Koalitionsvertrag: Ein starkes Signal gegen Rechtsextremismus, aber mit Schwachstellen

Nach knapp zwei Monaten Verhandlung haben SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Darin finden sich viele wirksame Maßnahmen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus, begrüßt der Bundesverband Mobile Beratung (BMB). Aber es gibt auch Schwachstellen, auf die der Verband in seiner Pressemitteilung hinweist.

Weiterlesen

30.11. | Sozialpädagog*in / Sozialarbeiter*in (M/W/D) | Grimma

Die Between the Lines GmbH sucht ab dem 01.01.2022 eine*n Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in für die aufsuchende Arbeit und Streetwork in der Stadt Grimma. Die speziellen Grundzüge der Arbeit ergeben sich u.a. aus der Rahmenkonzeption des Projektes „Dorf der Jugend“. 30 h/Woche, Entgeltzahlung und Regelungen nach TVÖD SuE. Bewerbungsfrist: 30.11.2021.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter November 2021

Auch das #TolSax-Update November eröffnet mit dem Erinnern: Zehn Jahre ist es her, dass der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) aufgeflogen ist. In diesem Monat widmen sich viele Veranstaltungen in Sachsen der Aufarbeitung des NSU-Komplexes – und legen einen besonderen Fokus auf die Perspektiven der Familien der Opfer und der (post-) migrantischen Communities. Zu vielen weiteren Themen haben wir im Newsletter ebenfalls wie gewohnt spannende Materialien und Veranstaltungen für Euch zusammengetragen.

Weiterlesen

Die extreme Rechte zwischen Klimawandelleugnung und Klimanationalismus

In der neuen Broschüre von FARN – Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz geht es um Rechtsextreme in der Anti-AKW-Bewegung, Windkraftgegner*innen, den Kampf um die Kohleförderung, persönliche Diffamierungen von Klimaforscher*innen und Klimaschützer*innen, Verschwörungsmythen und koloniale Kontinuitäten. Artikel zu den Gestaltungsmöglichkeiten im Anthropozän und den Ansätzen der FARN-Bildungsarbeit eröffnen demokratische Gegenperspektiven.

Weiterlesen

30.11. | Projektleiter „Offene Werkstatt der Demokratie“ (m/w/d) | Hoyerswerda

Unter Vorbehalt der Mittelbewilligung ist in der Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gemeinnützige GmbH, kurz: ZooKultur, im Teilbereich „Bibliothek“ voraussichtlich ab dem 01.02.2022 die bis zum 31.01.2025 befristete Projektstelle einer/eines Projektleiter „Offene Werkstatt der Demokratie“ (m/w/d) zu besetzen (40h/Woche, Teilzeit ebenfalls möglich, EG10 Haustarifvertrag in Anlehnung an TVöD, vrsl. ab 01.02.2022, befristet bis 31.01.2025, Dienstort: Hoyerswerda). Bewerbungsfrist: 30. November 2021.

Weiterlesen

Schuldenbremse: Sächsische Organisationen fordern eine Streckung der Tilgungsfristen

In einem Offenen Brief wenden sich über 100 sächsische Organisationen aus dem Sozial-, Kultur- und Bildungsbereich sowie Gewerkschaften an die Fraktionen im Sächsischen Landtag und fordern, die in der Schuldenbremse festgelegte Tilgungsfrist zu strecken. Die Unterzeichner warnen, dass die Rückzahlungsverpflichtungen für die coronabedingten Kredite zu weitreichenden Kürzungen in den kommenden Landeshaushalten und zum Wegfall von Investitionen führen könnten.

Weiterlesen

Empfehlungen für konkrete Maßnahmen in den Bereichen Justiz, Innenpolitik und Demokratieförderung

Verbesserter Opferschutz, humanitäres Bleiberecht und effektive Strafverfolgung: Die zukünftige Bundesregierung muss den Schutz vor rassistischer, antisemitischer und rechter Gewalt aus Respekt vor tausenden Betroffenen ernst nehmen und verbessern – durch konkrete Maßnahmen in den Ressorts Inneres, Justiz und Familie. Das empfiehlt der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistische und antisemitischer Gewalt (VBRG).

Weiterlesen

Neu im TolSax | Netzwerk Jüdisches Leben e.V.

Wir verabschieden den Hentrich & Hentrich Verlag ganz herzlich und danken für die tolle Zusammenarbeit. Gleichzeitig freuen wir uns, das Netzwerk Jüdisches Leben e.V. neu im TolSax begrüßen zu dürfen!

Das Netzwerk Jüdisches Leben e.V. aus Leipzig ist eine Plattform für Institutionen, Initiativen, Vereine, Organisationen und Expert:innen, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit jüdischer Kultur, Gesellschaft, Religion, Politik, Geschichte und Zeitgeschichte beschäftigen und für jüdisches Leben heute und gegen Antisemitismus engagieren.

Weiterlesen

05.11. | Buchvorstellung: „Erinnern stören – Der Mauerfall aus migrantischer und jüdischer Perspektive“ | Leipzig

Der Mauerfall vor 30 Jahren bedeutete eine gewaltvolle Zäsur für migrantisches und jüdisches Leben in Ost und West. Während die einen vereinigt wurden, wurden die anderen ausgeschlossen. Das am 05. November vorgestellte Buch möchte ausgegrenzte Perspektiven auf die deutsch-deutsche Vereinigung wieder sichtbar machen und an die Kämpfe um Teilhabe in den 1980er Jahren, einschneidende Erlebnisse um die Wende und die Selbstbehauptung gegen den Rassismus der 1990er Jahre erinnern. Eine Veranstaltung des Konzeptwerks Neue Ökonomie.

Weiterlesen

05.11. | ENS-Jahrestagung “Ländliche Perspektiven auf entwicklungspolitische Bildung und Demokratie” | Görlitz und Online

Ziel der Fachtagung ist es, den demokratiefördernden Charakter von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und insbesondere entwicklungspolitischer Bildung herauszustellen und dabei ein Augenmerk auf periphere Räume zu legen. Kleine und große Initiativen sollen mit know how und Impulsen für die eigene (ehrenamtliche) Arbeit ausgestattet werden, um vor Ort besser im Netzwerk, thematisch dicht und bedarfsorientiert mit einer demokratischen Grundhaltung arbeiten zu können. In praktischen Beiträgen sollen demokratiestützende Aspekte der BNE näher beleuchtet und für die Bildungspraxis übersetzt werden.

Weiterlesen

Ab 9.11. | Stärkung von Nachrichtenkompetenz – Fortbildung für Lehrkräfte | Online

Die Vermittlung von Nachrichtenkompetenz findet in der Schulpraxis und in der Lehramtsausbildung nach wie vor wenig Beachtung. spreu X weizen möchte das ändern: Wir machen Lehrkräfte fit in Sachen Desinformation und Journalismus und geben Tools an die Hand, mit denen diese Themen Jugendlichen praxisnah vermittelt werden können. Die nächste Fortbildung für Lehrkräfte findet im Zeitraum vom 09.11.-30.11.2021 statt. Die Fortbildungsinhalte richten sich vorrangig an Lehrkräfte von Oberschulen und Gymnasien. Hier können sich Interessierte bis zum 01. November 2021 kostenlos und verbindlich anmelden.

Weiterlesen

10.11. | FARN-Fachtagung 2021 | Wider die rechte Landnahme. Strategien gegen antidemokratische Kräfte im ländlichen Raum | Online

Die FARN-Online-Fachtagung 2021 rückt den ländlichen Raum in den Fokus und bringt Menschen zusammen, die hier leben, arbeiten und sich gegen rechte Landnahme zur Wehr setzen wollen oder dies bereits tun.

Weiterlesen

15./16.11. | Seminar: Antisemitismus? Gibt‘s bei uns nicht. Oder etwa doch? | Leipzig

Die Fortbildung des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment des ZWST in Kooperation mit dem Bezirksverband Leipzig der GEW Sachsen richtet sich an Lehrer*innen von Ober-, Berufs-, Förderschulen und Gymnasien sowie Studierende und Beschäftigte in der Bildungsarbeit. trum und dem German Desk der ISHS Yad Vashem) kennenzulernen und mit Qualitätskriterien vertraut zu werden, die für eine professionelle Anwendung mit den Schüler*innen essentiell sind.

Weiterlesen

22.-29.11. | „Rassismus verlernen“ – Kunst- und Kulturfestival | Dresden

Zwischen dem 22. November und dem 29. November 2021 findet in Dresden das Kunst- und Kulturfestival „Rassismus verlernen“ statt, welches die internationale Jahrestagung vom 24.-26 November des Rats für Migration „Körper und ‚Rasse‘. Konjunkturen des Rassismus in Europa“ rahmt. An sieben Tagen wird mit dem Festival ein Raum der kritischen und kreativen, ernsten und heiteren Auseinandersetzung mit migrationsgesellschaftlichen Realitäten und der Alltäglichkeit von Rassismus entstehen.

Weiterlesen

Ab 24.11. | Digitale Werkstattgespräche zur Novellierung der Förderrichtlinie „Integrative Maßnahmen“ | Digital

2022 ist die Novellierung der sächsischen Förderrichtlinie „Integrative Maßnahmen“ geplant. Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen (DSM) und der Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. lädt zu digitalen Werkstattgesprächen ein, um Erfahrungen und Expertise zum Thema auszutauschen.

Weiterlesen

14.10. | Online-Info-Café „Mit ausländischem Abschluss in Sachsen arbeiten“ für tadschikische Akademiker*innen mit Sprachbegleitung auf Russisch | Digital

Sie haben einen ausländischen Abschluss und möchten in Sachsen arbeiten? Für Ihre Fragen stehen beim Online-Info-Cafe IQ-Expertinnen und -Experten von der Beratungsstelle IBAS und vom Fachinformationszentrum Zuwanderung zur Verfügung. Organisiert wird die Veranstaltung vom Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e. V.

Weiterlesen