18.07. | Gewalterfahrungen von LSBTTIQ* in Sachsen | Chemnitz

18.30 AIDS-Hilfe Chemnitz e.V., Karl-Liebknecht-Straße 17b, 09111 Chemnitz

Eine Veranstaltung im Rahmen des CSD Chemnitz 2019

Bisher gibt es keine wissenschaftlichen Studien, die sich mit vorurteilsbezogener Gewalt bzw. Hasskriminalität gegen LSBTTIQ* und deren polizeilicher Erfassung im Bundesland Sachsen beschäftigen. Aus diesem Grund hat die LAG Queeres Netzwerk Sachsen in Kooperation mit der Fakultät Soziale Arbeit der Hochschule Mittweida dazu die erste fragebogenbasierte Erhebung für den Freistaat durchgeführt. Mit den Ergebnissen soll eine wissenschaftliche Diskussionsgrundlage über Hasskriminalität, geeignete Hilfen und einen angemessenen Opferschutz in Sachsen geschaffen werden.

Die Ergebnisse der Studie wird die LAG Queeres Netzwerk Sachsen  im Rahmen der CSD-Woche in Chemnitz vorstellen. Im Anschluss gibt es Raum für Diskussionen und Gespräche.
Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/2404065553170409/

LAG Queeres Netzwerk Sachsen

Die LAG Queeres Netzwerk Sachsen fördert mit Veranstaltungen, Materialien und Sensibilisierung die gleichberechtigte Teilhabe von lesbischen Frauen, schwulen Männern, bisexuellen, transgender, trans- und intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTTIQ*) und die Gleichberechtigung aller Geschlechter in deren vielfältigen Lebensentwürfen über alle Generationen hinweg in Sachsen.