Jetzt spenden für Engagement in Sachsen – für Demokratie und gegen Rassismus!

Ihr findet Engagement für Demokratie und gegen Rassismus wichtig – und möchtet den Menschen, die sich dafür einsetzen, etwas zurückgeben? Mit einer Spende könnt Ihr die vielen Engagierten in Sachsen unterstützen. Und ihre Projekte nachhaltig stärken.

Weiterlesen

30.11.22 – 28.02.23 | RESPEKT. Internationale Comics | Dresden

Das Kulturelle Bildungsprojekt RESPEKT. Internationale Comics, das 2011 vom internationalen Comicfestival «KomMissia» Heehoos gemeinsam mit dem Goethe-Institut Moskau ins Leben gerufen wurde, regt mithilfe von Comics eine Auseinandersetzung mit Vorurteilen, Diskriminierung, Rassismus und Konflikten an. Vom 30.11.2022 bis 28.02.2023 wird eine Gesamtsaustellung das Projekt RESPEKT am Goethe-Institut Dresden präsentieren. Via Storytelling werden Impressionen aus der Projektdurchführung mit den heterogenen Gruppen erzählt und Zeichenentwürfe sowie fertige Comics der jungen Teilnehmer*innen gezeigt.

Weiterlesen

„Wir möchten Verständnis für die Abläufe schaffen und Hemmungen abbauen“

Zum 1. Mai 2022 wurde bei der Generalstaatsanwaltschaft Dresden die Zentrale Anlaufstelle für Opfer von Rechtsextremismus und Antisemitismus (ZORA) mit Beratungs- und Unterstützungsfunktion für Betroffene eingerichtet. Um mehr über diese Anlaufstelle zu erfahren, hat sich TolSax-Sprecherin Anna-Maria Kümritz von Trafo – Nachhaltigkeit in Bildung e.V. mit Staatsanwältin Jana Weiße zu einem Interview getroffen. Die Juristin ist gemeinsam mit zwei Kolleg_innen Ansprechperson für kommunale und zivilgesellschaftliche Akteure, die wegen ihrer politischen Aktivität oder ihres ehrenamtlichen Engagements zum Ziel von extremistischen Anfeindungen, Hetze oder Gewalttaten geworden sind oder werden könnten.

Weiterlesen

[mehrsprachig] 07./08.10. | Trinationale Fachtagung: Under Pressure. Auswirkungen von Rechtspopulismus und Desinformation auf die demokratische Gesellschaft. Perspektiven aus Tschechien, Polen und Deutschland | Dresden

Vom 07.10.-08.10.2022 findet am Goethe-Institut Dresden die trinationale Fachtagung Under Pressure zu den Themen Rechtspopulismus, Verschwörungsmythen und Fake News statt. Die Fachtagung Under Pressure ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Kulturbüro Sachsen e.V., Bundesverband Mobile Beratung e.V. und dem Zentrum für internationale Kulturelle Bildung am Goethe-Institut Dresden in Kooperation mit der Friedrich-Ebert Stiftung sowie der Stiftung gegen Rassismus. 

Weiterlesen

07./08.10. | Tagung „Erinnerungskultur digital_Impulse, Herausforderungen und Strategien“ | Dresden

Die Tagung „Erinnerungskultur digital_Impulse, Herausforderungen und Strategien“ beschäftigt sich mit Erinnerungskultur in Zeiten von Digitalität und Digitalisierung. Eine Kooperationsveranstaltung des Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung mit der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB), der Sächsischen Bibliotheksgesellschaft (SÄBIG), der Stiftung Sächsische Gedenkstätten, der Sächsischen Landesarbeitsgemeinschaft „Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus“, der Brücke-Most-Stiftung, der Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) und der TU Dresden.

Weiterlesen

12.10. | Alles nur Positionierung?! Handlungsoptionen, Praxistipps und Austausch | Dresden

Wie kann eine menschenrechtsorientierte Jugend(verbands)arbeit auf politische Interventionen und Angriffe von rechts antworten? Im dritten Seminar der Veranstaltungsreihe des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. sollen konkrete Handlungsoptionen für den Schutz deines Jugendverbands erarbeitet werden.

Weiterlesen

13.10. | „Reichsbürger“ – Wer sind sie? Wie gehe ich mit ihnen um? | Dresden

Auch kommunale Mandatsträger*innen und Verwaltungsmitarbeiter*innen treffen immer häufiger auf sogenannte Reichsbürger. Was steckt hinter dieser Ideologie? Inwieweit sind sie eine Gefahr für unsere Demokratie? Diese Fragen werden im Seminar des Herbert-Wehner-Bildungswerks beantwortet und vor allem Strategien des Umgangs vorgestellt.

Weiterlesen

21.10.22 – 09.06.23 | Fortbildung: Referent*in der politischen Bildung | Dresden und Leipzig

Politische Bildungsarbeit ist ein wichtiger Teil demokratischen Engagements. Sie gelingt am besten, wenn die Menschen die sie planen und durchführen mit viel Know How ausgerüstet sind. Das Kulturbüro Sachsen bietet von Herbst 2022 bis zum Sommer 2023 eine Fortbildungsreihe an, bei der grundlegendes Wissen erarbeitet und praktisch angewendet wird. Ein Angebot für BIPoC und Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsbiografie, die in Sachsen wohnen.

Weiterlesen

28.10. | Das Gerücht über die Anderen – Verschränkungen von Antisemitismus, Rassismus gegen Rom*nja und Sint*ezze und Sozialchauvinismus | Dresden

Herbstschule mit Vorträgen, Werkstattbericht, Workshops und Exkursion zu Verschränkungen von Antisemitismus, Rassismus gegen Rom*nja und Sint*ezze und Sozialchauvinismus. Eine Kooperation zwischen RomaRespekt bei Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen, HATiKVA e.V., audioscript.net und Goethe Institut Dresden.

Weiterlesen

03.11. | Handlungsoptionen gegen Antisemitismus (Teil von: Fortbildungsreihe für Multiplikator*innen) | Dresden

In der letzten Veranstaltung der Fortbildungsreihe des djo Landesverband Sachsen e.V. in Kooperation mit Hatikva e.V. und KIgA e.V. wird sich noch einmal intensiv mit Handlungsstrategien gegen Antisemitismus auseinandergesetzt. Verschiedene Ansätze aus der pädagogischen Praxis werden aufgezeigt, anhand von Fallbeispielen praktisch erprobt und diskutiert. Zusätzlich werden weitere Strategien im Umgang mit Antisemitismus und lokale Akteure aus Dresden und Sachsen vorgestellt.

Weiterlesen

09.11. – 07.12. | Seminare für Zugewanderte: Selbstständigkeit als Alternative? | Online

Zugewanderte mit ausländischem Studien- oder Berufsabschluss haben für dieses Jahr das letzte Mal die Möglichkeit Veranstaltungen zu dem Thema „Selbständigkeit als Alternative?“ zu besuchen. Zusätzlich zu den deutschsprachigen Seminaren gibt es auch Seminare in Ukrainisch zum Thema „Orientierung in der Arbeitswelt“. Zu den Seminaren wird auch eine individuelle Beratung angeboten. Das Projekt soll Zugewanderte, welche bereits vielfältige Erfahrungen gesammelt haben, beim Einstieg in das Berufsleben unterstützen. Die Seminare sind Teil des Projekts „Zugang durch Qualifizierung“, welches von ARBEIT UND LEBEN Sachsen e. V. durchgeführt wird und Teil des IQ Netzwerks Sachsen ist. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weiterlesen

15.11. | Quickfit: Der ehrenamtliche Vorstand – Aufgaben, Rechte und Pflichten | Dresden + Online

Das Format „Quickfit: Der ehrenamtliche Vorstand – Aufgaben, Rechten und Pflichten“ des Kulturbüro Dresden führt in die Grundlagen der Vorstandsarbeit ein. Ziel der Veranstaltung ist es, einen Überblick über grundlegende Aufgaben, Rechte und Pflichten als Vorstandsmitglied zu bekommen. Anmeldeschluss: 14.11.2022.

Weiterlesen

17.11. | Antisemitismus und soziale Medien | Dresden

Kaum ein Phänomen findet so leicht und schnell Verbreitung über soziale Medien wie Antisemitismus. Dabei spielen dem online Hass und der Hetze die Funktionslogiken und Geschäftsmodelle der sozialen Plattformen in die Hände. Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet einen Fachtag zu dem Thema. Anmeldeschluss: 11.11.2022.

Weiterlesen

24.11. | Fachtag: Jugendarbeit mit „rechtsorientierten Jugendlichen“ – (k)ein Blick auf die 1990er Jahre | Dresden

Das Modellprojekt ReMoDe (LAK MJA Sachsen e.V.) widmet sich der Erarbeitung von Konzepten, Interventionsmöglichkeiten sowie Grenzen der Jugendarbeit, im Umgang mit jungen Menschen, die sich rechtspopulistisch, gruppenbezogen menschenfeindlich und in verschiedenen Ausprägungen „rechtsorientiert“ äußern und verhalten. Begleitet wurde die erste Projektphase von einer Praxisforschung, deren Ergebnisse und Empfehlungen im Fachtag präsentiert werden.

Weiterlesen

06.12. | Demokratie offenbart Problemzonen in der Krise | Dresden

Wenn du Lust hast deine eigenen Widersprüche zu erfahren, fiese Fragen zu hören und am Ende etwas Verwirrung davon zu tragen, dann komm zum Workshop des Kulturbüros Sachsen und erlebe und reflektiere die Zumutungen der Demokratie in Krisenzeiten. Der Verein arbeitet dazu mit dem israelischen Demokratielernprogramm „Betzavta – Mehr als eine Demokratie“ und freut sich auf ein kurzweiliges Miteinander.

Weiterlesen

05.-19.09. | Wanderausstellung „Flucht, Migration und Fußball“ | Meißen, Riesa, Dresden, Gröditz

Im Zeitraum vom 05.09.2022 bis 19.09.2022 wird zum ersten Mal die Wanderausstellung “Flucht, Migration und Fußball“ im Freistaat Sachsen zu sehen sein. Die Ausstellung „Flucht, Migration und Fußball“ ist im Rahmen der Aktivitäten der Fanprojekte in NRW zur Unterstützung von Geflüchteten entstanden.

Weiterlesen

[mehrsprachig] 03./04.09. | Ausbildungsseminar: Helpline Dresden und Ostsachsen | Dresden

In dem zweitägigen Seminar werden das Projekt Helpline Dresden und Ostsachsen sowie die RAA Sachsen e.V. vorgestellt. Es werden die Erwartungen der potentiellen Freiwilligen mit den Aufgaben abgeglichen und ihre Verantwortungen als Teil des Projektes erarbeitet. Das Wochenende gestaltet sich prozesshaft und in enger Abstimmung mit den Teilnehmenden.

Weiterlesen