Nächstmöglich | Bildungsreferent*in Internationale Jugendarbeit in Teilzeit | Chemnitz

Autor_innen: AGJF Sachsen

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in im Bereich Fortbildung/ Beratung mit Arbeitsschwerpunkt Internationale Jugendarbeit (IJA) in Teilzeit 20h/Woche zur Mitarbeit in einem dreiköpfigen Projektteam.

Die Fachkraft sollte entsprechend dem Fachkräftegebot nach §72 SGB VIII über einen sozialpädagogischen berufsqualifizierenden (Fach-)Hochschulabschluss verfügen. Praktische Vorerfahrungen, Fremdsprachenkompetenz und theoretische Kenntnisse insbesondere zu Themen im Zusammenhang mit Internationaler Jugendarbeit und interkulturellem Lernen werden erwartet. Berufserfahrungen in der Jugendhilfe, insbesondere im Bereich der Jugendarbeit, sowie Moderations- und Beratungskompetenz sind ebenso erforderlich wie Erfahrungen in der Projektarbeit.

Zu den Hauptaufgaben als Bildungsreferent*in gehören innerhalb des Projektteams:

  • Inhaltlich-fachliche Mitarbeit in der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit (IJA) Sachsen gemäß vorliegendem Konzept
  • Wahrnehmung von Vor-Ort-Kontakten (z.B. Arbeitskreise) und Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Vernetzungs- und Fachveranstaltungen sowie Fortbildungsangeboten zur IJA für Praktiker*innen
  • Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit zur Stärkung der IJA (z.B. Pflege der Webpräsenz, Recherche/ redaktionelle Bearbeitung/ Versand des Newsletters).

Die Fachstelle wirkt darüber hinaus in regionalen, bundesweiten und europäischen Netzwerken zur Jugendmobilität und internationalen Jugendarbeit mit und unterstützt bei der Planung und Durchführung von internationalen Jugendbegegnungen und Fachkräfteaustauschprogrammen sowie in europabezogenen bzw. internationalen Projekten sächsischer Träger und Institutionen (Antragstellung, Programmplanung, Abwicklung von Projekten).

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L EG 9. Die Stelle ist im Rahmen der Projektförderung zeitlich auf Grundlage der Bewilligung durch die Förderbehörde befristet zu besetzen, eine kontinuierliche Weiterführung der Fachstelle in Abstimmung mit der Fachbehörde angestrebt. Die Einarbeitung in die verantwortungsvolle Tätigkeit und die kollegiale Einbindung in die Team-Strukturen werden gewährleistet.  

Wir bieten ein kreatives, fachlich erfahrenes und spezialisiertes Team, einen unterstützenden, organisationalen Rahmen, interne Fachberatung, Reflexion und Möglichkeiten der eigenen Fortbildung.

Arbeitsort ist die Geschäftsstelle der AGJF Sachsen e.V. in Chemnitz, der Wirkungskreis bezieht sich auf Sachsen und auf das europäische Ausland. Erwartet werden die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und der Besitz eines Führerscheins zur Nutzung von Dienstfahrzeugen.

Wenn Sie Interesse an der ausgeschriebenen Stelle haben, dann senden Sie ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bitte umgehend per Mail an miebach-stiens[at]agjf-sachsen.de oder schriftlich an AGJF Sachsen e.V. z.Hd. Geschäftsleitung, Neefestraße 82, 09119 Chemnitz.

Die AGJF Sachsen ist Dach- und Fachorganisation für Jugendarbeit und Jugendhilfe. Mit den Geschäftsfeldern Fortbildung – Beratung – Service bieten wir für unsere Mitgliedsorganisationen, sozialpädagogische Fachkräfte und interessierte Partner*innen Qualifizierungs-, Unterstützungs- und Entwicklungsleistungen an und führen modellhafte Projekte durch. Die AGJF Sachsen ist Herausgeberin des CORAX-Fachmagazins.

Datenschutzhinweis.

Innerhalb des Bewerbungsverfahrens speichern und verarbeiten wir Ihre Daten zur Stellenprüfung.

Nach Beendigung der Bewerbungsphase, spätestens nach 6 Monaten löschen wir Ihre Bewerbung und den damit verbundenen Anhängen. Ausdrucke werden durch den Shredder vernichtet. Beteiligte Personen sind darüber in Kenntnis gesetzt, Ihre Angaben und Informationen vertraulich zu behandeln.

Alle Informationen sind auch in der PDF-Stellenbeschreibung nachzulesen.

Hinweis zur Einhaltung des Fachkräftegebots gemäß § 72 SGB VIII in Verbindung mit § 75 Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe

Träger der freien Jugendhilfe sollen die „fachlichen und personellen Voraussetzungen erwarten lassen, dass sie einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Erfüllung der Aufgaben der Jugendhilfe zu leisten imstande sind“ (§75 SGB VIII). Entsprechend gilt das Fachkräftegebot nach §72 SGB VIII auch für freie Träger: „Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen bei den Jugendämtern und Landesjugendämtern hauptberuflich nur Personen beschäftigen, die sich für die jeweilige Aufgabe nach ihrer Persönlichkeit eignen und eine dieser Aufgabe entsprechende Ausbildung erhalten haben (Fachkräfte) oder aufgrund besonderer Erfahrungen in der sozialen Arbeit in der Lage sind, die Aufgabe zu erfüllen. Soweit die jeweilige Aufgabe dies erfordert, sind mit ihrer Wahrnehmung nur Fachkräfte oder Fachkräfte mit entsprechender Zusatzausbildung zu betrauen.“ (§72 SGB VIII)

Hier geht’s direkt zur Ausschreibung

Download der Stellenausschreibung (PDF)

AGJF Sachsen e.V.

Die AGJF Sachsen ist Dach- und Fachorganisation für Jugendarbeit und Jugendhilfe. Unser Ziel ist es, mit unseren Leistungsangeboten die fachliche Kompetenz von Jugendarbeiter*innen zu verbessern und ihnen praktische Hilfestellungen zu geben.