11.04. | Sozialpädagog*in (Diplom, B.A., M.A.) | Dresden

Der Ausländerrat Dresden e.V. sucht zum 01. Mai 2021 ein*e Sozialpädagog*in (Diplom, B.A., M.A.) für das Projekt „Mobile Jugendarbeit – ein stadtweit agierendes Angebot mit mobilem Ansatz zur Partizipation von Kindern, Jugendlichen und Familien mit Migrations- und Fluchterfahrung“ (20h/Woche, Gehalt angelehnt an TVöD, befristet bis 31.12.2022 vorbehaltlich der ausstehenden Förderzusage, Weiterführung angestrebt, Dienstort: Dresden). Bewerbungsfrist: 11.04.2021.

Weiterlesen

01.04. | Projektmitarbeiter:in Qualifizierungsbegleitung für Zugewanderte | Chemnitz oder Dresden

Im Projekt Qualifizierungsbegleitung für Zugewanderte des IQ Netzwerk Sachsens sucht der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. ein:e Projektmitarbeiter:in (32-40h/Woche, Vergütung nach TVöD Bund 2021, befristet bis 31.12.2022, Dienstort: Chemnitz oder – nach Rücksprache – Dresden). Bewerbungsfrist: 01. April 2021.

Weiterlesen

k.A. | Projekt-MitarbeiterInnen (m/w/d) | Dresden, Chemnitz oder Leipzig

Der Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V. sucht motivierte Projekt-MitarbeiterInnen (m/w/d) für das Projekt „Fachinformationszentrum Zuwanderung“ im Rahmen des IQ Netzwerkes Sachsen (40h/Woche, nicht besser gestellt als TVÖD Bund E 9b Stufe 1-3, Arbeitsort: Dresden, Chemnitz oder Leipzig). Bewerbungsfrist: keine Angabe.

Weiterlesen

Prozesstagebuch „Revolution Chemnitz“ – Über die juristische Aufarbeitung rechter Gewalt im Spätsommer 2018 in Chemnitz

Am 30. September 2019 startete vor dem Oberlandesgericht Dresden der Prozess gegen eine neonazistische Gruppierung, die in der Anklage des Generalbundesanwalts „Revolution Chemnitz“ genannt wird – benannt nach einem Chat, in dem sich die Angeklagten gemeinsam organisiert haben sollen. Den acht Angeklagten wird die Bildung einer terroristischen Vereinigung nach StGB § 129a vorgeworfen, einem Teil von ihnen darüberhinaus schwerer Landfriedensbruch. Mehrere Angeklagte sollen an einem rassistischen Angriff am 14. September 2018 auf der Schloßteichinsel in Chemnitz im Nachgang an eine Demonstration von „Pro Chemnitz“ beteiligt gewesen sein. Ziel des Blogs Prozesstagebuch „Revolution Chemnitz“ ist kontinuierlich über das Prozessgeschehen zu berichten, die Entstehungsbedingungen rechtsterroristischer Strukturen aufzuhellen und die Grundlage für weitergehende Einschätzungen zu liefern.

Weiterlesen

Politour: Broschüre zu „digitalen Stadtrallyes“ erschienen

Das Projekt „Poli-Tour“ motivierte in seiner Projektlaufzeit von Mai 2018 bis August 2020 Kinder und Jugendliche dazu, sich mit ihrem Lebensumfeld auseinanderzusetzen und dieses mitzugestalten. Die Erkundung des eigenen Umfeldes wurde verbunden mit der Erstellung digitaler Stadttouren mit der App „Actionbound“. Stolz präsentiert der Politische Jugendring Dresden e.V. nun auch die Projektbroschüre, die sich an pädagogische Fachkräfte in der Schule oder der außerschulischen Jugendarbeit richtet. Leicht nachvollziehbar wird erklärt, wie die App Actionbound in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden kann.

Weiterlesen

gedenkplaetze.info: Neuer Bereich Täter*innenspuren freigeschaltet

Im Zuge des Gedenkens an die Zerstörung der Stadt Dresden am 13. Februar 2021 und dem zehnjährigen Bestehens des Mahnganges Täter*innenspuren, haben Mitglieder der AG Erinnungskultur des Initiators des Mahngangs, dem Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ die Beiträge der vergangenen Jahre überarbeitet und auf der Plattform online gestellt. Damit wird die Kategorie der Täter*innenschaft dem Projekt gedenkplaetze.info des AKuBiZ e.V. hinzugefügt. Der Mahngang nutzt bereits die Erweiterung, mit der dank der großartigen Arbeit des afeefa Kollektivs aus Dresden nun auch Wege und Strecken dargestellt werden können.

Weiterlesen

Ehrenamt suchen – Ehrenamt finden: Ehrenamtsplattform www.ehrensache.jetzt in sechs Landkreisen online

Die Ehrenamtsplattform www.ehrensache.jetzt ist nun in sechs Landkreisen online! Gemeinnützige Träger, Vereine und Initiativen aller Engagementbereiche, die Ehrenamt binden, können kostenfrei ein Inserat veröffentlichen und ehrenamtliche Unterstützung finden. Eine Besonderheit: Freiwillige inserieren auf der Plattform selbst und bieten ihre Hilfe an. Ziel ist es, einfachen und flexiblen Zugang – ähnlich einer App – zu einem lokalen Engagement zu ermöglichen und auch jungen Interessierten den Einstieg zu erleichtern.

Weiterlesen

Pressemitteilung / Gewalt- und Diskriminierungserfahrung von LSBTI* Geflüchteten in Sachsen

Das Projekt „borderless diversity – Grenzenlose Vielfalt“, des Gerede e.V., Verein für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Dresden, hat Daten über die Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen von geflüchteten LSBTI* in Sachsen veröffentlicht. Im Zeitraum von April bis Juni 2020 wurden 73 gültige Datensätze erfasst. Die Untersuchung zeigt, dass fast 70 Prozent der Befragten in Sachsen Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, ihrer geschlechtlichen Identität, ihres Geschlechts bzw. ihrer Herkunft erlebt haben. Um Gewalt und Diskriminierung von geflüchteten LSBTI*-Personen vorzubeugen, wird dringend empfohlen, die geschilderten Erfahrungen ernst zu nehmen, die sächsischen Beratungsstellen zu stärken und Gesprächsbereitschaft gegenüber den Betroffenen zu zeigen und intersektionale (d.h. u.a. mehrsprachig, rassismuskritisch und lsbti*sensible) Angebote und Zugängen zu Angeboten zu schaffen. Die Ergebnisse der Erhebung wurden am 16.12.2020 vorgestellt und können unter refugees@gerede-dresden.de angefordert werden.

Weiterlesen

22.+23.01. | 5 Jahre ‚Wir schaffen das‘ – Vor welchen Herausforderungen stehen Geflüchtete und Unterstützer*innen heute? | Online

Die Refugee Law Clinic Dresden veranstaltet vom 22. Januar 2021 bis zum 23. Januar 2021 ein Online-Veranstaltungswochenende mit dem Titel „5 Jahre ‚Wir schaffen das‘ – Vor welchen Herausforderungen stehen Geflüchtete und Unterstützer*innen heute?“. Hierfür wurden viele spannende Referent*innen eingeladen, die ihre Expertise zu einer breiten Auswahl an Themen zur Verfügung stellen werden. Unter anderem geht es in den Workshops, Vorträgen und Gesprächsrunden um die besonderen Probleme von LGBTI*-Geflüchteten im Asylverfahren, rassismuskritische Selbstreflexion von Beratenden, die mediale Berichterstattung über Flucht, die Auswirkungen der Klimakrise auf Migration und die aktuelle Situation von Geflüchteten an den EU-Außengrenzen.

Weiterlesen

19.02. | Gedenken an Hanau | Leipzig, Dresden, Pirna, Zwickau uvm.

Am 19. Februar ist der rassistische Anschlag in Hanau ein Jahr her. Wir trauern und erinnern uns: An Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz und Gökhan Gültekin. Hier findet ihr eine Liste mit Kundgebungen, Demos und Gedenkveranstaltungen in Dresden, Leipzig, Pirna uvm.

Weiterlesen

15. – 28.03. | Internationale Wochen gegen Rassismus | Sachsen und Europa

Die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus finden vom 15. – 28. März 2021 statt. Das vorgeschlagene Motto heißt: „Solidarität. Grenzenlos.“ In diesem Beitrag findet Ihr verschiedene Auszüge und die vollständigen Programme der Veranstaltungen im Rahmen der #IWgR – in Sachsen und länderübergreifend.

Weiterlesen

24.03. | Europa am Abend: Das EU-Asylpaket – Stimmen aus dem Europäischen Parlament | Online

Nachdem die Europäische Kommission im September 2020 den lang erwarteten Entwurf eines neuen Migrations- und Asylpakets vorlegte, erntete der Vorstoß viel Kritik Für die Diskussion hat EUROPE DIRECT – Informationszentrum Dresden mit Lena Düpont, Cornelia Ernst und Birgit Sippel drei Vertreterinnen des LIBE-Ausschusses im Europäischen Parlament eingeladen. Der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (englisch: Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs, kurz LIBE) beschäftigt sich mit dem Schutz der Bürgerrechte, Menschenrechte und Grundrechte in der Europäischen Union.

Weiterlesen

24.03. | Weiterbildung: Fördermittel für das Ehrenamt | Online

Aufgrund der großen Nachfrage beim letzten Workshop, bietet das House of Resources Dresden ein weiteres Online-Seminar zum Thema »Fördermittel für das Ehrenamt« an.Das Online-Seminar widmet sich dem Thema der Fördermittelakquise und stellt die Möglichkeiten einer strategischen Fördermittelrecherche vor. Welche Fördermittel gibt es aktuell für gemeinnützige Einrichtungen (Bund, Land, EU, verschiedene Stiftungen)? Wie denken die Fördermittelgeber und worauf liegen sie wert? Wie sieht ein Projektantrag aus und welche Fehler gilt es zu vermeiden? Anmeldungsfrist: 19. März.

Weiterlesen

06.04. | 30. Gedenktag Jorge João Gomondais | Dresden

Jorge João Gomondai verstarb am 6. April 1991 im Alter von 28 Jahren an den Folgen eines rassistischen Übergriffs. Er wurde in der Straßenbahn von einer Gruppe junger Menschen bedrängt, angepöbelt und mit rassistischen Äußerungen beleidigt. Am Ostersonntag gegen 4 Uhr fand die Straßenbahnfahrerin ihn blutüberströmt neben den Gleisen am Alberplatz liegend. Jorge Gomondai verstarb einige Tage darauf, am 6. April, an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen. Um 16.30 Uhr können Interessierte einen QR-Code für den einstündigen, individuellen „Kritischen Mahngang“ zum Gedenken erhalten. Voraussetzungen: Smartphone oder Tablet, Kopfhörer, mobile Daten und die kostenlose App Actionbound auf dem Gerät. Von 19 bis ca. 21 Uhr findet ein digitaler Workshop zum Thema „Institutioneller Rassismus – Zeit gehört zu werden!“ statt.

Weiterlesen

09.12.20 | 2020 – ein gleichstellungspolitischer Jahresrückblick? | Online

Was ist das nur für ein verdrehtes Jahr? Diese Frage wollen Maja vom Frauen*BildungsZentrum, Martin von der LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V. und Alex aus dem Gerede e.V. aus gleichstellungspolitischer Perspektive versuchen zu beantworten. Dabei werden umgeplante, verschobene und abgesagte Vereinsjubiläun Thema sein, aber auch die Geschichte der Vereine und das bisher hart Erkämpfte auf dem Weg zu mehr Gleichstellung in Dresden und darüber hinaus.

Weiterlesen

05.-18.12.20 | 30 Jahre Gerede e.V. | Online

Der Gerede e.V. feiert in diesem Jahr sein 30jähriges Vereinsbestehen: 30 Jahre Kampf auf verschiedensten Ebenen um die Gleichstellung und Gleichberechtigung von LSBTIQA* in Dresden und Sachsen. Neben den beiden Ausstellungen „lonely hearts“ und „LILA-X-BATH“ präsentiert er euch daher ab dem 5. Dezember verschiedene Online-Formate.

Weiterlesen

04.12.20 | Workshop: „Wir und die anderen“ Diskriminierung im Alltag“ | Dresden oder Online

Im Workshop des Kulturbüros Sachsen soll sich mit den Begriffen und strukturellen und individuellen Erscheinungsformen von Vorurteilen und Diskriminierung beschäftigt und deren Wirkung diskutiert werden. Das Seminar gibt Impulse für eine Perspektiverweiterung und zur Selbstreflexion und setzt die Bereitschaft voraus, sich auf diese Art von Prozessen einzulassen.

Weiterlesen