Neue Broschüre „Leipziger Zustände 2021“

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort digital und an verschiedenen Stellen in Leipzig und Umgebung kostenlos erhältlich. Die regelmäßig erscheinende Broschüre bietet in ihrer siebten Ausgabe einen Überblick zu Diskriminierung und rechten Strukturen in der Region Leipzig. In der aktuellen Broschüre beschäftigt sich eine Vielzahl von Autor_innen mit den Themenkomplexen Rassismus und Gegenwehr, Corona, Geschlecht und Sexismus, Rechtsterrorismus sowie rechter Raumnahme. Zu Wort kommen dabei Menschen die von Diskriminierung und rechter Raumnahme betroffen sind. In einem abschließenden Service-Kapitel finden sich neben Literaturempfehlungen auch diverse Anlaufstellen in und um Leipzig.

Weiterlesen

26.02. | Chemnitzer Friedenstag – Michael Kraske: „Der Riss“ | Chemnitz

Michael Kraske wird aus seinem Buch „Der Riss“ lesen (Otto Brenner Preis 2020), im Vortrag aber auch auf die aktuellen Entwicklungen von Corona-Leugnern und Querdenkern eingehen. Im Gespräch soll darüber nachgedacht werden, wie Brücken gebaut werden können, anstatt die Spaltungen zu vertiefen.

Weiterlesen

Podcast ZschocherFM: Jahresdoppelspecial „Zschocher für alle“

Im Podcast ZschocherFM geht es um alles, was Zschocher betrifft und darüber wie es sich hier im Kiez lebt. Lixer e.V. begleitet im Podcast Menschen, die in Zschocher aktiv sind und spricht über politische Themen, die das Viertel betreffen. So geht es im Jahresdoppelspecial etwa um den öffentlichen Raum, Zschocher aus queerer und feministischer Perspektive, klare Positionierungen gegen Rechts und vieles mehr.

Weiterlesen

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig“ kann ab sofort auf der Webseite von chronik.LE heruntergeladen werden. Neben einem Einblick in dokumentierte Ereignisse im Landkreis Leipzig beschäftigen sich einzelne Texte mit dem beschaulichen Ort Böhlitz, in dem Neonazis versuchen, eine national befreite Zone zu errichten, sowie mit Verschwörungsideologien im Kontext der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig.

Weiterlesen

Sachsen rechts unten 2020 – digital

Am 08. Mai 2020 erschien die Publikation „Sachsen rechts unten 2020“ zur qualitativen Verfasstheit der extremen Rechten im Bundesland. Es ist die sechste Ausgabe der Jahrespublikation des Kulturbüro Sachsen e.V., die jedes Jahr einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt hat. Auf 46 Seiten und in einer Auflage von 2.500 Stück wird in diesem Jahr ein intensiver Blick auf die sächsischen Kommunalparlamente geworfen. Die Publikation steht nun auch als Download zur Verfügung.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Januar 2021

Herzlich willkommen zum ersten TolSax-Newsletter 2021! Wie es derzeit aussieht, müssen wir noch etwas länger im Lockdown ausharren. Damit ihr gut durch den Januar kommt, haben wir euch lesenswerte Analysen und andere Veröffentlichungen sowie hörenswerte Podcasts von unseren Mitgliedern zusammengestellt. Und eine Vielzahl an Stellenangeboten in spannenden Projekten findet Ihr auch im TolSax Update Januar.

Weiterlesen

29.01. | Mitarbeiter*in Fachstelle Jugendhilfe | Dresden oder Leipzig

Zur Unterstützung seiner Beratungen und Begleitungen von migrantischen Selbstorganisationen und zur Vernetzung der Expertinnen von Jugendarbeit der migrantischen Selbstorganisationen sucht das Kulturbüro Sachsen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Mitarbeiter*in in der Fachstelle Jugendhilfe (30 Wochenarbeitsstunden, Vergütung nach TVL, Bürostandort Dresden oder Leipzig). Bewerbungsfrist: 29. Januar 2021 um 12:00 Uhr.

Weiterlesen

06.01. | Klardenken! Corona-Leugnung vs. legitime Kritik an den Corona-Maßnahmen | Online

Gemeinsam mit dem Miteinander e.V. und Aufbruch Ost diskutiert linXXnet warum sich die “Querdenker” als Sammlungsbewegung verschiedenster Milieus und Weltanschauungen konstituieren konnte und kann. Gleichzeitig soll betrachtet werden welche Folgen die Corona-Maßnahmen für die Gesellschaft haben und wie rationale Kritik an sozialen und demokratiebezogenen Auswirkungen formuliert werden sollte.

Weiterlesen

18.12.20 | Die Extreme Rechte in Sachsen und Verschwörungsideologie | Online

Wie gestaltet sich die ideologische und organisatorische Zusammenarbeit zwischen extremen Rechten und anderen Gruppen? Gibt es auch Differenzen? Und ist es sinnvoll, auf rechtsextreme Gruppen im Kontext der Hygienedemos hinzuweisen? Diese und andere Fragen sollen im Vortrag von Augen Auf e.V. mit anschließender Diskussion geklärt werden.

Weiterlesen

Call for Papers: Tagung “Pandemie, Protest und Populismus”

Das Promovierendenkolleg Rechtspopulistische Sozialpolitik und exkludierende Solidarität lädt im Rahmen der Tagung “Pandemie, Protest und Populismus” vom 16. – 17. September 2021 dazu ein, sich mit einem Abstract und Kurzlebenslauf zu bewerben. Gewünscht sind sowohl wissenschaftliche Beiträge für Panels als auch (kurze) Projekt- und Erfahrungsberichte von zivilgesellschaftlichen Akteur:innen für Impulsvorträge und Kleingruppendiskussionen. Bewerbungsfrist: 31. Januar 2021.

Weiterlesen

17.12.20 | Ihr Kampf – Wie Europas extreme Rechte für den Umsturz trainiert | Online

Das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. lädt zu einem Online-Gespräch mit dem Autor Robert Claus ein, der in seinem Buch beschreibt, wie sich die extrem rechte Szene auf Straßenkämpfe und den Umsturz vorbereitet. Er diskutiert außerdem, welche Gegenstrategien aus Zivilgesellschaft, Sport und Politik möglich und notwendig sind.

Weiterlesen

BMB-Policy Paper zum Umgang mit den Corona-Protesten

Seit Beginn der Proteste gegen die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beobachten die Mobilen Beratungsteams die Entwicklungen vor Ort. Nach einer umfangreichen Analyse und ersten Empfehlungen an Politik und Verwaltung im Mai legt der BMB nun das Policy Paper „Auseinandersetzung unterstützen – Analyse der Corona-Proteste und Empfehlungen für Politik und Verwaltung“ vor. Dieses Papier beruht auf der kleinteiligen Beobachtung der Proteste durch die Mobilen Beratungsteams, dem fortwährenden Austausch im BMB sowie mehreren digitalen Treffen mit Beteiligung von Berater*innen aus unterschiedlichen Bundesländern.

Weiterlesen

15.12.20 | Querdenker oder autoritäre Revolte? Proteste in der Pandemie | Online

Der IDZ-Webtalk mit zwei renommierten Gästen thematisiert zum einen, wie die radikale und extreme Rechte in Deutschland parlamentarisch und außerparlamentarisch auf die globale Krise der Corona-Pandemie reagiert. Zum anderen werden die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen aus Sicht der Protestforschung diskutiert.

Weiterlesen

Infos zu abgelehnten Projekten gesucht

Ihr habt ein Ablehnung für einen Projektantrag in den Landesförderprogrammen „Weltoffenes Sachsen“ oder „Integrative Maßnahmen“ erhalten? Wir vom TolSax möchten uns gerne einen Überblick verschaffen: Welche Projekte sind von solchen Ablehnungen betroffen? Daher möchten wir Euch einladen uns Bescheid zu sagen, falls Euer Projekt auch abgelehnt worden ist.

Weiterlesen