10.02. | Sozialpädagog:in/ Sozialarbeiter:in | Leipzig

Der Mosaik Leipzig – Kompetenzzentrum für transkulturelle Dialoge e. V. sucht für die Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zugewanderte (MBE) eine/n Sozialpädagog:in/ Sozialarbeiter:in (oder vgl. Hochschulabschluss), als Elternzeitvertretung mit Einstieg zum 01.04.2022 (32h/Woche, TVÖD9, befristet bis zum 31.12.2022, Arbeitsort: Leipzig). Bewerbungsfrist: 10. Februar 2022.

Weiterlesen

06.02. | Team-Mitarbeiter:in | Leipzig

Der Projektverband Kontaktstelle Wohnen sucht zum 15.03.2022 eine:n Mitarbeiter:in für sein Team in Leipzig (20h/Woche, Bezahlung angelehnt an TVöD E9, zunächst befristet bis 31.12.2022 mit Aussicht auf Verlängerung in Abhängigkeit von Fördermitteln, Arbeitsort: Leipzig). Wünschenswert sind ein Abschluss als Staatlich anerkannte_r Sozialarbeiter_in o.Ä. und Sprachkenntnisse neben Deutsch und Englisch (vorzugsweise Farsi, Arabisch, Tigrinya oder Spanisch). Bewerbungsfrist: 06. Februar 2022.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Dezember 2021

Die Corona-Pandemie, das versprochene „Gesamtkonzept gegen Rechtsextremismus“ und die Diskussion um die Schuldenbremse – bei einigen Themen sind wir in Sachsen in diesem Jahr nicht so richtig vorangekommen. Trotzdem passiert jeden Monat unheimlich viel – dank des Engagements unzähliger Menschen und Initiativen für Demokratie und gegen Menschenfeindlichkeit. Das zeigt auch in diesem Monat wieder unser Newsletter zum #TolSaxUpdate Dezember.

Weiterlesen

Jetzt spenden für Engagement in Sachsen – für Demokratie und gegen Rassismus!

Ihr findet Engagement für Demokratie und gegen Rassismus wichtig – und möchtet den Menschen, die sich dafür einsetzen, etwas zurückgeben? Mit einer Spende könnt Ihr die vielen Engagierten in Sachsen unterstützen. Und ihre Projekte nachhaltig stärken.

Lasst uns zusammen einsetzen: Für mehr Engagement für Demokratie – und gegen Rassismus in Sachsen. Dank Eurer Spende gehen wir das gemeinsam an! 

Weiterlesen

Sächsischer Förderpreis für Demokratie in Dresden verliehen

Mit einem Festakt im kleinen Haus des Staatsschauspiel Dresden wurde am 8. November der diesjährige Sächsische Förderpreis für Demokratie verliehen. Zu den Preisträgern gehören u.a. die Initiative „bringback our neighbours“ aus Pirna und colorido e.V. aus Plauen, ASA-FF e.V. für herausragende didaktische Konzepte sowie die Stadt Hoyerswerda. Bei einer Podiumsdiskussion ging es zuvor um die Aufarbeitung der Verbrechen des NSU.

Weiterlesen

Empfehlungen für konkrete Maßnahmen in den Bereichen Justiz, Innenpolitik und Demokratieförderung

Verbesserter Opferschutz, humanitäres Bleiberecht und effektive Strafverfolgung: Die zukünftige Bundesregierung muss den Schutz vor rassistischer, antisemitischer und rechter Gewalt aus Respekt vor tausenden Betroffenen ernst nehmen und verbessern – durch konkrete Maßnahmen in den Ressorts Inneres, Justiz und Familie. Das empfiehlt der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistische und antisemitischer Gewalt (VBRG).

Weiterlesen

PM: Überfüllte Lager – Dezentrale Unterbringung muss das Primat der Stunde sein

Wie die Freie Presse berichtet, kamen seit August mehr als 4300 Menschen über Belarus in Deutschland an. In den Bundesländern entlang der polnisch-deutschen Grenze füllen sich mittlerweile die Lager. Mit den überfüllten Lagern zeigt sich einmal mehr, wie unwürdig die Lebensbedingungen in Massenunterkünften in Sachsen sind. Der Sächsische Flüchtlingsrat fordert erneut eine schnelle dezentrale Unterbringung aller Personen. Mohammad T. wohnt zurzeit im Camp in Dölzig nahe Leipzig und schildert seine Erfahrungen.

Weiterlesen

05.11. | Buchvorstellung: „Erinnern stören – Der Mauerfall aus migrantischer und jüdischer Perspektive“ | Leipzig

Der Mauerfall vor 30 Jahren bedeutete eine gewaltvolle Zäsur für migrantisches und jüdisches Leben in Ost und West. Während die einen vereinigt wurden, wurden die anderen ausgeschlossen. Das am 05. November vorgestellte Buch möchte ausgegrenzte Perspektiven auf die deutsch-deutsche Vereinigung wieder sichtbar machen und an die Kämpfe um Teilhabe in den 1980er Jahren, einschneidende Erlebnisse um die Wende und die Selbstbehauptung gegen den Rassismus der 1990er Jahre erinnern. Eine Veranstaltung des Konzeptwerks Neue Ökonomie.

Weiterlesen

05.+06.11. | Asylinitiativenkonferenz 2021 | Online

Zahlreiche geflüchtete Menschen leben und arbeiten in Sachsen. Auch dank ihres Engagements sind die vielen Menschen, die sich für eine humanistische Asylpolitik stark machen, präsent. In den vergangenen Jahren wurden Netzwerke gegründet, die sich für eine humane Asylpolitik einsetzen. Obwohl diese Netzwerke leider oft noch nicht sehr divers sind, gibt es erste Erfolge in der Selbstorganisierung von geflüchteten und migrierten Menschen. Daher stellt sich die Frage: Leben wir also schon in der postmigrantischen Gesellschaft oder ist sie erst im Entstehen? Und was ist überhaupt eine postmigrantische Gesellschaft? Die Asyl-Initiativen-Konferenz 2021 startet am Freitag, den 5. November, und versucht mit einer Eröffnungsdiskussion des Postmigrantischen Netzwerk e.V. Antworten auf diese Fragen zu finden.

Weiterlesen

25.11. | QuBe Fachtagung: Zwei Jahre Migrationspaket – kritischer Rückblick, aktuelle Probleme und gemeinsame Perspektiven | Online

Die Inkraftsetzung des Migrationspakets im Herbst 2019 hatte nicht nur Auswirkungen auf das Asyl- und Aufenthaltsrecht, sondern wirkte auch ins Sozialrecht hinein und gestaltete das Recht der Abschiebungshaft neu. Der Fachtag des Sächsischen Flüchtlingsrates soll insbesondere Anwält*innen und in der Arbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen hauptamtlich Aktive zum Erfahrungsaustausch anregen. Anmeldung bis 15.11.2021.

Weiterlesen

01.12. | PATENSCHAFTEN FÜR MIGRANT_INNEN AUFBAUEN, FÖRDERN, HALTEN. Basiskurs: Ehrenamtlich engagiert? – Und gut versichert! | Online

In diesem Seminar der academy isc in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Stadt Görlitz erhalten Sie von einer Fachfrau und Versicherungsexpertin im gemeinnützigen Bereich das nötige Basiswissen für Ihre Ehrenamtseinrichtung und für Ihren Einsatz als Pate oder Patin!

Weiterlesen

13.10. | Selbstbestimmt. Politisch. Kollektiv – Empowerment im Kontext Flucht, Migration und Rassismus | Leipzig

Die Fachtagung bietet Raum für die Auseinandersetzung damit, welche Rolle sozialpädagogische Fachkräfte in Bezug auf Empowermentprozesse von migrations- bzw. rassismuserfahrenen jungen Menschen spielen können. Sie fragt danach, welche Ansätze und Haltungen hilfreich sind, lädt zur Reflexion der eigenen Praxis ein und möchte Impulse für eine empowermentorientierte Kinder- und Jugendhilfe geben.

Weiterlesen

TolSax Update | Newsletter Oktober 2021

Das #TolSaxUpdate Oktober erinnert an das antisemitische Attentat von Halle vor zwei Jahren. Anlässlich des Jahrestags organisiert die Initiative 9. Oktober am 9.10.2021 um 19 Uhr eine Kundgebung. In dem Aufruf heißt es: „Erinnern bedeutet Auseinandersetzung, Aufarbeitung verlangt Veränderung“. Es ist an uns, diese Slogans mit konkreten Bedeutungen und Handlungen zu füllen. Anregungen, wie das gelingen kann und viele weitere Möglichkeiten aktiven Engagements findet ihr im Newsletter.

Weiterlesen

Querfeld Magazin #5 – 2021

Dies ist die fünfte Ausgabe des Querfeld Magazins und nicht nur hier feiern wir ein kleines Jubiläum: Der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. wird im Jahr 2021 30 Jahre alt! Wir werfen einen Blick auf 30 Jahre Ankämpfen und 30 Jahre zivilgesellschaftliches Engagement in Sachsen. Auch in diesem Jahr befasst sich das mittlerweile fünfte Jahresmagazin aber auch mit Themen außerhalb Sachsens: Welchen Herausforderungen begegnen Unterstützer*innen auf dem Westbalkan? Wie ist die Situation von syrischen Geflüchteten in Jordanien? Und „was hat Rassismus mit mir zu tun“?

Weiterlesen

Positionspapier zum sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz

Im Rahmen des Beteiligungsprozesses zum sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz positioniert sich der SFR e.V. im Sinne der Schutzsuchenden in Sachsen. Gesellschaftliche Teilhabe muss für alle Menschen in Sachsen, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus, möglich sein und durch gesetzliche Strukturen gestärkt werden.

Weiterlesen

Leid im Lager sichtbar machen – Geflüchtete in Schneeberg organisieren Protest am 19.09. / Make suffer in the camp visible – refugees in Schneeberg organize a protest for 19.09.

We invite you to hear our cause. Many of our neighbors don‘t know the truth of whats going on behind Schneeberg camp’s closed doors. We invite every soul as human being to witness and hear what has been hidden behind your backs. As everyday is suffering and barely surviving day by day, we simply ask for each person to hear us out and maybe let us choose to believe something good can happen. We start at Schneeberg camp, Alte Hohe Straße 1, Schneeberg on Sunday, September 19th, 2pm. From there we’ll go to town.

Weiterlesen

Humanitäre Aufnahme und Bleiberecht für Menschen aus Afghanistan in Sachsen

In Anbetracht der sich zuspitzenden Lage in Afghanistan hat der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. eine Petition für ein Landesaufnahmeprogramm in Sachsen gefordert und bittet um Unterschriften. Die sächsischen Kommunen hätten zwar die Aufnahme sogenannter Ortskräfte zugesagt. Doch angesichts der katastrophalen Notlage in Afghanistan reiche das bei Weitem nicht aus. Der Sächsische Flüchtlingsrat fordert daher: „Als Bundesland, das damit wirbt, weltoffen zu sein, muss sich Sachsen solidarisch zeigen und mehr bedrohte Menschen aus Afghanistan aufnehmen! Die Infrastruktur ist da, es muss jetzt gehandelt werden!“

Weiterlesen