14.11. | Weiterbildung: Politik und Emotionen | Wurzen

10:00 Uhr | Kultur- und Bürger_innenzentrum D5, Wurzen

Autor_innen: Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Die gesellschaftliche Polarisierung ist eine große Herausforderung für uns alle. Die Pandemie, die Klimakrise, der Krieg in der Ukraine und die Inflation sind in den letzten Jahren zu aufgeheizten Themen geworden. Entlang dieser Themen werden Beziehungen auf die Probe gestellt. Nicht selten werden Diskussionen unterbunden oder vermieden, um Beziehung in allen Bereichen unseres Lebens nicht zu gefährden. Oder es kommt gar zur Konflikteskalation.

Durch Medien stoßen wir auf Videos von Ausschreitungen bei Demonstrationen, wir lesen von gegenseitigen Schuldzuweisungen, erhalten konträre Informationen über Messenger-Dienste und sehen in anderen Menschen auf einmal Feindbilder. Obwohl unsere Standpunkte manchmal so weit auseinander klaffen und scheinbar unvereinbar sind, haben sie doch jeweils mindestens einen Aspekt gemeinsam:

Emotionen spielen hierbei eine zentrale Rolle. Denn sie sind innere Vorgänge, die uns Orientierung bieten und Grundlage unserer Handlungen sind. Angst, Wut, Hoffnung, Mitgefühl und Ohnmacht sind Emotionen, die so auch ein wesentlicher Faktor der Polarisierung unserer Gesellschaft sind.

Im Workshop möchten wir einen Blick auf die Verbindung von Emotionen und dem Politischen legen, um daraufhin Handlungsstrategien im Umgang mit gesellschaftlich polarisierten Situationen zu entwickeln.

Die Weiterbildung geht von 10:00 bis 16:00 Uhr
Referentin: Christin Warenkin von Arbeit und Leben Leipzig
Veranstaltungsort: Domplatz 5, 04808 Wurzen

Anmeldung: martina.glass@ndk-wurzen.de bis 10.11.2022

Weitere Informationen hier

Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK)

Das Netzwerk für Demokratische Kultur macht mit Bildungs- und Kulturprojekten Demokratie greifbar - in Wurzen und in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen. Du findest unsere Arbeit wichtig? Unterstütze uns jetzt mit einer Spende!