26.07. | Projektmitarbeiter*in (m/d/w) | Dresden

Die Sächsische Jugendstiftung sucht für das Projekt „Jugend gestaltet Schule!“ zur Förderung von Schülerbeteiligung und demokratischem Miteinander an Schule eine*n Projektmitarbeiter*in (m/d/w) zum nächstmöglichen Zeitpunkt (20h/Woche, höherer Stundenumfang ist in Kombination mit der Mitarbeit in
ähnlichen Projekten möglich, Vergütung nach TV-L, Arbeitsort: Dresden mit Wirkungskreis Sachsen). Bewerbungsschluss: 26. Juli 2022.

Weiterlesen

01.09. und 01.11. | Quartiermeister Projektförderung | Quartiermeister e.V.

Der Quartiermeister e.V. fördert Menschen und Initiativen, die sich in ihrer Stadt, in ihrer Nachbarschaft, im Kiez, in ihrem Dorf, oder in ihrer Region für gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe engagieren. Förderfähig sind Projekte, Vereine, Personen und Kollektive, die in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft tätig sind. Dabei ist es unerheblich, ob die Initiativen vom Finanzamt gemeinnützig anerkannt sind oder nicht. Was zählt ist der gemeinnützige und lokale Fokus der Idee. Nach dem offiziellen Ende der Bewerbungsfrist entscheiden die lokal aktiven, ehrenamtlichen Quartiermeister*innen, welche Projekte zu unserer öffentlichen Onlineabstimmung zugelassen werden. In dieser Zeit können alle Menschen online mitentscheiden, welche Projekte gefördert werden. In Leipzig und Dresden stehen jeweils 2x 1000€ zur Verfügung. Bewerbungsfrist Leipzig: 01. September 2022. Bewerbungsfrist Dresden: 01. November 2022.

Weiterlesen

27.06. | Demokratiebildung im schulischen und außerschulischen Kontext | Dresden

Das Tagesseminar des Herbert-Wehner-Bildungswerks thematisiert Demokratie als dynamische und ständige Gestaltungsaufgabe – auch im Spannungsfeld unterschiedlicher demokratischer Rechte. In Workshops lernen die Teilnehmenden Methoden kennen, wie im schulischen und außerschulischen Kontext historisch-politische Urteilsfähigkeit und demokratische Haltungen und Handlungsfähigkeit als Schlüsselkompetenzen entwickelt und eingeübt werden können.

Weiterlesen

27.06. | Gemeinsam. Gut. Entscheiden. Entscheidungsprozesse in Gruppen | Dresden

Der Workshop des Kulturbüro Sachsen e.V. richtet sich an alle Interessierten, die selbst Teil einer Gruppe sind oder andere Gruppen in Entscheidungsfindungsprozessen begleiten. Damit es so vielen Beteiligten wie möglich mit einer getroffenen Entscheidung gut geht und die Gruppe das Ergebnis mittragen kann, werden im Workshop bewährte Verfahren für Entscheidungsfindungsprozesse in unterschiedlichen Situationen vorgestellt – jenseits der traditionellen Entscheidungsweisen Mehrheit, Führung, Konsens.

Weiterlesen

30.06. | Durch Dresden auf 4 Rädern: Stadtführung zu den täglichen Barrieren der Landeshauptstadt | Dresden

Bei diesem Rundgang des Herbert-Wehner-Bildungswerks geht es um die Barrieren, denen Rollstuhlfahrer*innen in ihrem Alltag in Dresden begegnen. Anschließend wird das Erlebte mit Manuela Scharf, der Dresdner Beauftragten für Menschen mit Behinderung und Senior*innen, diskutiert.

Weiterlesen

04.07. | Freiwillig engagiert! Wie umgehen mit Überforderung und Stress? | Dresden

Susanne Gärtner (riesa efau, Kultur Forum Dresden) und das Kulturbüro Sachsen e.V. geben einen Überblick über das Konzept des „Nachhaltigen Aktivismus“ und gehen auf Knackpunkte und wiederkehrende Fragen im Rahmen von ehrenamtlicher Unterstützung ein. Zudem wird es einen Austausch mit den anderen Anwesenden geben.

Weiterlesen

06.07. | ALLE PERSPEKTIVEN IM BLICK? – Rassismuskritische Soziale Arbeit mit Jungs* und jungen Männern* mit Migrations- und Fluchtgeschichte | Dresden

Anhand von Praxisbeispielen, Inputs und interaktiven Methoden werden beim Workshop der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. in der Gruppe u.a. das eigene Wissen über migrantische Lebensrealitäten erkundet. Gemeinsam werden verinnerlichtes Denken, Handeln und Fühlen besprochen. Es wird ein offener Raum zum Austausch über Emotionen bzgl. der eigenen Verstrickungen beim Thema Rassismus bereitgestellt und auf mögliche Handlungsoptionen in der Praxis geblickt. Anmeldeschluss: 01. Juli 2022.

Weiterlesen

10.07. | Sommerfest des BgA-Ostsachsen – mit Workshops, Musik und vielem mehr | Dresden

Ohne Wenn und Aber: Jüdinnen* und Juden* sind heute wieder ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Um das zu feiern und zu verteidigen, lädt euch das Bündnis gegen Antisemitismus in Dresden und Ostsachsen zum Sommerfest ein. Mit Ausstellungen, Vorträgen, Workshops und vielem mehr könnt ihr euch hier über die Vielseitigkeit jüdischer Geschichte und Gegenwart sowie über das Bündnis und seiner Partner*innen informieren. Ihr könnt euch aber auch einfach ein Getränk und einen Leckerbissen schnappen und euch bei Musik oder einer Runde Tischtennis der Sonne, des Lebens und ihrer Gesellschaft erfreuen.

Weiterlesen

24. – 30.07. | Bildungsreise „Die Vernichtungslager im Schatten von Auschwitz“ – Aktion Reinhardt | Lublin (Polen)

Der Treibhaus e.V. Döbeln, die Brücke/Most-Stiftung und das Bildungswerk Stanislaw Hantz e.V. Kassel organisieren die Bildungsreise „Die Vernichtungslager im Schatten von Auschwitz“ nach Polen, um sich dem weitgehend unbekannten Kapitel der sogenannten „Aktion Reinhardt“ zu widmen und unter fachkundiger Begleitung Möglichkeiten für die eigene Bildungs- und Erinnerungsarbeit zu erschließen.

Weiterlesen

11.-14.08. | Verunsichernde Orte – Verunsichernde Zeiten. Workshop für Menschen in der historischen Bildung | Dresden, Řehlovice und Ustí nad Labem

Jedes Jahr kommen neue Freiwillige in die Gedenkstätte Terezín/ Theresienstadt, um dort die pädagogische Arbeit zu begleiten und mitzugestalten. Die Erfahrungen vor Ort werfen bei den jungen Menschen viele Fragen dazu auf, wie wir erinnern können und sollen. Doch auch langjährig im Bereich der historischen Bildung Tätige müssen sich immer wieder neu positionieren. Neben den Berichten und Reflektionen der „alten“ Freiwilligen über ihre Erfahrungen dient das Seminar des riesa.efau Kultur Forum Dresden dazu, die neuen Freiwilligen gut bei den ersten Schritten im neuen Lebensabschnitt zu begleiten.

Weiterlesen

01.06. | Diskriminierung erkennen und handeln | Dresden

Im ersten Teil der Fortbildung beleuchtet das ADB Sachsen das Themenfeld Diskriminierung aus einer Rechts-, Gesellschafts- und Betroffenenperspektive – dabei wird es u.a. auch um die Reflexion der eigenen Position, Rolle und Verantwortung gehen. Im zweiten Teil wird der Schwerpunkt bei den Handlungsoptionen liegen – welche außergerichtlichen und rechtlichen Interventionsmöglichkeiten gibt es. Anmeldeschuss: 23. Mai 2022

Weiterlesen

19.05. | Israelbezogener Antisemitismus (Teil von: Fortbildungsreihe für Multiplikator*innen) | Dresden

Die Fortbildungsreihe des djo Landesverband Sachsen e.V. in Kooperation mit Hatikva e.V. und KIgA e.V. möchte MultiplikatorInnen der außerschulischen Jugendarbeit dabei unterstützen, diese Hürden zu überwinden. Um Unsicherheiten im Umgang mit Antisemitismus abzubauen, setzen wir uns gemeinsam mit seinen Funktions- und Erscheinungsweisen auseinander und diskutieren verschiedene Handlungsoptionen im Umgang mit diesen.

Weiterlesen

18.05. | Digitale Fördermesse | Online

Das Kulturbüro Dresden und sein Projekt House of Resources Dresden+ laden am 18. Mai 2022 von 16 bis 18 Uhr zur vierten Fördermesse »Fokus Förderung« ein. Die kostenfreie Online-Veranstaltung ermöglicht Engagierten einen persönlichen Kontakt zu 17 lokalen, regionalen und bundesweiten Fördermittelgebern. Im direkten Gespräch können die Teilnehmenden das passende Förderangebot für das eigene Vorhaben finden und erste Fragen klären.

Weiterlesen

17.05. | Aufenthalt und Unterstützung für alle Geflüchteten aus der Ukraine | Dresden

Mitarbeiter*innen des Sächsischen Flüchtlingsrats und des Kulturbüro Sachsen e.V. geben einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die den Aufenthalt von Geflüchteten aus der Ukraine aktuell bestimmen und gehen auf Knackpunkte und wiederkehrende Fragen in der ehrenamtlichen Unterstützung ein. Im zweiten Teil geht es dann in den Austausch mit den anderen Anwesenden, um über Erfahrungen und Fragen ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. So möchten wir ehrenamtlichen Unterstützerinnen die Arbeit erleichtern.

Weiterlesen

17.05. | Rainbow-Flash | Chemnitz und Leipzig

Nach zwei Corona-Jahren möchte der LSVD Sachsen in diesem Jahr zum IDAHOBIT (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie) wieder mit einer Mitmach-Aktion vor Ort sichtbar werden. Mit möglichst vielen Menschen soll mit farbigem Kartonpapier eine große Regenbogenfahne dargestellt und so ein sichtbares und nachhaltiges Zeichen gegen Diskriminierung und für Respekt und Akzeptanz gesendet werden! Die Aktion findet statt in Chemnitz und Leipzig. Auch in Pirna, Dresden und anderen Städten sind Veranstaltungen geplant.

Weiterlesen

20.04. | Klima, Migration, Rassismus – Was wir über Fluchtursachen wissen sollten | Dresden

In zwei Workshops von NaturFreunde Sachsen, die von zwei Referent*innen vom Ausländerrat Dresden e.V. geleitet werden, wollen wir uns mit dem Zusammenhang von Klima, Migration und Rassismus anhand praktischer Beispiele auseinandersetzen. Dabei gibt es viel Raum für Meinungsaustausch und Diskussion und sicher auch die eine oder andere ganz neue Information und Sichtweise über Klimawandel und (tatsächliche) Fluchtursachen.

Weiterlesen

15.06. | Meine Freiheit? Deine Freiheit? Demokratische Zumutungen in der Klimakrise | Dresden

Auch angesichts der drohenden Klimakatastrophe muss über Einschränkungen und demokratische Entscheidungsfindung diskutiert werden. Im Workshop des Kulturbüro Sachsen e.V. können diese demokratischen Dilemmata in Anlehnung an Übungen aus dem erfahrungsbasierten Bildungsansatz des Programms „Mehr als eine Demo kratie // Betzavta“ des ADAM Instituts Jerusalem erlebt und diskutiert werden.

Weiterlesen