29.05. | Launch der App-basierten Stadtführung zum NSU-Komplex | Chemnitz

16:00 – 22:00, Open Space, Brückenstraße 10, 09111 Chemnitz

Die Geschichtswerkstatt Chemnitz “Jugendarbeit in der Transformationsgesellschaft” (Trafo) (facebook) hat die Aktivitäten des NSU-Kerntrios in Chemnitz aufgearbeitet. Die Jugendlichen haben zunächst eine Ausstellung entwickelt, die in Ausschnitten im Chemnitz Open Space zu sehen ist. Zusätzlich ist in Zusammenarbeit mit Schauspieler*innen des Theaters Chemnitz ein „Critical Walk“-entstanden – eine App-basierte Stadtführung zu den Wohn- und Ereignisorten des NSU-Komplexes in Chemnitz.

Zum Launch unserer App „Critical Walk“ laden wir Sie und Euch herzlich in Chemnitz Open Space ein! Los geht es ab 16:00 mit Bus-Shuttles zum Startpunkt der App-Führung im Stadtteil Kaßberg/Altendorf. Um 19:00 hält Kerstin Köditz, Sprecherin für antifaschistische Politik der Fraktion DIE LINKE im sächsischen Landtag, einen Vortrag zum Thema „Aufarbeitung des NSU Komplexes in Sachsen“. Danach lassen wir den Tag mit einer After Hour Party ausklingen.

Hintergrund

Die Gruppe der Geschichtswerkstatt „Trafo“ stellte sich im Zuge ihrer Auseinandersetzung die Frage, wie der „Nationalsozialistische Untergrund“ in Chemnitz vernetzt war, und ob überhaupt von einem „Untergrund“ die Rede sein kann. Indem sie die Orte, an denen das NSU-Kerntrio gelebt und gewirkt hat, besuchten und dazu recherchierten, kamen sie zu dem Ergebnis, dass es schlichtweg keinen „Untergrund“ gab: Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe konnten sich in Chemnitz frei bewegen, hatten funktionierende soziale Strukturen und ein Netzwerk, welches sie stärkte.

Die Geschichtswerkstatt Chemnitz “Jugendarbeit in der Transformationsgesellschaft” (Trafo) ist ein Kooperationsprojekt des Kulturbüro Sachsen e.V., der Mobilen Jugendarbeit der Jugendberufshilfe und des AJZ Chemnitz.

Für die Förderung der Entwicklung des Critical Walk sowie die Förderung dieses Eröffnungsabends bedanken wir uns bei der Amadeu Antonio Stiftung.

Weitere Infos: https://www.facebook.com/GeschichtswerkstattJAuTrafo/

Kulturbüro Sachsen e.V.

Das Kulturbüro Sachsen e.V. berät lokale Vereine, Jugendinitiativen, Kirchgemeinden, Netzwerke, Firmen sowie Kommunalpolitik und -verwaltung in Sachsen mit dem Ziel, rechtsextremistischen Strukturen eine aktive demokratische Zivilgesellschaft entgegenzusetzen.