Stimmen aus dem TolSax nach den Wahlen

Nach den Kommunal- und Europawahlen in Sachsen sagen Demokratie- Projekte: Jetzt erst recht!

„Uff – Das war wohl gestern Abend/heute Morgen die Reaktion vieler unter euch, die für ein offenes Sachsen und gegen Rechts eintreten.“

(Agenda Alternativ – politische Bildung von und für junge Menschen im Erzgebirge )

„Für die engagierten Bürgerinnen und Bürger, die seit Jahr und Tag für gelebte Demokratie und Weltoffenheit in der Oberlausitz einstehen, mag dies ein herber Schlag sein. Doch wir lassen uns weder beirren noch entmutigen.“

(Augen auf – Zivilcourage zeigen – in der Oberlausitz aktiv, um Toleranz und Zivilcourage zu fördern)

„Da können wir nur bangen mit Blick auf die Landtagswahlen und bis dahin mit professionellen Bildungsangeboten und guter Arbeit unseren Teil für eine demokratische Gesellschaft beitragen.“

(Treibhaus e.V. Döbeln – soziokulturelles Zentrum in Mittelsachsen)

„Wir resignieren nicht! Wir werden weiterhin und umso mehr gegen fremdenfeindliche Denkmuster aktiv werden und uns für eine solidarische und vielseitige Gesellschaft einsetzen!“

(Bündnis gegen Rassismus – ein sachsenweites Bündnis gegen Rassismus)

„Rassismus und Nationalismus haben wir nie unwidersprochen gelassen, wir werden nie damit aufhören. Menschenrechte sind #unteilbar, unterstützt das Hinterland!“

(Sächsischer Flüchtlingsrat – setzt sich sachsenweit für den Schutz geflüchteter Menschen ein )

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!