28.01. | Forum Antisemitismus. Erscheinungsformen, Erkenntnisse & Handlungsstrategien | Online

Das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) lädt Sie herzlich ein, anlässlich des Themenjahrs „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“, am 28. Januar 2021 mit Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Bildung über Antisemitismus ins Gespräch zu kommen. Neben aktuellen Forschungsergebnissen des IDZs wird auch die neugegründete Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus in Thüringen (RIAS Thüringen) vorgestellt. In welchen Erscheinungsformen zeigt sich Antisemitismus heute und wie bedroht dieser den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche Einblicke kann die Forschung zu Antisemitismus in Deutschland geben? Wie können Antisemitismus bekämpft und die Perspektiven von Jüdinnen und Juden gestärkt werden? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam diskutiert.

Weiterlesen

Podcast: Feindselige Deutungen – Gespräche über Antisemitismus

Das Ariowitsch-Haus in Leipzig hat gemeinsam mit der Amadeu Antonio Stiftung den Podcast „Feindselige Deutungen – Gespräche über Antisemitismus“ gestartet. In der ersten Folge geht es um Verschwörungsmythen. Mit Blick auf Geschichte und Gegenwart wird versucht, die Funktionen und Wirkungen des Glaubens an Verschwörungen nachzuzeichnen. Auch die Deckungsgleichheit mit antisemitischen Ressentiments wird skizziert, um am Ende einen Ausblick darauf zu geben, wie sowohl ein persönlicher als auch ein pädagogischer Umgang damit aussehen könnte.

Weiterlesen

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig“ kann ab sofort auf der Webseite von chronik.LE heruntergeladen werden. Neben einem Einblick in dokumentierte Ereignisse im Landkreis Leipzig beschäftigen sich einzelne Texte mit dem beschaulichen Ort Böhlitz, in dem Neonazis versuchen, eine national befreite Zone zu errichten, sowie mit Verschwörungsideologien im Kontext der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Januar 2021

Herzlich willkommen zum ersten TolSax-Newsletter 2021! Wie es derzeit aussieht, müssen wir noch etwas länger im Lockdown ausharren. Damit ihr gut durch den Januar kommt, haben wir euch lesenswerte Analysen und andere Veröffentlichungen sowie hörenswerte Podcasts von unseren Mitgliedern zusammengestellt. Und eine Vielzahl an Stellenangeboten in spannenden Projekten findet Ihr auch im TolSax Update Januar.

Weiterlesen

06.01. | Klardenken! Corona-Leugnung vs. legitime Kritik an den Corona-Maßnahmen | Online

Gemeinsam mit dem Miteinander e.V. und Aufbruch Ost diskutiert linXXnet warum sich die “Querdenker” als Sammlungsbewegung verschiedenster Milieus und Weltanschauungen konstituieren konnte und kann. Gleichzeitig soll betrachtet werden welche Folgen die Corona-Maßnahmen für die Gesellschaft haben und wie rationale Kritik an sozialen und demokratiebezogenen Auswirkungen formuliert werden sollte.

Weiterlesen

NETTZ-Förderprogramm: Neue Impulse für eine konstruktive Diskussionskultur im Netz

Aus dem bisherigen Förderwettbewerb von Das NETTZ wird jetzt ein Förderprogramm! Hierzu vergibt Das NETTZ max. 13.000€ pro Vorhaben an insgesamt drei Projekte, die sich gegen Hass im Netz, Desinformation und damit für eine konstruktive Diskussionskultur engagieren. Gewinner*innen-Projekte erhalten zudem Coachings, beteiligen sich an Evaluierung ihrer Projekte und berichten während der Umsetzung in je zwei Blogartikeln. Bewerbungsfrist: 14.02.2021.

Weiterlesen

Infos zu abgelehnten Projekten gesucht

Ihr habt ein Ablehnung für einen Projektantrag in den Landesförderprogrammen „Weltoffenes Sachsen“ oder „Integrative Maßnahmen“ erhalten? Wir vom TolSax möchten uns gerne einen Überblick verschaffen: Welche Projekte sind von solchen Ablehnungen betroffen? Daher möchten wir Euch einladen uns Bescheid zu sagen, falls Euer Projekt auch abgelehnt worden ist.

Weiterlesen

11.12.20 | Attentat in Halle: Debatte über Verschwörungsideologien | Online

Verschwörungsideologien sind fest im extrem rechten Denken und Handeln verankert. Seit dem Attentat in Halle im Oktober 2019 und dem folgenden Prozess haben wir – diesmal direkt vor Ort – bemerkt, welche tödlichen Folgen sie haben können. Deshalb ist es wichtig zu verstehen, welche Mechanismen dabei von Bedeutung sind. In der Veranstaltung widmen sich DaMOst, LAMSA und der BVRE (Bundeverband russischsprachiger Eltern) diesem Thema und sprechen über die Zusammenhänge und Hintergründe der unterschiedlichen Verschwörungsideologien.

Weiterlesen

10.12.20 | Verschwörungserzählungen und Antisemitismus Hand in Hand | Online

Die aktuelle sogenannte „Querdenken-Bewegung“ bedient sich offen antisemitischer Stereotype und schürt antisemitische Ressentiments. Auf diese Verbindung geht der 60-minütige Vortrag mit anschließender Diskussion ein, zeigt historische Anknüpfungspunkte und Kontinuitäten auf und untersucht die aktuelle gesellschaftliche Wirkmächtigkeit des Antisemitismus als einer „Konstante in der Kulturgeschichte Europas“.

Weiterlesen

08.12.20 | Antifeminismus – das Geschlecht im Autoritarismus? | Online

In der Rechtsextremismus- und Autoritarismusforschung wurden Geschlechterverhältnisse und Antifeminismus bislang wenig beachtet. Die Leipziger Autoritarismus-Studie 2020 hellt mit ihren Ergebnissen dieses Forschungsfeld auf. Die Mitautorin der Leipziger Studie, Charlotte Höcker, stellt im Fachgespräch ihre Forschungsergebnisse vor. Juliane Lang, seit Jahren wissenschaftlich und journalistisch mit dem Thema befasst, kommentiert. Anschließend sind alle Teilnehmenden zur Diskussion eingeladen.

Weiterlesen

Zahlen und Fakten zu Protesten in der Corona-Pandemie

Das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena hat ein neues Factsheet publiziert. Unter dem Titel „Proteste in der Corona-Pandemie: Gefahr für unsere Demokratie?“ beschäftigt es sich mit folgenden Fragen: Welche Rolle spielen Verschwörungsideologie, Antisemitismus? Welche Bedeutung hat die populistische, radikale und extreme Rechte dabei? Wie sind die Akteur*innen im Messengerdienst Telegram miteinander vernetzt? Und welche Zusammenhänge bestehen zwischen dieser Online-Kommunikation und den Demonstrationen auf der Straße?

Weiterlesen

03.12.20 | Auschwitz als Staatsreligion? Antisemitismus in der Neuen Rechten | Online

Im IDZ-Webtalk erläutert der Rechtsextremismus-Experte Dr. Volker Weiß, wie sich die geschichtspolitischen Positionen der Neuen Rechten in Deutschland mit Antisemitismus verquicken. Die Befunde werden von Prof. Oliver Decker aus Sicht der empirischen Einstellungsforschung diskutiert.

Weiterlesen

03.12.20 | Training: Argumentieren gegen Rechts! | Online

Das Training des Kulturbüro Sachsen e.V. soll dabei helfen, auf Gegenreden in Folge von rechten, rassistischen und anderen diskriminierenden Äußerungen vorbereitet zu sein. Das Seminar knüpft an das Grundlagenseminar „Handlungs- und Argumentationsstrategien gegen Menschenfeindlichkeit/ Grundlagen“ an. Aufbauend auf dessen Inhalten und Positionierungen werden im Aufbauseminar stärker rhetorische, kommunikative Techniken vermittelt und geübt.

Weiterlesen

Spendenaufruf für die Betroffenen anhaltender Naziangriffe in Zwickau

Die Opferberatung „Support für Betroffene rechter Gewalt“ des RAA Sachsen e.V. attestiert der Neonazi-Szene in Zwickau und Umgebung spätestens seit 2019 wieder ein aktiveres und selbstbewussteres Auftreten. Politische Gegner*innen und Aktivist*innen werden bedroht, ihre Autos beschädigt, Fensterscheiben eingeschmissen und Andersdenkende körperlich angegriffen. Spendet jetzt für die Betroffenen anhaltender Naziangriffe in Zwickau, um ihnen finanziell etwas Solidarität zukommen zu lassen!

Weiterlesen

Vorsicht, Vorurteile!

Vorurteile und Rassismus sind nicht nur Phänomene „bei anderen“, sondern ein Teil unserer Gesellschaft. Daher liegt es auch an uns allen, diese zu erkennen und dagegen aktiv zu werden. Die Kampagne „Vorsicht, Vorurteile!“ des BMFSFJ regt an, eigene Vorurteile und Stereotype zu hinterfragen, und bietet einen Einstieg in die Auseinandersetzung mit Rassismus und anderen Phänomenen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Zu diesem Zweck finden sich vielfältige Materialien auf der Website wie etwa Postervordrucke, Infovideos und ein Selbsttest über die eigene Wahrnehmung.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Dezember 2020

Der letzte Newsletter eines ungewöhnlichen Jahres mit vielen Herausforderungen für die Zivilgesellschaft enthält einen umfangreichen Rückblick, aber auch einer Vorausschau auf das kommende Jahr. Und wie immer vielfältige News aus den Projekten!

Weiterlesen

Der neue Sprecher_innenrat 2021

Unsere Mitglieder haben gewählt! Diese Sprecher_innen vertreten das Netzwerk Tolerantes Sachsen 2021 – gegenüber Vertreter_innen aus Politik, Verwaltung und Medien. Ihr als Mitglieder im TolSax habt Anregungen, wichtige Themen oder Arbeitsaufträge für den Sprecher_innenrat? Dann nehmt Kontakt zu uns auf.

Weiterlesen