15.-18.10. | Von Ústí und Prag lernen?! – Bildungsreise | Tschechien

Abreise 7:30 Uhr in Chemnitz Hauptbahnhof

Autor_innen: neue unentd_ckte narrative | ASA-FF

Das Programm neue unentd_ckte narrative lädt zur gemeinsamen Reise in die Tschechische Republik zu reisen. Hier untersuchen wir die zentralen Narrative für Rechtspopulismus in Tschechien. Ist es die Angst vor Fremdbestimmung und der Wunsch nach Selbstermächtigung? Dafür besuchen wir die Chemnitzer Partnerstadt Ústí nad Labem und die Hauptstadt Prag, um Neues zu entdecken und auch den Blick auf uns selbst neu zu fokussieren. Die Tschechische Republik, 32 Jahre nach der Samtenen Revolution: Prag ist wirtschaftlich erfolgreich und Ústí hat den Strukturwandel noch immer nicht ganz abgeschlossen, der sich erstaunlich ähnlich dem Chemnitzer Wandel ähnelt.

Wir treffen Akteure aus der Kultur, Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft. Menschen die sich mit viel Ideenreichtum, Humor und innovativen Ansätzen den Problemen des Rechtspopulismus auseinandersetzen. Welche historischen Gründe gibt es für die aktuelle Situation? Welche Narrative und Erfahrungen der Fremdbestimmung und des Opferseins bestimmen die politischen Diskurse? Welche Formen der Selbstermächtigung haben Akteure der Kultur und der Zivilgesellschaft gefunden? Und wie brechen sie das fast homogene Bild der tschechischen Gesellschaft auf? Wo sind die ungehörten Narrative?

Wir treffen spannende Gesprächspartner:innen an Orten die Tschechien bewegen. Erlebt ein antirassistisches Fußballturnier eines Roma-Clubs, spürt das Performancefestival KULT, hört die Geschichten von engagierten Journalist:innen und Künstler:innen, erkundet Prag auf digitalen Stadtrundgängen und sprecht mit progressiven Stadtteilpolitiker:innen.

Rückfragen an: Frauke.Wetzel@asa-ff.de, 0371/23574111

Zum Anmeldeformular

Anmeldeschluss ist der 18. September 2020

Programm Bildungsreise 2020

Narrativ der Fremdbestimmung und Selbstermächtigung

15.-18.10.2020

Ústí nad Labem und Prag

Stand: 28.08.2020

Vortreffen: 2. Oktober, 17 Uhr, Haus Arthur

Donnerstag, 15.10.2020

Ústí nad Labem

Abreise 7:30 Uhr in Chemnitz Hauptbahnhof, Ankunft Ústí nad Labem 10:18

Rundgang Themen Geschichte, Gegenwart der Tschechischen Republik und insb. Ústí nad Labem

Fakultät für Kunst und Design Ústí nad Labem, FUD : Vortrag/Gespräch zu künstlerischem Aktivismus mit Dozent der Designfakultät Jakub Konopka (tbc.)

Besuch in Kleingruppen/VorOrt-Besuche (Absprache bei Vorbesprechung 2.10.)

Abends:

Freitag, 16.10.2020 Prag

9:17 Abfahrt nach Prag

Gespräch mit Journalistin Fatima Rahimi (Deník Referendum, Radio Wave u.a.)

Besuch in Kleingruppen/VorOrt-Besuche (Absprache bei Vorbesprechung 2.10.)

Samstag, 17.10.2020 Prag, Weiterfahrt nach Ústí nad Labem

10 Uhr Abfahrt Hauptbahnhof, nach Ústí nad Labem

Sonntag, 18.10. Ústí nad Labem

Auswertung im Café /Brunch, Bárka Café

Eingeladen sind alle bisherigen Gesprächspartner:innen, gezeigt werden Fotos der letzten Tage von Teilnehmenden

Abreise 13:39

Weitere Informationen hier

ASA-FF

Der ASA FF e.V. aus Chemnitz fördert Globales Lernen und entwicklungspolitische Bildung für eine nachhaltige und global gerechte Entwicklung. Hierzu vernetzen wir unsere Mitglieder untereinander und mit Gleichgesinnten und betreiben Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, z. B. in Form von Seminaren, Tagungen, Trainings und Kampagnen.