27.02. | Deutschland rechts außen – Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können | Döbeln

19:00 Café Courage, Bahnhofstraße 56, Döbeln

Lesung & Diskussion mit Matthias Quent

Reaktionäre Parteien verzeichnen wachsenden Zulauf – und sie gewinnen sogar Wahlen. Der Hass wächst, ehemalige Konservative verbünden sich mit Neonazis. Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft geraten unter Druck. Doch der Rechtsruck ist kein zufälliges Phänomen – im Gegenteil: Die Rechtsradikalen arbeiten seit Jahrzehnten daran, ihre Pläne umzusetzen, während Gesellschaft und Politik ohnmächtig erscheinen. Dabei müsste gerade uns Deutschen die Mechanismen, mit denen die Rechten die Demokratie attackieren, bekannt vorkommen.
Matthias Quent deckt in seinem Buch faktenreich die Strategien und Ziele der Rechten auf und zeigt, warum dennoch Hoffnung besteht für unsere Demokratie besteht, und was die Politik und wir alle im Alltag tun können. Denn eine starke Demokratie darf sich nicht von radikalen und populistischen Rechten jagen lassen, sondern lässt sie am besten rechts liegen.

Dr. Matthias Quent wird im Rahmen der Veranstaltung zunächst einen Einblick in seine Analysen geben und die zentralen Thesen von „Deutschland rechts außen“ herausarbeiten. Danach besteht die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.
Dr. Matthias Quent ist Leiter des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena. Seine Arbeitsschwerpunkte sind politische und öffentliche Soziologie, Demokratie- und Rechtsextremismusforschung.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung

Treibhaus e.V. Döbeln

Der Treibhaus e.V. Döbeln ist ein soziokulturelles Zentrum im Landkreis Mittelsachsen und bietet Projekte zu Integration, politischen Bildung, Jugendarbeit und viel Raum für Begegnung im Café Courage.