!

Knapp zwei Wochen sind nun vergangen, seitdem der Amerikaner George Floyd aufgrund seiner Hautfarbe von Polizist*innen auf brutalste Weise getötet wurde. Das Motiv? Rassismus. Immer wieder fallen amerikanische Polizist*innen durch ihre rassistische und brutale Vorgehensweise gegen PoC´s auf, der jetzige Todesfall reiht sich nur ein in eine Liste erschütternder Taten.
Im vergangenen Jahr starben insgesamt 1.004 Menschen in den USA durch die Polizei.

Doch dies ist kein amerikanisches Problem! Zum Vergleich: in Deutschland waren es im Jahr 2018 11 Opfer. Immmer wieder gibt es auch bei uns Fälle, in denen „Polizisten“ die Kontrolle verlieren und Bürger*innen schikanieren, misshandeln oder töten: Zu nennen sind hier!
Oury Jalloh in Dessau. Ahmed Amad in Kleve. Maria in Berlin. Und das ist nur eine kleine Auswahl.

Selbst in den Reihen von Polizei gibt es Probleme mit Rassist*innen. Man bedenke den NSU oder das 2018, durch die „taz“ aufgedeckte, rechtsextreme „Hannibal-Netzwerk“, in dem neben Soldaten, Richtern und Mitarbeitern des Verfassungsschutzes eben auch Beamte der Kriminalpolizei und SEK-Beamte agieren. Der Rassismus und der Hass auf Andersdenkende und Menschen mit anderer Hautfarbe gewinnt wieder an Bedeutung.

Wir wollen diese Zustände nicht weiter hinnehmen! Lasst uns gemeinsam am 13.06. in Zwickau ein Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt setzen! Gerade der Großteil von uns, als weiße, privilegierte Menschen, darf in solchen Zeiten nicht wegsehen. Mischen wir uns ein und lassen wir niemanden allein. Denn: „White silence is white violence!“.
Unsere Herzen brennen!

Wann? – 13.06.2020, 14 Uhr
Wo? – Zwickau, Platz der Völkerfreundschaft

Weitere Informationen hier (Facebook)

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!