Brief der LAG Vielfalt an politische Verantwortungsträger*innen

Autor_innen: LAG Vielfalt Sachsen

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Vielfalt, in der sich die lokalen Partnerschaften für Demokratie und die sachsenweiten Modellprojekte zusammengschlossen haben, hat im Vorfeld der Bundestagswahlen einen Brief an die politischen Verantwortungsträger*innen im Bund und in Sachsen geschrieben. Darin bittet die LAG um eine aktive Unterstützung zivilgesellschaftlicher und kommunaler Strukturen zur Stärkung der Demokratie in unserer Gesellschaft.

Kontakt:

E-Mail: angela.Klier@kge-erzgebirge.de

Telefon: (03771) 12 38 13 3

Facebook: https://www.facebook.com/lag.vielfalt

– – –
Sehr geehrte/r …,

mit diesem Schreiben bitten wir Sie um eine aktive Unterstützung zivilgesellschaftlicher und kommunaler Strukturen zur Stärkung der Demokratie in unserer Gesellschaft.
 
Worauf wir aufmerksam machen möchten.

Unsere Gesellschaft befindet sich in einer kollektiven Verunsicherung. Von den fundamentalten gesellschaftlichen Verwerfungen  der  letzten  Jahrzehnte  fühlen sich viele Menschen überfordert. In den zunehmend aggressiver geführten Diskursen verstärkt sich eine Polarisierung, die den Zusammenhalt der Gesellschaft gefährdet. Das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit und Eindeutigkeit nutzen antidemokratische Bewegungen aus und fassen zunehmend in der Gesellschaft Fuß. Verschwörungsnarrative haben Hochkonjunktur. 

Uns besorgt die mediale Abwertung demokratischen Engagements z.B. durch politische und soziale  Stigmatisierungen  sowie  massive Bedrohungssituationen  vor  Ort,  die  in  einzelnen Regionen zum Ersticken der Handlungsfähigkeit von Zivilgesellschaft führen. Das
Engagement  für  demokratische  Werte  läuft  Gefahr,  in  diesem  Prozess  auf  der  Strecke  zu bleiben.  Akteurinnen  und  Akteure,  die  sich  für  den  Erhalt  der  Grundrechte  einsetzen, benötigen verstärkt Unterstützung, Rückhalt und Solidarität.
 
Was aus unserer Sicht jetzt benötigt wird.

Die Sicherung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes ist in Anbetracht populistischer Protestbewegungen  sowie  der  Erosion  einer  wirksamen  Abgrenzung  zu  neonazistischen Positionierungen in Teilen der Gesellschaft zur größten Herausforderung für die sächsischen Träger  gewachsen.  Daher  braucht  es  klare  Zusagen  zur  nachhaltigen  und  verlässlichen Finanzierung, um eine kontinuierliche Arbeit zu gewährleisten. 
 
Es  ist  jetzt  an  der  Zeit,  auf  Basis  der  entwickelten  Standards  und  Strukturen,  ein  klares Bekenntnis  für  zivilgesellschaftliche  Initiative  zur  Stärkung  von  Demokratie  und  politischer Bildung abzugeben. Kontinuierliche Handlungsfähigkeit und damit Nachhaltigkeit ist nur dann zu  erwarten,  wenn  die  Erfahrungen  und  Kompetenzen  in  zivilgesellschaftlichen  Projekten bruchlos gepflegt und ausgebaut werden können. 
 
Wir, die LAG Vielfalt Sachsen werben für eine konsequent grundständige Förderung lokalen Engagements, für ein Ende der einjährigen Projektlogik und den gesellschaftlichen Einstieg in langfristige Struktursicherung vor Ort.
 
 
Wer ist die Landesarbeitsgemeinschaft Vielfalt Sachsen.

Die  LAG  Vielfalt  ist  ein  Zusammenschluss  der  sächsischen  Partnerschaften  für  Demokratie und  der  sachsenweiten  Modellprojekte,  welche  über  das  Bundesprogramm  „Demokratie leben!“ unterstützt werden. Wir verstehen uns als Interessenvertretung unserer Mitglieder aus staatlichen  Behörden  und  zivilgesellschaftlichen  Initiativen  und  setzen  uns  für  nachhaltige demokratische Prozesse ein. Unser Zusammenschluss existiert seit November 2009 und hat sich seitdem immer wieder in Prozesse der Weiterentwicklung der Bundes- und Landesprogramme zur Demokratieförderung sowie generell zur Stärkung des demokratischen Miteinanders eingebracht. 
 
In den vergangenen Jahren wurden mit enormen Anstrengungen und beachtlichen Bundes- und Landesmitteln viele leistungsfähige, qualitativ hochwertige Strukturen aufgebaut, die sich auf  mannigfache  Weise  den  Herausforderungen  einer  unter  Druck  stehenden  Gesellschaft
stellen. In den Gemeinden, Städten, Landkreisen und Bundesländern arbeiten Partnerschaften für Demokratie und wirken Modellprojekte, die Dialog und Austausch fördern sowie  aktiv  für  die  Normen  und  Werte  der  Freiheitlich  Demokratischen  Grundordnung eintreten. Dies ist ein wesentliches Standbein einer wehrhaften Demokratie, der von verschiedenen Seiten der Kampf angesagt wird.
 
Wir  bitten  Sie  um  aktive  Unterstützung  unserer  Bemühungen  zur  Stärkung  der  Freiheitlich Demokratischen Grundordnung. Wir stehen in diesem Prozess als Ansprechpartnerinnen mit Expertisen zur lokalen Situation an Ihrer Seite.
 
Mit besten Grüßen

i.A. 
Angela Klier und Ines Vorsatz
Sprecherinnen LAG Vielfalt Sachsen

Weitere Informationen hier

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!