einheitspreis 2020

Zu 30 Jahren Deutsche Einheit startet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb den beliebten einheitspreis in einem neuen, digitalen Format. Noch bis zum 15. Juli 2020 können sich Privatpersonen ab 16 Jahren sowie Vereine, Initiativen, Gemeinwohl orientierte Unternehmen und andere gemeinnützig ausgerichteten Aktionen auf den einheitspreis 2020 bewerben. Zu gewinnen gibt es bis zu 5.000 Euro und die Teilnahme an einem exklusiven Online-Seminar zum Thema Fundraising!

Weiterlesen

27.09. | Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

Der Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ geht in die 20. Runde. Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen, sollen für ihr Engagement gewürdigt werden und können Geldpreise von bis zu 5.000€ gewinnen. Einsendeschluss ist der 27. September 2020

Weiterlesen

12.07. | Projektkoordinator_in (w/m/d) | Leipzig

Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig sucht zum 1. September 2020 eine_n Projektkoordinator_in (W/M/D) für die Koordination und Durchführung des Drittmittelprojektes „Auf den Spuren von NS-Zwangsarbeit. Ein Modellprojekt zur Förderung lokalhistorischer Vermittlungsarbeit“. (30h/W, Vergütung nach TV-L 11, befristet bis Juli 2022, Arbeitsort Leipzig). Bewerbungsschluss: 12. Juli

Weiterlesen

Pressemitteilung: Untragbare Äußerungen des Amtierenden Geschäftsführers der Stiftung Sächsische Gedenkstätten müssen Konsequenzen haben

Die sLAG, das FORUM der Landesarbeitsgemeinschaften,der Gedenkstätten, Erinnerungsorte und -initiativen in Deutschland sowie die AG der KZ-Gedenkstätten in der Bundesrepublik Deutschland kritisieren den Geschäftsführer der Stiftung Sächsische Gedenkstätten, Siegfried Reiprich, für Äußerungen auf seinem privaten Twitter-Account. Sie fordern die Gremien der Stiftung Sächsische Gedenkstätten sowie die politisch zuständigen Entscheidungsträger*innen zu einer erklärenden Stellungnahme und zu personellen Konsequenzen auf.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Juli 2020

Rassismus ist allgegenwärtig. Rassismus wird offen artikuliert: Ob gewalttätige rassistische Angriffe, ein rassistischer Diskurs, rassistische Praktiken in Institutionen oder Beleidigungen und Diskriminierung im Alltag. Im letzten Monat haben aber auch viele Menschen auf der Straße gezeigt, dass sie sich mit den von Rassismus Betroffenen solidarisch zeigen. Es ist ein Anfang. Vielleicht der Anfang einer neuen antirassistischen Bewegung. Und die braucht es!

Einige Tipps dafür haben wir Euch in unserem TolSax-Update Juli zusammengefasst.

Weiterlesen

Förderung soziokultureller Medienbildungsangebote „Digitalisierung und Demokratie“

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und der Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. fördern Angebote Soziokultureller Zentren und Initiativen im ländlichen Raum Sachsens, die die Medienkompetenz von Erwachsenen stärken. Dabei sollen die medialen Chancen und Ausdrucksmöglichkeiten (Integration, Abbau von Barrieren, Stärkung digitalen Engagements und demokratischer medialer Beteiligung) ebenso wie Gefahren (wie Fake News, Desinformation, medialer Extremismus, Hasskommunikation) in ausgewogener Weise gegenübergestellt und verhandelt werden. Bewerbungsschluss: 13. August 2020

Weiterlesen

Jetzt Petition unterzeichnen: Rassismuskritik und deutsche Kolonialgeschichte an Sachsens Schulen unterrichten!

Um rassistische Gesellschaftstrukturen in Deutschland aufzubrechen, ist rassismuskritische Bildungsarbeit unabdingbar, so DresdenPostkolonial. Deshalb fordern sie, dass Rassismuskritik und die deutsche Kolonialgeschichte fester Teil des Lehrplans an Sachsens Schulen werden.

Weiterlesen

26.06.20 | Onlinetalk: Totalitarismus im Erinnern. Der europäische Erinnerungskonsens und seine praktische Umsetzung in Sachsen

Wie wirkt sich die Einführung des „Europäischen Tag des Gedenkens an die Opfer totalitärer Regime“ am 23. August 2019 auf die Erinnerungsarbeit aus? Welche neuen Entwicklungen sind in diesem Zusammenhang zu beobachten, welche Herausforderungen bringt das mit sich und wie stellt sich die Situation in Sachsen dar, nach 30 Jahren konservativer Erinnerungspolitik? Im Livetalk der RSL-Sachsen diskutieren Martin Schirdewan (MdEP, GUE/NGL) und Jonas (Jonas Kühne, für die sLAG).

Weiterlesen

07.07. | Online: Wenn Bürgermeister Migrationspolitik machen. Städte und Städtenetzwerke als Akteure in der Migrationspolitik

Das MIDEM veranstaltet einen Online-Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Lecture Series „Konfliktfelder von Migration und Demokratie“. Prof. Dr. Petra Bendel referiert zum Thema „Wenn Bürgermeister Migrationspolitik machen. Städte und Städtenetzwerke als Akteure in der Migrationspolitik“.

Weiterlesen

13.07.-01.08. | CI Summer School | Online

Programmschwerpunkte der Summer School von Cultures Interactive e.V. sind u.a. aktuelle Herausforderungen der Jugend-, Bildungs- und Präventionsarbeit; das Spannungsverhältnis von online vs. offline Angeboten; aktuelle Phänomene und Erscheinungsformen von (extrem) rechter Mobilisierung; Bindung und Beziehung als Grundlagen der pädagogische und politische Bildungsarbeit sowie digitale Handlungsmöglichkeiten der Jugend- und Präventionsarbeit.

Weiterlesen

18.07. | Vergangen, unbeachtet, trotzdem da: Spurensuche Sächsische Schweiz | Sächsische Schweiz

Die Wanderung von djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen e.V. und Educat Kollektiv – education from below führt durch eine der schönsten Landschaften Deutschlands und zugleich an Orte, denen man ihre grausame nationalsozialistische Vergangenheit nicht ansieht.

Weiterlesen