Zivilgesellschaft unter Druck am Beispiel von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Netzwerkarbeit zwischen (konstruktiver) Kritik und offenen Angriffen.

Autor_innen: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist wie andere zivilgesellschaftliche Projekte immer auch Kritik und Angriffen ausgesetzt. An Schulen werden die Schilder beschädigt, Schüler*innen und Pädagog*innen werden bedroht und in Parlamenten wird beantragt, die Finanzierung unserer Arbeit einzustellen. Die neue Studie „Zivilgesellschaft unter Druck“ zeigt, dass seit dem Einzug von Rechtsextremist*innen in Bundes- und Landesregierungen auch aus den Parlamenten Angriffe erfolgen und sich die AfD geradezu abarbeitet am Courage-Netzwerk. Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Dierk Borstel vom Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Dortmund hat die Untersuchung im Auftrag von Aktion Courage e. V. durchgeführt.

Maximale Bestellmenge: 5 Stück. Falls Sie mehr wünschen, können Sie uns gerne eine Mail schreiben.

Hier könnt Ihr die Studie kostenlos herunterladen.

Weitere Informationen hier

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk auf dieser Webseite und im monatlichen Newsletter über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!