Das Alphabet des Ankommens

Direkt zu den Comics

Autor_innen: Deutscher Comicverein e.V.

Was bedeutet es, alles hinter sich zu lassen und in einem fremden Land neu anzufangen? Journalistische Reportagen und Comics zu diesem Thema gibt es viele. Aber Comicreportagen? Die sucht man fast vergeblich.

Das »Alphabet des Ankommens« kombiniert Journalismus mit Comics, um das Thema Aus- und Einwanderung einmal anders anzugehen. E wie Ehrenamt, M wie Musik oder W wie Wohnsitz: Journalist_innen und Zeichner_innen aus zehn verschiedenen Ländern berichten davon, wie Migration weltweit Menschen und Nationen prägt.

Das »Alphabet des Ankommens« ist ein Projekt des Deutschen Comicvereins e.V. und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert. Alle Comicreportagen sind während eines Workshops vom 6. bis 12. März 2017 in Hamburg entstanden.


What does it mean to leave everything behind and begin a new life in a foreign country? There are many journalistic articles and many comics that address this topic. But comic reportages? You’d be hard pressed to find any.

»Alphabet of Arrival« combines journalism with comics to address the topics of emigration and immigration differently. A as in Asylum, B as in Berlin or C as in Culture — journalists and comic artists from ten different countries report on how migration influences people and nations around the globe.

»Alphabet of Arrival« is a project by the German Comics Association and is funded by the Federal Agency for Civic Education (bpb). All comic reportages were produced during a workshop that took place in Hamburg from March 6 to 12, 2017.

Weitere Informationen hier

Und hier

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!