MITEINANDER REDEN. Kontroversen führen – Vertrauen bilden

Das bundesweite Förder- und Qualifizierungsprogramm MITEINANDER REDEN in ländlichen Räumen startet die dritte (Zusatz-)Förderrunde (2022-2024). Im Kontext einer wachsenden gesellschaftlichen Polarisierung und Diffamierung werden 100 Projekte gesucht, deren Ideen und Formate dazu beitragen, Kontroversen zu führen und Räume zu schaffen, um (neues) Vertrauen in Politik und Demokratie zu stärken. Förderfähig sind Einzelpersonen, Bildungs- und Kulturträger, Vereine, Initiativen, Netzwerke, Bürgermeister:innen, Kommunalvertreter:innen, Ortsvorsteher:innen, Gemeindeverbände und -kooperationen sowie Unternehmen, die aus ländlichen Regionen, Dörfern, Städte und Gemeinden mit bis zu 15.000 Einwohner:innen kommen und nicht bereits durch andere Bundesprogramme gefördert werden. Gefördert werden Honorare für Projektmanagement, Moderation, Referent:innen/Künstler:innen, Beratung; Sachmittel zur Umsetzung, Technik, Öffentlichkeitsarbeit sowie Erstattung von Reisekosten ohne Tagegeld mit bis zu 10.000 € (Vollfinanzierung). Bewerbungsschluss für den Förderzeitraum Oktober 2022 – Oktober 2024: 11. September 2022.

Weiterlesen

11.09. | Referentin/Referent (m/w/d) | Dresden

Im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer Referentin/eines Referenten (m/w/d) im Referat V.2 – Bürgerbeteiligung, Online-Bürgerbeteiligungsformate – zu besetzen (Vollzeit, Teilzeit möglich; Laufbahngruppe 2, zweite Einstiegsebene / für Tarifbeschäftigte kommt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 TV-L in Betracht; unbefristet; Dienstort: Dresden). Bewerbungsfrist: 11. September 2022.

Weiterlesen

18.08. | Referentin/Referent (m/w/d) | Dresden

Im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer Referentin/eines Referenten (m/w/d) für das Projekt „Weiterentwicklung/Initiierung von Strukturen einer ressort- und themenübergreifenden Gleichstellungspolitik und fachliche Begleitung bei der Verankerung des Querschnittsthemas Gleichstellung in den Fachpolitiken“ im Referat V.3  – Allgemeine Gleichstellungspolitik, Gleichstellung von Frau und Mann insbesondere im öffentlichen Dienst – zu besetzen (Vollzeit, Teilzeit möglich; Laufbahngruppe 2, zweite Einstiegsebene; für Tarifbeschäftigte kommt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 TV-L in Betracht; befristet bis zum 31.12.2024 mit Option auf Verlängerung in Abh. v. Verl. d. Haushaltsgesetzgeber; Dienstort: Dresden). Bewerbungsfrist: 18. August 2022.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter August 2022

Über den Sommer gibt es in Sachsen viele kleine Festivals und andere Gelegenheiten zum Vernetzen, Inspirieren lassen und Kraft schöpfen. Ein paar davon stellen wir Euch im Editorial des #TolSax-Updates August vor. Denn der Herbst wird sicher wieder herausfordernd. Außerdem ist der Newsletter wie gewohnt randvoll mit Fördertipps, Stellenanzeigen und News von unseren Mitgliedern. Viel Spaß bei der Lektüre!

Weiterlesen

15.08. | Projektmitarbeiter*in im Projekt „Neue Sächsische Demokratietrainer*innen“ | Bautzen

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. sucht ein*e Projektmitarbeiter*in für das im Teilzeit 20h/ Woche, angelehnt TVöD 10 für das in Rahmen des Bundesprogrammes „Zusammenhalt durch Teilhabe“ geförderte Projekt „Neue Sächsische Demokratietrainer:innen“ mit anDemos e.V. und Leuchtturm–Majak e.V. (20h/Woche, angelehnt an TVöD 10, vorerst befristet bis 31.12.2023, Dienstort: Bautzen). Bewerbungsfrist: 15. August 2022.

Weiterlesen

Programmbereich 3b: Modellprojekte zur Stärkung von Teilhabe und Engagement – Ideenfonds

Im Rahmen des Ideenfonds „Engagement in ländlichen Räumen stärken“ des BMI können regionale Vereine mit maximal 20.000€/Jahr für Honorar- und Sachausgaben ohne Kofinanzierung gefördert werden, die gezielt lokale Impulse zur Demokratiestärkung umsetzen wollen und die aufgrund ihrer Struktur bisher für eine Förderung im Bundesprogramm nicht berücksichtigt werden konnten. Frühestmöglicher Projektstart im Haushaltsjahr 2022 ist der 01.09.2022. Maximale Projektlaufzeit: 1-2 Jahre (max. bis 31.12.2024). Nicht förderfähig sind Einzelmaßnahmen, reine Anschaffungskosten und Personalkosten (ausgenommen: Honorarkosten). Antragsfrist: fortlaufend.

Weiterlesen

(Post-)Migrantischer Jugendpreis

Mit dem (Post-)Migrantischen Jugendpreis vergibt DaMOST insgesamt 2000 € an (Post-)Migrantische Initiativen, Gruppierungen oder Einzelpersonen aus Ostdeutschland! Mit dem Preis sollen (post-)migrantische Perspektiven finanziell unterstützt werden. Der erste Platz gewinnt 1000 Euro. Zwei weitere Plätze gewinnen jeweils 500 Euro. Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Gruppen, Vereine und Verbände bis 27 Jahre mit einem Projekt in den fünf ostdeutschen Bundesländern, wenn ihre Veranstaltungen, Aktivitäten und Projekte der Initiative u.a. das Ziel haben, (post-)migrantische Perspektiven zu präsentieren, sie sichtbar zu machen und/ oder junge Migrant*innen zu empowern und schon mindestens zwei Veranstaltungen, Aktivitäten oder Projekte ab 2021 durchgeführt wurden. Bewerbungsfrist: 20. August 2022.

Weiterlesen

Ausstieg aus der Demokratie: Extrem rechte Parallelstrukturen in Sachsen

Diese Ausgabe des EFBI Digital Reports analysiert, wie Akteure aus dem extrem rechten und verschwörungsideologischen Spektrum in Sachsen versuchen, gesellschaftliche Parallelstrukturen aufzubauen. Diese Vereinigungen der Selbstorganisation grenzen sich – oft aggressiv – von der demokratischen Mehrheitsgesellschaft ab und sehen sich im Widerstand zum politischen System.

Weiterlesen

k.A. | Sozialarbeiter/in / Sozialpädagoge/-pädagogin | Chemnitz

Der SWF e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 1990 in der Chemnitzer Jugendhilfelandschaft etabliert ist und in unterschiedlichen Bereichen nach §11-14 SGB VIII tätig ist. Zur Verstärkung seines Teams im Kinder- und Jugendhaus Substanz (§ 11 SGB VIII) sucht der Verein ab 01.10.2022 eine/n Sozialpädagog*in /Erzieher*in (20h/Woche, TVöD SuE S11b bzw. S8b, als Elternzeitvertretung bis 31.08.2023 mit Option auf Verlängerung, Dienstort: Chemnitz). Bewerbungsfrist: keine Angaben.

Weiterlesen

k.A. | Mitarbeiter/in Projektleitung | Chemnitz

Der SWF e.V. sucht ab 01.09.2022 eine / einen Sozialarbeiter*-pädagog*in (m/w/d) im Kinder- und Jugendhaus Substanz in Chemnitz. Der Tätigkeitsbereich umfasst die Teamleitung und die Gestaltung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Einrichtung (20 – 40h/Woche nach individueller Vereinbarung, TVöD SuE S11b, unbefristet, Dienstort: Chemnitz). Bewerbungsfrist: keine Angaben,

Weiterlesen

14.08. | Koordinationsstelle im Pilotprojekt „Im Fußball Verein(t) Gegen Rassismus“ | Zwickau

Der FSV Zwickau und der Sächsische Fußball-Verband suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Lokale Koordinationsstelle im Pilotprojekt „Im Fußball Verein(t) gegen Rassismus“ (19h/Woche, zunächst befristet bis August 2024 mit Option auf Beschäftigung in Vollzeit, Dienstort: Zwickau). Bewerbungsfrist: 14. August 2022.

Weiterlesen

31.08. | Referentin (w/m/d) für ethische Bildung | Dresden

Die Evangelische Erwachsenenbildung sucht ab dem 1. Oktober 2022 eine Referentin (w/m/d) für ethische Bildung aus evangelischer Perspektive unter persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen (20h/Woche, Vergütung nach den Bestimmungen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens EG 11 und Zusatzversorgung über die Kirchliche Zusatzversorgungskasse, unbefristet, Dienstort: Dresden). Voraussetzung: Mitglied in einer evangelischen Landeskirche sein. Bewerbungsfrist: 31. August 2022.

Weiterlesen

Ausschreibung für Projektkooperationen

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen organisiert nicht nur eigene Veranstaltungen, sondern es besteht auch die Möglichkeit, politische Bildungsveranstaltungen in Kooperation mit ihr zu planen und durchzuführen. Im Herbst stehen noch einmal je Projekt zwischen 500 und 2000€ pro Verfügung. In der aktuellen Runde werden ausschließlich Projekte und Veranstaltungen im Themenschwerpunkt Theorie/Theoriebildung unterstützt. Nächste Antragsfrist: 07. August 2022 (für Projekte mit Laufzeit im Oktober und November 2022).

Weiterlesen

Förderrichtlinie Bürgerbeteiligung: 2. Antragsfrist

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung fördert mit der neuen Richtlinie „Bürgerbeteiligung“ lokale Beteiligungsformate von Kommunen und zivilgesellschaftlichen Initiativen in Sachsen mit Anteilsfinanzierung zwischen 5.000 und 80.000 Euro pro Jahr. Nächste Antragsmöglichkeit für Projekte in 2022: 15. Juli bis 11. September 2022.

Weiterlesen

Interessenbekundungsverfahren für Projekte im Bereich Innovationsfonds

Ab dem 11. Juli 2022 können Projektideen für eine Förderung im Bereich Innovationsfonds eingereicht werden. Vom 11. Juli bis 12. August 2022 wird ein Interessenbekundungsverfahren für neue Projekte im Innovationsfonds stattfinden. Interessierte können sich in diesem Zeitraum beim Bundesprogramm „Demokratie leben!“ für eine Projektförderung bewerben. Nähere Informationen zum Verfahren und die dazugehörigen Unterlagen werden ab dem 11. Juli auf dieser Seite zur Verfügung gestellt. Fragen zum in Kürze beginnenden Interessenbekundungsverfahren können per E-Mail gestellt werden. Ab dem 11. Juli wird darüber hinaus eine Service-Hotline zum Interessenbekundungsverfahren zur Verfügung stehen. Die entsprechenden Kontaktdaten werden am 11. Juli mit Start des Interessen-Bekundungsverfahrens auf dieser Seite veröffentlicht. Zum Förderaufruf hier, Angaben zu den Fördergrundsätzen hier. Frist für die Interessensbekundung: 12. August 2022.

Weiterlesen

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

Der Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ wird jedes Jahr vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt ausgeschrieben. Den Gewinner/-innen winken Geldpreise in Höhe von bis zu
10.000 €, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot, welches die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift. Für den Wettbewerb werden jedes Jahr vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet gesucht, die bereits durchgeführt wurden und sich in den Themenfeldern des BfDT bewegen: Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus. Es sollen Einzelpersonen und Gruppen für ihr Engagement gewürdigt werden, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen. Bewerbungsfrist: 30.09.2022.

Weiterlesen

Gemeinnützigkeit und politische Bildung:Ergebnisse der Befragung zu den Folgen der Änderungen im Gemeinnützigkeitsrecht für politische Bildungsarbeit

Das Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik der Hochschule Darmstadt hat vor dem Hintergrund des Attac-Urteils des Bundesfinanzhofs eine Befragung zu den Folgen der Änderungen im Gemeinnützigkeitsrecht für politische Bildungsarbeit erstellt. Nun werden die Ergebnisse der Studie präsentiert.

Weiterlesen

Integrative Maßnahmen – Teil 1 – Maßnahmen in den Bereichen Integration, Partizipation und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Das Landesprogramm „Integrative Maßnahmen“ fördert Projekte, die zur gleichberechtigten Teilhabe von Personen mit Migrationshintergrund in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens beitragen, „Hilfe zur Selbsthilfe“ geben, zum Abbau von Vorurteilen  und Fremdenfeindlichkeit beitragen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Im ersten Teil liegt der Fokus auf Projekten, die den Dialog und das Zusammenleben zwischen Zugewanderten und einheimischer Bevölkerung aufbauen beziehungsweise stärken. Projektträger sind hauptsächlich gemeinnützige Träger, Vereine und Verbände, kommunale Gebietskörperschaften und Träger der freien Wohlfahrtspflege. Nächste Antragsfrist: 31. Juli 2022.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Juli 2022

Heute ausnahmsweise einen Tag früher: Zum letzten Tag des Pride-Month schicken wir euch das #TolSaxUpdate Juli mit einem Editorial von Vera Ohlendorf vom Projekt Que(e)r durch Sachsen – Mobil im ländlichen Raum (RosaLinde Leipzig e.V.) über queeres Leben und die Geschichte der CSDs – von denen immer mehr auch in Sachsen stattfinden. Viel Freude bei der Lektüre!

Weiterlesen