2012 | In Zukunft – demokratischer! Auf dem Weg zu einer lebendigen demokratischen Kultur in Sachsen

Landestreffen des Netzwerk Tolerantes Sachsen am 23./24.11.2012 in Bautzen

Was bedeutet für Sie Demokratie? Möchten Sie mehr mitbestimmen? Wie wichtig ist Ihnen ein respektvoller Umgang miteinander in der Gesellschaft? Wie gehen Sie mit anderen Meinungen und Lebensstilen um?

Bei dem Wort Demokratie fällt den meisten Menschen zuerst die Möglichkeit der Wahl ein. Nach dem Mehrheitsprinzip wird die Partei die nächsten vier Jahre regieren, die die meisten Stimmen erhält. Doch Demokratie ist viel mehr als das. Demokratie gestaltet auch Gesellschaft. Demokratie ist eine Lebensform. Sie ist wichtiger Grundstein für ein friedliches und diskriminierungsfreies Miteinander, denn die unveräußerlichen Grundrechte eines jeden Menschen werden durch sie geschützt.

Dabei ist die Stärkung der Demokratie nicht allein Aufgabe des Staates, sondern auch der Bürgerinnen und Bürger. Sie muss von allen gelernt, gelebt und gestaltet werden. Das bedeutet für jede/n Einzelne/n Verantwortung zu übernehmen für das eigene Handeln und die Gestaltung des Zusammenlebens in der Gemeinschaft.

Uns ist bewusst, dass es bis jetzt nur wenige Formen direkter Demokratie in Deutschland und in Sachsen gibt. Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Meinung der/des Einzelnen keine Bedeutung hat.

Wir wollen Demokratie wieder lebendig und erfahrbar machen. Dabei möchten wir nicht nur die vorhandenen Strukturen weiter entwickeln, sondern wir wünschen uns auch, dass Demokratie ein selbstverständlicher Bestandteil des alltäglichen Handelns wird.

Im vergangenen Jahr hat das Netzwerk ein Positionspapier mit zehn zentralen Forderungen erarbeitet. Ausgehend hiervon fanden 2012 verschiedene Gespräche mit Landtagsfraktionen und dem Landespräventionsrat statt. Entstanden ist der Wunsch nach einem Landesentwicklungsplan Demokratie für Sachsen, der bereits mit verschiedenen Akteuren der Zivilgesellschaft besprochen und auf einer Pressekonferenz angekündigt wurde.

Auf dem diesjährigen Landestreffen des Netzwerk Tolerantes Sachsen möchten wir mit allen Interessierten aus Politik und Gesellschaft über die sich hieraus ergebenden Ziele und Aufgaben für die Zukunft diskutieren und gemeinsam an der Entstehung eines Landesentwicklungsplans Demokratie für Sachsen arbeiten.

Es erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionen mit Gästen aus Sachsen und Berlin/ Brandenburg. Außerdem Workshops zur gemeinsamen Erarbeitung einer Strategie für Sachsen, als Ausgangspunkt für eine aktive Entwicklung demokratischer Kultur in Zukunft in Sachsen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Gefördert von

Gefördert durch das Landesprogramm »Weltoffenes Sachsen für
Demokratie und Toleranz«

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!