22.10. | Keine leichte Sehnsucht: Jüdische Schriftstellerinnen treffen auf Künstler:innen. Ausstellungseröffnung und Panel | Leipzig

Für viele deutsche Juden ist Israel ein Sehnsuchtsort, für viele jüdische Israelis ist Deutschland das ebenfalls, weil sie dort familiäre Wurzeln haben und dadurch eine besondere Anziehung zum Land spüren. Was macht diese Sehnsucht aus und was die Anziehung und Geschichte, die sich darin verbergen? Und wie fließen diese komplexen Gefühle in die Kunst ein? Das Netzwerk Jüdisches Leben bringt in der Ausstellung vier jüdische Künstler:innen und Schriftstellerinnen zusammen, die diese „keine leichte Sehnsucht“ erkunden. d Gedanken zum Judentum und Deutschland austauschen.

Weiterlesen