18. oder 19.06. | „Aber sag doch mal wofür Du bist!?“ ein Argumentationstraining für demokratische Positionen | Online

14:00 – 19:00 oder 11:00 – 16:00 Uhr | Ort bei Anfrage

Autor_innen: Gegenargument und stuhlkreis_revolte

Wir müssen uns häufig damit auseinandersetzen, wie wir rechten Positionen begegnen. Wie grenze ich mich ab; wie widerspreche ich; welche Argumentationen greifen; wie treffe ich den richtigen Ton. Argumentationstrainings gegen rechte Positionen sind leider für viele von uns notwendig geworden.
Dabei besteht unser Engagement und unsere politische Arbeit eigentlich nicht nur aus einem Abwehrkampf gegen rechte Aussagen. Wir haben auch eigene politische Ziele, emanzipatorische Ideen und Utopien. Wir setzen uns ein für eine bessere und gerechtere Welt!

In diesem Workshop wollen wir üben für diese zu argumentieren. Wie können wir für unseren Standpunkt eintreten, unsere Ideen greifbar machen, für unsere Werte streiten.
Dabei soll es nicht um Rhetorik gehen, also die Frage wie ich eine Diskussion gewinne. Vielmehr wollen wir dabei helfen, der eigenen Meinung eine starke Stimme zu geben.

Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene. Wir wollen euch ermutigen eure eigenen politischen Positionen selbstbewusst zu vertreten.

Das Ganze wird als halbtägiges online-Seminar stattfinden und ist kostenfrei.

Und wir bieten das Seminar zwei Mal an:

Freitag 18. Juni 14 bis 19 Uhr in Kooperation mit dem Komplex Schwerin

Samstag 19. Juni, 11 bis 16 Uhr in Kooperation mit dem Horte – AJP 1260 e.V. Strausberg

Wenn du Lust teilzunehmen hast schreibe einfach eine Mail an:

anmeldung@stuhlkreisrevolte.de

Diese Projekt ist eine Kooperation von Gegenargument und stuhlkreis_revolte und wird unterstützt von „Förderfonds Demokratie“.

Weitere Informationen hier

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!