19.05.20 | Stream: Unsichtbar!? Lsbtiaq* im ländlichen Raum

19:00 – 20:00

Autor_innen: LAG Queeres Netzwerk Sachsen u.a. (Facebook)

Am 17. Mai wird jährlich der #IDAHIT*, der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*feindlichkeit begangen. Auch in mehreren sächsischen Kleinstädten sollten dazu in diesem Jahr Veranstaltungen stattfinden, die nun verschoben werden müssen.

Wie leben Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche, queere und asexuelle Menschen eigentlich generell in den Kleinstädten und dem ländlichen Raum in Sachsen, welche Bedarfe und Herausforderungen haben sie, auch jetzt, unter erschwerten Bedingungen von Kontaktbeschränkungen und beginnender Wirtschaftskrise? Und wie können sie unterstützt werden?

Mit:

  • Manuela Tillmanns (RosaLinde Leipzig e.V., Umlandberater*in im Projekt Queer durch Sachsen in den Landkreisen Leipzig, Mittelsachsen, Nordsachsen),
  • Danilo Ziemen (Gerede E V Dresden, Umlandberater* im Projekt „Que(e)r durch Sachsen“ in den Landkreisen Bautzen, Görlitz, Sächsische Schweiz/Osterzgebirge),
  • Franziska Böhm (Camillo Kino Görlitz)
  • Moderation: Vera Ohlendorf (LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V.)

Im Chat können Fragen gestellt und Statements abgegeben werden.

Klickt einfach ab 15 Minuten vor dem Event auf den Link. Danach ist es nötig, ein sich automatisch öffnendes Programm herunterzuladen. Keine Anmeldung erforderlich.

Link zum Stream: https://us02web.zoom.us/j/97272070695

Wir verwenden Zoom für den Stream. Unsere Datenschutzerklärung haben wir entsprechend erweitert. Diese ist hier einsehbar: www.queeres-netzwerk-sachsen.de/datenschutzerklaerung

LAG Queeres Netzwerk Sachsen

Die LAG Queeres Netzwerk Sachsen fördert mit Veranstaltungen, Materialien und Sensibilisierung die gleichberechtigte Teilhabe von lesbischen Frauen, schwulen Männern, bisexuellen, transgender, trans- und intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTTIQ*) und die Gleichberechtigung aller Geschlechter in deren vielfältigen Lebensentwürfen über alle Generationen hinweg in Sachsen.