blickpunkt.rechts 2019

Autor_innen: Treibhaus Döbeln e.V.

Das Projekt FAIR – Fit gegen Antisemitismus, Intoleranz und Rassismus des Treibhaus e.V. veröffentlicht die nächste Broschüre “blickpunkt.rechts”. In der Ausgabe für 2019 widmen sich die Autor*innen nicht nur der Dokumentation rechter Aktivitäten in und um Döbeln, sondern analysieren regionale Strukturen und betrachten sich wandelnde Entwicklungen und Tendenzen. Ziel ist es, über gesellschaftliche Entwicklungen zu informieren, die einen autoritären Rückschritt bedeuten. Die Analyse soll helfen, darüber in Austausch zu treten und Lösungsansätze zu finden.

Die Chronik beinhaltet neben der Dokumentation von Januar bis November 2019 drei ausgewählte Schwerpunkte. Das erste Kapitel befasst sich mit dem allgemeinen Bedeutungsverlust der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) und deren Versuchen diesem entgegenzusteuern. Die lokalen Strukturen der NPD und ihrer Jugendorganisation werden dabei mit einbezogen. Ein Schwerpunkt der Analyse liegt auf der Kampagne „Schafft Schutzzonen“ der NPD. Im zweiten Kapitel erfolgt eine Betrachtung der Aktivitäten des Kreisverbandes Mittelsachsen der Alternative für Deutschland (AfD). Der Fokus liegt auf der inhaltlichen und strategischen Ausrichtung des Kreisverbandes, sowie dessen politischer Orientierung. Das dritte Kapitel befasst sich mit verschiedenen Perspektiven von Heimat. Hierbei kommen Menschen zu Wort, die 2015/2016 nach Deutschland geflohen sind und die sich bemühen, in Döbeln eine neue Heimat zu finden.

Die Chronik “blickpunkt.rechts 2019” ist bei Veranstaltungen des Projektes FAIR auf dem Infotisch erhältlich und zudem auf unserer Homepage einsehbar.

Treibhaus e.V. Döbeln

Der Treibhaus e.V. Döbeln ist ein soziokulturelles Zentrum im Landkreis Mittelsachsen und bietet Projekte zu Integration, politischen Bildung, Jugendarbeit und viel Raum für Begegnung im Café Courage.