29.03.20 16:00 | Online-Demo „Grenzenlose Solidarität – #LeaveNoOneBehind“

Autor_innen: Seebrücke – Schafft sichere Häfen

Direkt zur Online-Demo auf youtube

Aufruf

— En below —

Grenzenlose Solidarität – #leavenoonebehind!
Bundesweite erste Seebrücke Online-Demo.

Wir gehen online! Aufgrund der aktuellen Situation wird die öffentlich sichtbare politische Meinungsäußerung extrem erschwert. Aber das hält uns nicht davon ab, gemeinsam mit euch weiter politischen Druck aufzubauen!
Für unsere erste Online-Demo wird unser Livestream neben Redebeiträgen und Musik zahlreiche Möglichkeiten enthalten, euch direkt zu beteiligen. Außerdem wird unsere virtuelle Demo-Route dafür sorgen, dass unsere und eure Forderungen direkt bei den politischen Verantwortlichen ankommen!

Der Coronavirus kontrolliert gerade unser aller Leben, aber er trifft diejenigen unter uns am härtesten, die auch schon vor Corona entrechtet, diskriminiert und marginalisiert wurden: Geflüchtete Menschen, Menschen an den Grenzen und in den unmenschlichen Lagern in Griechenland und Libyen. Aber auch für die vielen wohnungslosen Menschen in Deutschland ist #staythefuckhome und #socialdistancing nicht möglich!
Derzeit ist die Rede von Solidarität und Zusammenhalt omnipräsent. Doch Solidarität darf nicht nur für Menschen mit deutschem Pass gelten! Solidarität darf nicht an nationalen Grenzen Halt machen, sondern muss grenzübergreifend und grenzenlos sein!
Während deutsche Staatsbürger*innen mit großem finanziellem Aufwand aus dem Urlaub zurückgeholt werden, werden Menschen in den griechischen Lagern erneut alleine gelassen. Alle wissen, dass ihre Situation schon seit Jahren unmenschlich, untragbar und in keiner Weise mit EU- oder deutschem Recht konform ist. Das wird sich im Angesicht des Coronavirus noch ins Unermessliche verschlimmern. Wenn überhaupt bleiben nur noch wenige Tage, um den drohenden humanitären Kollaps in den Lagern abzuwenden. Es muss jetzt gehandelt werden!
Wir fordern von der EU die Lager SOFORT zu evakuieren! Deutschland muss SOFORT Menschen aufnehmen. Über 140 Kommunen, Städte und Länder sind bereit, Menschen aufzunehmen. Das Bundesinnenministerium muss SOFORT seine Blockadehaltung beenden. Solidarität muss für ALLE gelten!

Wir können nicht gemeinsam auf die Straße und dort unsere Wut und unsere Besorgnis kundtun – dennoch können wir unsere Forderungen sichtbar machen. Deswegen starten wir die erste interaktive Seebrücke Online-Demo.
Hierfür brauchen wir euch alle: Seid am Sonntag, 29.03. um 16 Uhr live dabei!
Wenn ihr wollt, schickt uns schon im Vorfeld kurze (30 – 60 Sekunden) Videos von euch mit euren Statements und Forderungen. Werdet kreativ und bastelt Schilder und Banner, hängt sie aus euren Fenstern, um damit eure Solidarität zu zeigen und schickt uns Fotos davon. Beides an: online-events@seebruecke.org
Weitere Infos und der Link zum Livestream der Online-Demo folgen bald hier.
Teilt den Aufruf in all euren Kreisen, denn auch online zählt: je mehr wir sind, desto besser!
Solidarität trotz Corona – Refugees Welcome!!
Solidarität FÜR ALLE – #leavenoonebehind!

#HumanitätJetzt #HanauWarKeinEinzelfall #EuropeMustAct #SaveThemAll #WirHabenPlatz #ShameOnEU #RefugeesWelcome #OpenTheBorders #StayAtHome #StayAtHomeDemo

— EN —

Solidarity without borders – #leavenoonebehind! First nationwide “Seebrücke” Online Demonstration

We are going online! Due to the current situation, it is extremely difficult to publically express political opinions. But that won’t keep us from continuing building political pressure, together with you!
Alongside speeches, music and multiple opportunities to participate, our online route will make sure, our demands will reach the political decision makers.
The Coronavirus is controlling all of our lives, however it affect those the most, that were already deprived of their rights, discriminated and marginalised before Corona: Refugees, people at the borders and in the inhumane camps of Greece and Libya. But also many homeless people in Germany, for whom #staythefuckathome and #socialdistancing is impossible right now.
Right now, we can hear the call for solidarity and social cohesion everywhere. But solidarity cannot only be applied to people with the German citizenship. Solidarity cannot stop at national borders, but has to be limitless and overcome borders. While German tourists are being brought back with a huge financial expenditure, people in Greek camps are, once again, being left alone. Everyone knows, that the situation has been inhumane, unbearable and in no way conform with EU or German law for years. And this will worsen to the immeasurable in face of the Coronavirus. If at all, we only have days remaining to stop the complete humanitarian collapse in the Greek camps. We have to act now!! We demand the EU to immediately evacuate the camps! Germany has to immediately receive people. More than 140 districts, cities and states are ready and willing to receive people. The Minister of Interior immediately has to stop its blockage of this. Solidarity has to apply to EVERYONE!
We cannot go on the street together to voice our anger and concern – but this won’t keep us from voicing our demands. That’s why we will start out first interactive Seebrücke online demonstration. And for that we need you: Join live on Sunday, 29.03. at 4 pm. If you want, send us short videos (30 – 60 sec) with your statements and demands. Be creative and make signs and banners, put them outside your windows and show your solidarity. Send photos and videos to: online-events@seebruecke.org
Here you will find more Info and the link to the online demonstration very soon.
Share this in all your circles, because even online: the more we are, the better! Solidarity in times of Corona – Refugees Welcome!!
Solidarity for everyone – #leavenoonebehind!
#HumanitätJetzt #HanauWarKeinEinzelfall #EuropeMustAct #SaveThemAll #WirHabenPlatz #ShameOnEU #RefugeesWelcome #OpenTheBorders #StayAtHome #StayAtHomeDemo

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!