17.-19.09. | Gedenk-Wochenende „Hoyerswerda 1991 – Erinnerungen – Einsichten – Perspektiven“ | Hoyerswerda

Autor_innen: Stadt Hoyerswerda

Gemeinsam mit der Initiative Zivilcourage, der Volkshochschule Hoyerswerda und dem Stadtmuseum Hoyerswerda organisiert die Stadtverwaltung mit zahlreichen Partnern und Förderern das Gedenkwochenende »Hoyerswerda 1991: Erinnerungen – Einsichten – Perspektiven« vom 17. bis 19. September 2021.

Seit den Ereignissen aus dem Herbst 1991 steht bei vielen der Name Hoyerswerda als Synonym für Ausländerfeindlichkeit, Intoleranz und Rechtsextremismus. Die zurückliegenden 30 Jahre zeichnen ein anderes Bild von Hoyerswerda. Trotz der gravierenden Probleme und Herausforderungen, denen sich die Stadt auf Grund der demografischen Entwicklung und struktureller Umbrüche stellen muss, gibt es intensive Bemühungen und sichtbare Erfolge bei der Gestaltung eines bunten und von Urbanität geprägten öffentlichen Lebens in Hoyerswerda.

Mit den Veranstaltungen soll einerseits die Sicht der damaligen Opfer gezeigt, andererseits aber auch die Betrachtung und Reflektion der Ausschreitungen in Hoyerswerda, Rostock, Mölln und Solingen im gesamtdeutschen Kontext nachgezeichnet werden. Nur wenn man die Ereignisse aus dem Herbst 1991 als Teil der Stadtgeschichte von Hoyerswerda annimmt, kann das zu einem aufeinander zugehen und zu Versöhnung führen.

Sie sind eingeladen, sich bei den vielfältigen Veranstaltungen von 17. bis 19. September 2021 zu informieren, zu erinnern, Ihre Sichtweise auf die Geschehnisse darzulegen und über aktuelle Probleme und Fragen zu diskutieren.

Programmüberblick:

Freitag, 17.09.2021:

15.00 Uhr: Eröffnung der Foto-Ausstellung „Wir waren Kollegen“, Lausitz-Center Hoyerswerda17.00 Uhr: Hoyerswerda • Rostock • Mölln • Solingen – Auftakt zum Gedenkwochenende und Eröffnung der IKW, Lausitzhalle Hoyerswerda

Samstag, 18.09.2021:

11.00 Uhr: 30 Jahre Herbst 1991: Verantwortung übernehmen – Kontinuitäten aufzeigen!, Stadtrundgang ab Bahnhofsvorplatz
15.00 Uhr: „Das war schön und am Ende schlimm“ – Vertragsarbeit in der DDR, Lausitzhalle Hoyerswerda
17.00 Uhr: „Vergessen werd ich nie“ – Gedenkveranstaltung zu Hoyerswerda 1991, Lausitzhalle Hoyerswerda19.00 Uhr: „Das habe ich nicht gewusst…“ – Die Verarbeitung der Ereignisse von 1991 in Hoyerswerda, Lausitzhalle Hoyerswerda

Sonntag, 19.09.2021:

09.30 Uhr: Gottesdienst „Meines Bruders Hüter sein“, Martin-Luther-King Haus
11.00 Uhr: Buchpremiere „Kinder von Hoy. Freiheit, Glück und Terror“, Bürgerzentrum „Braugasse 1“
15.00 Uhr: „Anders sein – Damals wie heute? Erinnern aus migrantischer Perspektive“, Bürgerzentrum „Braugasse 1“

Mehr Informationen

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!