09.09.2020 | TolSax Konkret Digital | Am Ende des Regenbogens steht ein Topf aus Gold

Zum Flyer | Zum farbsparenden Ausdruck

Fundraising für zivilgesellschaftliche Initiativen

09.09. | 17:00 – 19:00 Digital | Zugangsinformationen bei Anmeldung

Viele zivilgesellschaftliche Projekte, Initiativen und Vereine, die sich in Sachsen für eine demokratische Kultur einsetzen, sich gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit und für gesellschaftliche Vielfalt engagieren, finanzieren sich durch Förderprogramme vom Land. Immer wieder gibt es aber auch den Bedarf an finanziellen Mitteln neben diesen Fördergeldern. Dies kann z. B. projektgebunden vorkommen, um die eigene Abhängigkeit von einer rechtzeitigen und genügenden Fördermittelausschüttung mindern zu können oder um die benötigten Eigenmittel für die Antragstellung aufzutreiben.

Damit Träger und Initiativen nachhaltig wirksam sein können und finanziell auf stabilen Beinen stehen, bedarf es Strategien für effektive Spendenkampagnen. Auch sollten die Möglichkeiten der kontinuierlichen Rücklagenbildung abgewogen werden, um das Risiko zu mindern, durch schwierige Umstände vor dem finanziellen Aus zu stehen.

Wir möchten dazu einladen, uns diesbezüglich auf der Grundlage eines Impulsreferats von Matthias Daberstiel digital auszutauschen.

Dabei stellen sich uns insbesondere folgende Fragen:

  • Welche Möglichkeiten der Eigenmittelbeschaffung seht Ihr für Vereine in Sachsen?
  • Welche Erfahrungen diesbezüglich gibt es unter Euch?
  • Wie könnt Ihr potenzielle Unternehmenskooperationen angehen und was gibt es dabei zu beachten?

Wir sind gespannt auf einen konstruktiven und inspirierenden Austausch mit Euch!

Die Sprecher_innen des Netzwerks Tolerantes Sachsen

Der Impuls

Matthias Daberstiel von der Spendenagentur aus Dresden wird einen kurzen Überblick geben darüber, wie Vereine erfolgreiche Spendenkampagnen durchführen, welche Möglichkeiten er aus seiner Arbeit zur kontinuierlichen Eigenmittelbeschaffung von Vereinen sieht und was es zu beachten gilt bei der Kooperation von zivilgesellschaftlichen Vereinen mit Unternehmen.

Es wird anschließend genügend Raum für Eure Fragen und best practice-Beispiele in den Diskussionen geben.

Moderation: Franziska Fehst (Augen auf e.V.) und Heiko Weigel (different people e.V.), Sprecher_innen des Netzwerks Tolerantes Sachsen

Zielgruppe

Der Online-Austausch richtet sich an Vereine, Organisationen und Initiativen, die sich in Sachsen für Demokratie und gegen Rassismus einsetzen.

Veranstaltungsort und technische Informationen

Der Online-Austausch findet am 09.09.2020 17:00 – 19:00 statt.

Für die Teilnahme am Online-Austausch sind Computer, Internetanschluss sowie Webcam und ggf. ein Headset notwendig. Eine Teilnahme über Telefon ist ebenso möglich. Weitere technische Informationen folgen nach Anmeldung.

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 07. September 2020 per E-Mail an veranstaltung@tolerantes-sachsen.de

Informationen zum Datenschutz:
Mit der Anmeldung überlassen Sie dem Förderverein Tolerantes Sachsen e.V. personenbezogenen Daten (wie z.B. Ihre E-Mail-Adresse). Diese werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung der Anmeldung gemäß der europäischen Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erhoben, verarbeitet und gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Sie können der Nutzung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen jederzeit schriftlich unter koordination@tolerantes-sachsen.de widersprechen.

Kontakt

Förderverein Tolerantes Sachsen e.V.

Vince von Gynz-Rekowski

Domplatz 5

04808 Wurzen

E-Mail: veranstaltung@tolerantes-sachsen.de

TolSax Konkret

Eine Veranstaltung der Reihe TolSax Konkret des Netzwerks Tolerantes Sachsen.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Veranstalter ist das Netzwerk Tolerantes Sachsen, vertreten durch die Sprecher_innen-Gruppe.

TolSax Konkret – Save the Date

14.11. | TolSax Konkret | Solidarisch durch die Krise – Demokratisches Engagement stärken | Dresden

In der Corona-Krise treten gesellschaftliche Probleme wie durch ein Brennglas stärker zu Tage: Verschwörungsmythen haben Hochkonjunktur und verbreiten rassistische und antisemitische Erzählungen. Auf sogenannten „Hygiene-Demos“ werden vermeintlich die Grund- und Freiheitsrechte verteidigt – u.a. von Menschen, die unsere demokratische Grundordnung lieber abschaffen würden.

Bei der TolSax Konkret möchten wir mit Euch in den Austausch darüber treten, wie zivilgesellschaftliches Engagement auf diese Problemlagen reagieren kann. Wie wir auch in Zeiten knapper Finanzen unser Engagement nachhaltig gestalten können. Und wie wir uns dabei solidarisch unterstützen können. Mehr Informationen folgen

Gefördert von

Das Projekt wird gefördert vom Sächsischen Landesprogramm „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“. Die Zuwendungen stammen aus Steuermitteln. Diese Steuermittel werden auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes zur Verfügung gestellt.

TolSax Konkret

Auf unseren jährlichen Vernetzungstreffen diskutieren wir aktuelle Entwicklungen, Probleme in den einzelnen Regionen Sachsens und Eure Bedarfe. Ihr könnt Euch weiterbilden und andere Engagierte kennenlernen. Ihr habt Fragen oder möchtet Euch für eine TolSax Konkret anmelden? Schreibt uns!