Login
Benutzername
Passwort
 
Tolerantes Sachsen
 

Regierungskünste in der Sozialen Arbeit



Datum am / vom: 08.12.2017, 17:00 Uhr
Datum bis: 10.12.2017, 12:00 Uhr

Die Soziale Arbeit verschreibt sich der Unterstützung ihrer Adressat*innen und der Gestaltung des sozialen Miteinanders.


Das konkrete Handeln hängt dabei von verschiedenen Einflussgrößen ab: Welche Interessen verfolgt z.B. der öffentliche Träger? Nach welchen Werten richten sich Arbeitgeber*innen im sozialen Bereich? Welche Vorstellungen eines „guten“ Lebens haben die verschiedenen Akteur*innen? Wer darf was mitbestimmen? Welches Verhältnis von Sozial Arbeitenden zu Adressat*innen wird durch die verwendeten Methoden zugrunde gelegt? Wer entscheidet, wann ein Unterstützungsprozess gelungen ist?


Über die Auseinandersetzung mit solchen Fragestellungen können die in und durch unsere Arbeit wirkenden Macht- und Herrschaftsverhältnisse reflektiert werden, denen wir zum Teil ausgesetzt sind, sie aber auch mitbestimmen. Selbst wenn wir davon überzeugt sind, unser professionelles Handeln im besten Sinne demokratisch auszugestalten, agieren wir innerhalb solcher Macht- und Herrschaftsverhältnisse. In Anlehnung an das Denken der „Gouvernementalität“ sind wir damit zugleich Handelnde und Betroffene innerhalb bestimmter Künste des Regierens und Erfahrungen des Regiertwerdens.



Wir möchten mit der Veranstaltung Raum dafür bieten:

    sich kritisch mit den wirkenden Regierungskünsten in der Sozialen Arbeit auseinanderzusetzen und

    gemeinsam über Handlungsalternativen zu diskutieren.

 

 

Anregungen zur Auseinandersetzung werden uns gegeben von:

Prof.‘in Dr. Susanne Maurer,

    Philipps Universität Marburg,

    Institut für Erziehungswissenschaft

Jun.-Prof.‘in Dr. Martina Richter,

    Universität Duisburg-Essen,

    Fakultät für Bildungswissenschaften

Prof. Dr. Fabian Kessl,

    Universität Duisburg-Essen,

    Fakultät für Bildungswissenschaften

 

 

Wer kann teilnehmen?

Fachkräfte und Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen

 

 

Termin:

08.12. – 10.12.2017

Anreise Freitag: 17 – 18 Uhr

(ab 18 Uhr Abendessen)

Abreise Sonntag: 12 Uhr

(ohne Mittagsverpflegung)

 

 

Ablauf:

Freitag, der 08.12.2017:

    Ankommen, Abendessen

    Motivationsabfrage

    Einstiegsdiskussion

 

Samstag, der 09.12.2017:

    Gesprächs-Vortrag: „Verhältnisse des Regierens im Feld der Sozialen Arbeit –

    Reflexionen für eine kritische Praxis“

     Diskussionsgruppen „Das Regieren von Adressat*innen“,

    „Selbst regiert werden“ und „Vom Regieren einer Organisation“

     Plenum und Zusammenführung der Ergebnissen der Diskussionsgruppen

 

Sonntag, der 10.12.2017:

    Offene Fragen an die Referierenden

    Selbstreflexionen

    Ausblicke

 

 

 

Anmeldungen bis 28.11.17 an:

Sächsische Landjugend e.V.

Unterer Kreuzweg 6
01097 Dresden

oder per Mail an:

andreas.borchert@landjugend-sachsen.de

oder im Internet unter:

www.landjugend-sachsen.de/anmeldung

 

 

Kinderbetreuung vor Ort:

Wir bieten in begrenztem Maße vor Ort eine Betreuung für Kinder (ab 2 Jahre) im Nachbarraum an. Dafür erheben wir pro Kind einen Unkostenbeitrag von 25€.

(Bitte beachten Sie hierbei auch die Option der Aufbettung für Kinder.)

 

 

Ansprechpartner:

Andreas Borchert

(Fach- und Bildungsreferent)

Tel.: 0176/99770546

www.landjugend-sachsen.de

 

 

Unterkunft:

SEFANO – Seminarfabrik Nossen

Schützenstraße 32
01683 Nossen

www.sefano.de

 

 

Teilnahmebeitrag

(inklusive Unterbringung, Vollverpflegung, Programmkosten):

Doppelzimmer mit Etagenbett und Bad im Hausflur (im Jugendherbergsstil) [16 freie Plätze]: – 45 Euro –

Doppelzimmer mit Doppelbett und eigenem Bad [8 freie Plätze]: – 65 Euro –

Einzelzimmer mit eigenem Bad [4 freie Plätze]: – 75 Euro –

Aufbettung für Kinder (Kleinkinder im Reisebett sind kostenfrei): – 20 Euro –



Internetadresse:
http://landjugend-sachsen.de/veranstaltung-regierungskuenste-in-der-sozialen-arbeit/




zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
Ansprechpartner
Förderverein Tolerantes Sachsen e.V.
Domplatz 5
04808 Wurzen

Annegret Ode
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Koordination
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Frank Schubert
Mitglieder und Veranstaltungen
Telefon: 03425 82 999 59
Mobil: 0177 466 06 51
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
Termine
21.02.2018
Mehr Veranstaltungen im TolSax-Kalender auf facebook [Land Sachsen]
20.06.2018
Weltflüchtlingstag 2018 / World Refugee Day 2018 [Chemnitz, Stadt]
21.06.2018
Bewerbungsfrist "Aktionsfonds ViRaL" [Bundesrepublik Deutschland]
23.06.2018
Origami-Stammtisch [Landkreis Zwickau]
24.06.2018
Bunt sein - laut werden! Ein Workshop für junge Menschen of Colour und Migrant*innen mit Vincent Bababoutilabo [Dresden, Stadt]
25.06.2018
Seminar „Sichtbare Unsichtbarkeiten. Erlebnispädagogische Stadterkundungen zu Ein- und Ausgrenzungsdynamiken“ [Dresden, Stadt]
27.06.2018
Datenschutzseminar [Dresden, Stadt]
30.06.2018
Antragsfrist "Integrative Maßnahmen", Teil 2 [Land Sachsen]
31.07.2018
Antragsfrist "Integrative Maßnahmen", Teil 1 [Land Sachsen]
18.08.2018
Ostsicht-Festival [Leipzig, Stadt]
Facebook
 

Informieren - Vernetzen - Vertreten