25.01. | Nora Goldenbogen: Zur Judenverfolgung in Dresden durch die Nationalsozialisten | Dresden

Bei der Veranstaltung der Städtischen Bibliotheken Dresden in Kooperation mit HATiKVA e.V. erinnert Nora Goldenbogen wie in ihrem Buch „ Seit ich weiß, dass Du lebst – Liebe und Widerstand in finstersten Zeiten“ (Hentrich & Hentrich, 2022) an ihre Eltern Netty und Hellmut Tulatz durch ihren Briefwechsel zwischen Juni und November 1946. Deren 1935 geschlossene Ehe galt als „Rassenschande“. Durch Denunziation gerieten sie 1943 ins Visier der Gestapo und wurden getrennt. Erst Ende des Jahres 1946 sahen sie einander in Dresden wieder.

Weiterlesen

03.11. | Handlungsoptionen gegen Antisemitismus (Teil von: Fortbildungsreihe für Multiplikator*innen) | Dresden

In der letzten Veranstaltung der Fortbildungsreihe des djo Landesverband Sachsen e.V. in Kooperation mit Hatikva e.V. und KIgA e.V. wird sich noch einmal intensiv mit Handlungsstrategien gegen Antisemitismus auseinandergesetzt. Verschiedene Ansätze aus der pädagogischen Praxis werden aufgezeigt, anhand von Fallbeispielen praktisch erprobt und diskutiert. Zusätzlich werden weitere Strategien im Umgang mit Antisemitismus und lokale Akteure aus Dresden und Sachsen vorgestellt.

Weiterlesen

28.10. | Das Gerücht über die Anderen – Verschränkungen von Antisemitismus, Rassismus gegen Rom*nja und Sint*ezze und Sozialchauvinismus | Dresden

Herbstschule mit Vorträgen, Werkstattbericht, Workshops und Exkursion zu Verschränkungen von Antisemitismus, Rassismus gegen Rom*nja und Sint*ezze und Sozialchauvinismus. Eine Kooperation zwischen RomaRespekt bei Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen, HATiKVA e.V., audioscript.net und Goethe Institut Dresden.

Weiterlesen

[leider abgesagt!] 15.09. | Motivationen antisemitischen Denkens und Handelns (Teil von: Fortbildungsreihe für Multiplikator*innen) | Dresden

Die Fortbildungsreihe des djo Landesverband Sachsen e.V. in Kooperation mit Hatikva e.V. und KIgA e.V. möchte MultiplikatorInnen der außerschulischen Jugendarbeit dabei unterstützen, diese Hürden zu überwinden. Um Unsicherheiten im Umgang mit Antisemitismus abzubauen, setzen wir uns gemeinsam mit seinen Funktions- und Erscheinungsweisen auseinander und diskutieren verschiedene Handlungsoptionen im Umgang mit diesen.

Weiterlesen

19.05. | Israelbezogener Antisemitismus (Teil von: Fortbildungsreihe für Multiplikator*innen) | Dresden

Die Fortbildungsreihe des djo Landesverband Sachsen e.V. in Kooperation mit Hatikva e.V. und KIgA e.V. möchte MultiplikatorInnen der außerschulischen Jugendarbeit dabei unterstützen, diese Hürden zu überwinden. Um Unsicherheiten im Umgang mit Antisemitismus abzubauen, setzen wir uns gemeinsam mit seinen Funktions- und Erscheinungsweisen auseinander und diskutieren verschiedene Handlungsoptionen im Umgang mit diesen.

Weiterlesen

09.07.20 | Fortbildung: Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus

Im Workshop von djo-Deutsche Jugend Europa (Landesverband Sachsen) und Hatikva e.V. erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die historische Entwicklung des Antisemitismus, ausgehend von der Antike über den christlichen Antijudaismus des Mittelalters und den rassistischen Antisemitismus der Moderne bis hin zu den in unserer Gesellschaft gegenwärtigen Formen.

Weiterlesen