#100PROZENTMENSCH – Sachsenweite Kampagne setzt Zeichen gegen Rassismus

„Mit Vorsicht behandeln, ist sehr zerbrechlich“ – Die Kampagne „100PROZENTMENSCH“ des Bündnis gegen Rassismus Sachsen setzt ein klares Zeichen für Solidarität, Zusammenhalt und ein besseres Leben für alle in Sachsen. Rassismus ein Ende setzen!

Obwohl Rassismus in allen Bereichen der Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein – und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff.

Das sächsische Bündnis will Rassismus dennoch öffentlich thematisieren. Wir fordern eine Gesellschaft ein, in der die Menschenrechte geachtet werden, damit jeder Mensch ungeachtet seiner Besonderheiten, seiner Herkunft oder Religion frei von Rassismus und Diskriminierung leben kann.

Wir wollen deutlich machen, dass Menschen mit ihren individuellen Unterschieden in einer offenen Gesellschaft gut miteinander leben können, denn wir sind alle #100PROZENTMENSCH.

Mit der Kampagne #100PROZENTMENSCH ruft das Bündnis alle Menschen dazu auf, sich kundig zu machen, die Kampagne privat und öffentlich zu kommentieren und sich gegen Rassismus im Alltag einzusetzen.

19.11. | Pressegespräch

Anlässlich des Starts der sachsenweiten Kampagne #100PROZENTMENSCH lädt das Bündnis gegen Rassismus – für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen am Dienstag, den 19.11.2019 13 Uhr zum Pressegespräch ins Café KAWA, Hechtstraße 7, 01097 Dresden.

10.12. | Lesung „Exit Racism. Rassismuskritisch denken lernen“

Zum Abschluss der Kampagne #100PROZENTMENSCH lät das Bündnis gegen Rassismus zur interaktiven Lesung mit Tupoka Ogette „Exit RACISM. Rassismuskritisch denken lernen“ am 10. Dezember 17:00 ins Haus der Kirche – Dreikönigskirche Dresden. Um Anmeldung wird gebeten.

Das breite Bündnis gegen Rassismus besteht aus über 40 sachsenweit agierenden zivilgesellschaftlichen Initiativen, Vertreterinnen von Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, Verbänden und Vereinen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft sowie Migrantinnenselbstorganisationen und gründete sich im Jahr 2017.

Das Netzwerk Tolerantes Sachsen ist Mitglied im Bündnis gegen Rassismus.

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!