16.01. – 14.05. | Fortbildungsreihe „Do it yourself“ – Potenziale selbstverwalteter Jugend(Frei)Räume | Dresden

Am 16.01.2020 startet in Dresden eine Fortbildungsreihe für Tätige in der Jugend- und Sozialarbeit sowie Ehrenamtler*innen und andere Interessierte, zum Thema selbstverwaltete (Jugend)Freiräume.

Von Januar bis Mai 2020 werden fünf aufeinander aufbauende Workshops stattfinden, die sich mit den Themen Geschichte, der Bedeutung jugendlicher Selbstverwaltung, migrantischer Selbstorganisation, Erschließung und Organisation selbstverwalteter Räume sowie deren politischen Chancen, Möglichkeiten und Herausforderungen beschäftigen. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu den Themengebieten zu informieren, um Raum zur Diskussion und Reflektion zu schaffen und sich Handlungsfähigkeit anzueignen.

Nähere Informationen zum Ablauf und zu den Inhalten finden Sie im Flyer (download als .PDF, 1,5 MB). Die weiteren Veranstaltungsorte werden in Räumen (jugendlicher) Selbstverwaltung in Sachsen stattfinden. Wir achten dabei auf gute Erreichbarkeit.

Wir bitten alle Interessierten sich bis zum 29.11.2019 bei den Mitarbeiter*innen Ina Lorenz & Daniel Krellmann anzumelden, unter: junge-demokratie[aet]kulturbuero-sachsen.de

Ihre Fragen beantworten wir gern auch telefonisch unter 0351/ 32 33 660 sowie 0178/617 48 42 (I. Lorenz) und 0157/ 805 35 587 (D. Krellmann).

Die Teilnahmeplätze sind beschränkt.

Kosten für die gesamte Fortbildungsreihe belaufen sich auf 50,00 €.
Die Teilnahme für Einzelveranstaltungen (Restplätze) beträgt 10,00 €.

Kulturbüro Sachsen e.V.

Das Kulturbüro Sachsen e.V. berät lokale Vereine, Jugendinitiativen, Kirchgemeinden, Netzwerke, Firmen sowie Kommunalpolitik und -verwaltung in Sachsen mit dem Ziel, rechtsextremistischen Strukturen eine aktive demokratische Zivilgesellschaft entgegenzusetzen.