Login
Benutzername
Passwort
 
Home  |  Kontakt  |  Impressum
Datenschutz  |  Spenden
Tolerantes Sachsen
 

Bündnis gegen Rassismus | Demokratie gemeinsam gestalten



Datum am / vom: 25.08.2018, 10:00 Uhr
Datum bis: 25.08.2018, 16:30 Uhr

@ Deutsches Hygiene Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

von Bündnis gegen Rassismus

 

Das Bündnis gegen Rassismus und die Stadt Dresden laden Euch ganz herzlich ein zur Demokratiekonferenz mit dem Titel "Demokratie gemeinsam gestalten" am 25. August 2018 im Deutschen Hygiene Museum Dresden. Besonders hingewiesen sei auf die beiden Workshops "Offen für alle? Meine Organisation in der Migrationsgesellschaft" und "Diskriminierung im pädagogischen Bereich".

 

PROGRAMM


ab 9:15 Uhr Ankommen und Registrierung


10:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

durch Herrn Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden
Frau Dr. Julia Günther, Referentin für Demokratie und Zivilgesellschaft, Bürgermeisteramt
Bündnis gegen Rassismus – Für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen -
Mitveranstalter


10:45 Uhr Impulsvorträge mit Diskussionsmöglichkeit


1. „Blitzlichter extremistischer Szenen im Raum Dresden“

– Herr Thomas Weigel, Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen

 


2. „Neonazistische, rassistische und andere menschenfeindliche Erscheinungsformen als Herausforderung für die Dresdner Stadtgesellschaft“

– Frau Dr. Petra Schickert und Herr Markus Kemper, Kulturbüro Sachsen e. V.

 


3. „Antisemitismus im christlichen Abendland“

- Herr Dr. Christian Staffa, Evangelische Akademie Berlin

 

12:15 Uhr Mittagspause mit Möglichkeit zu Gespräch und Austausch

 


13:15 Uhr Workshopphase


1. „Weiterentwicklung des LHP und der Dresdner Partnerschaft für Demokratie“ –

Austausch und Erarbeitung von Zielen und möglichen Förderschwerpunkten des LHP für das Jahr 2019 (Moderation: n. n., Institut B3)

 

 

2. „Offen für alle? Meine Organisation in der Migrationsgesellschaft“

Ziel des Workshops ist die Förderung von Diversität und die Diskussion zu Fragen wie: Wie können Mitarbeitende mit unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen gut zusammenarbeiten? Wen sprechen wir mit unserer Arbeit an und wen schließen wir aus? Was machen wir, wenn die Öffnung der Organisation für bisher nicht erreichte Menschen in den eigenen Reihen auf Bedenken stößt? (Moderation: n. n., LAGpokuBi/Bündnis gegen Rassismus)

 


3. „Diskriminierung im pädagogischen Bereich.“ -  ein Praxisworkshop


Im Rahmen dieses Workshops geht es darum, sich mit dem Thema Rassismus im pädagogischen Bereich auseinanderzusetzen und über Möglichkeiten für das Team zu informieren und sich auszutauschen. Es werden verschiedene Methoden sowie Herangehensweisen zur Sensibilisierung für das Thema und einer gelingenden pädagogischen Intervention vorgestellt und ausprobiert. (Danilo Starosta, Kulturbüro Sachsen e.V./Bündnis gegen Rassismus)


4. „Zusammenarbeit von Verwaltung, Sicherheitsbehörden und Zivilgesellschaft zur Demokratiestärkung“

Vor dem Hintergrund, dass Demokratiestärkung und die Arbeit gegen Extremismus und Demokratiefeindlichkeit nur durch die Vernetzung von Sicherheitsbehörden, Verwaltung und zivilgesellschaftlichen Organisationen gelingt, sollen Vorschläge für eine gelingende Kooperation dieser Akteure erarbeitet werden. (Moderation: Andreas Tietze, Aktion Zivilcourage e. V.)


15:30 Uhr Kaffeepause


16:00 Uhr Blitzlichter aus den Workshops, Zusammenfassung und Ausblick


16:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.


Anmeldungen bitte bis spätestens 27. Juli 2018 an lhp-toleranz[ at ]dresden.de
Bei weiteren Nachfragen steht Dr. Julia Günther, Referentin für Demokratie und
Zivilgesellschaft auch unter 0351/4882134 zur Verfügung.



Anmeldung zur Konferenz unter (Name und ggf. Verein, Initiative oderAmt) lhp-toleranz[ at] dresden.de bis zum 27. Juli 2018






zurück
Zum Netzwerk

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist eine Plattform von etwa 100 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und vielfältige Lebensweisen sowie gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Auf dieser Plattform finden Sie Analysen, Materialien und Projekte unserer Mitglieder für die demokratische Bildungsarbeit.

 


Über uns | Mitglied werden
 
Ansprechpartner
Förderverein Tolerantes Sachsen e.V.
Domplatz 5
04808 Wurzen

Annegret Ode
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Koordination
Telefon: 0178 5445807
E-Mail: koordination[at]tolerantes-sachsen.de

Frank Schubert
Mitglieder und Veranstaltungen
Telefon: 03425 82 999 59
Mobil: 0177 466 06 51
E-Mail: buero[at]tolerantes- sachsen.de
 
Termine
12.01.2019
Workshopreihe GEW: Sicher Argumentieren gegen Rechts [Leipzig, Stadt]
15.02.2019
Workshop "Haltung Zeigen! Argumentieren gegen antifeministische Äußerungen" [Dresden, Stadt]
23.02.2019
Schmettern gegen Diskriminierung - Volleyballturnier in Schwarzenberg [Erzgebirgskreis]
04.03.2019
Seminar "Wer fragt, der führt! – Fragekompetenz in der politischen Bildung!" [Dresden, Stadt]
09.03.2019
Workshop Handlungs- und Argumentationsstrategien gegen Menschenfeindlichkeit und Rassismus [Dresden, Stadt]
22.03.2019
Seminar: „Fotografieren mit dem Smartphone für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ [Dresden, Stadt]
16.04.2019
Seminar "Dialog mit Andersdenkenden" [Dresden, Stadt]
16.05.2019
Fortbildung: Land in Sicht - Auseinandersetzung mit Ablehnungshaltungen in Jugend- und Sozialräumen [Landkreis Leipzig]
23.05.2019
Weiterbildung: Land in Sicht - Strategische Auseinandersetzung mit Rassismus und Nationalismus [Erzgebirgskreis]
23.08.2019
"Stains in the Sun #7" - Open Air Festival mit Musik und Workshops [Erzgebirgskreis]
Facebook
 

Informieren - Vernetzen - Vertreten