Amnesty-Radtour der Menschenrechte durch Sachsen

Autor_innen: Amnesty International Sachsen

Jedes Jahr organisieren engagierte Amnesty-Mitglieder eine Radtour für die Menschenrechte, um sportlichen Aktivismus und Menschenrechtsaktivismus zu verbinden. Dieses Jahr führt die Radtour quer durch Sachsen und macht vom 07. bis zum 14. August 2022 in insgesamt acht sächsischen Städten Halt. Vor Ort soll insbesondere über die weltweit zunehmende Bedrohung von Menschenrechtsverteidiger*innen informiert und aufgeklärt werden.

Die “Radtour für die Menschenrechte” ist bereits seit vielen Jahren ein fester Termin im Aktionskalender von Amnesty International in Deutschland. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Mitgliedern der lokalen Amnesty-Gruppen in Schwerin und Waiblingen (Baden-Württemberg), um jedes Jahr durch einen anderen Teil Deutschlands zu touren und auf diese Weise sportliche Aktivität und persönlichen Aktivismus für die Menschenrechte miteinander zu verbinden. In diesem Jahr führt die Radtour eine Woche lang von Leipzig über Chemnitz bis nach Görlitz und wird von Amnesty-Mitgliedern sowie von Gästen und interessierten Mit-Radler*innen bestritten. Mit Tagesetappen zwischen 30 und 55 km, die auch für ungeübte Radler*innen gut bewältigt werden können, wird täglich eine andere Stadt angesteuert. An jeder Station soll es einen Infostand geben, an dem Amnesty in diesem Jahr besonders auf die weltweite Situation von Menschenrechtsverteidiger*innen aufmerksam machen möchte: Denn in zahlreichen Ländern der Welt werden Aktivist*innen, die sich für die Rechte ihrer Mitmenschen einsetzen, schikaniert, verfolgt und teilweise ermordet. Egal, ob Gewerkschafter*innen im Iran, Demokratieaktivist*innen in Afrika oder Umweltschützer*innen in Lateinamerika – das Eintreten für unser aller Rechte kann vielerorts lebensgefährlich sein. Regierungen in zahlreichen Ländern schützen Menschenrechtsverteidiger*innen nur unzureichend oder sind sogar selbst an ihrer Verfolgung beteiligt. An den einzelnen Etappenzielen der Radtour wollen wir über verschiedene Einzelschicksale informieren und Unterschriften sammeln, um den weltweiten Druck auf die verantwortlichen Regierungen zu erhöhen. An folgenden Orten wird die Radtour für die Menschenrechte Halt machen:

Sonntag, 7. August 2022: Leipzig, auf dem Marktplatz am Alten Rathaus

Montag, 8. August 2022: Colditz, auf dem Marktplatz vor der Kreissparkasse

Dienstag, 9. August 2022: Chemnitz, auf dem Marktplatz

Mittwoch, 10. August 2022: Freiberg, auf dem Obermarkt

Donnerstag, 11. August 2022: Dresden, Wiener Platz vor dem Eingang zum Hauptbahnhof

Freitag, 12. August 2022: Bischofswerda, auf dem Altmarkt

Samstag, 13. August 2022: Bautzen, an der Reichenstraße am Kornmarkt

Sonntag, 14. August 2022: Görlitz, auf dem Marienplatz

Die Infostände an jeder Station sind jeweils in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr eingeplant, danach erfolgt die gemeinsame Weiterfahrt zum nächsten Etappenziel. Wir laden herzlich dazu ein, an unseren Stationen mit uns ins Gespräch zu kommen, sich über die Arbeit von Amnesty zu informieren und zu unterstützen!

Weitere Informationen hier

Über die Autor_innen

Über die Autor_innen

Amnesty International Deutschland e.V. - Bezirk Sachsen

Amnesty International ist die weltgrößte Menschenrechtsorganisation, deren Ziel die dauerhafte weltweite Einhaltung der in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankerten Grundrechte aller Menschen ist. Seit der Gründung im Jahr 1961 kämpft Amnesty mit Aktionen, Appellbriefen und Dokumentationen für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt. Die Arbeit von Amnesty umfasst das Aufdecken von Missständen, das Informieren der Öffentlichkeit und das konkrete Handeln für die Rechte jeder einzelnen Person. Der Amnesty-Bezirk Sachsen und seine lokalen Gruppen setzen sich dafür ein, das Wissen über unteilbare Menschenrechte in der Bevölkerung zu erhöhen und menschenrechtsfeindliche Einstellungen im Freistaat zu bekämpfen. Du findest unsere Arbeit wichtig? Unterstütze uns jetzt mit einer Spende!