Film: „Auf den Spuren der Muna Altenhain“

Autor_innen: Flexibles Jugendmanagement des Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig e.V.

Im Jahr 2020 begaben sich Jugendliche auf historische Spuren in ihrem Heimatort Altenhain (Landkreis Leipzig). Sie recherchierten zur ehemaligen Heeresmunitionsanstalt (Muna) Altenhain, die 1939 von der Wehrmacht errichtet wurde, und in der Kriegsmunition u.a. durch Zwangsarbeiter*innen schußfertig gemacht wurde. Nach Kriegsende wurde das Gelände von der sowjetischen Armee genutzt. Bis heute ranken sich etliche Mythen um das Areal, welches die Jugendlichen seit ihrer Kindheit in unmittelbarer Nachbarschaft kennen. Die Jugendlichen führten Zeitzeug*innengespräche durch und so entstand dieser tolle Film.

Bildquelle: Screenshot aus Film „Auf den Spuren der Muna Altenheim“ (Vimeo)

Das Projekt wurde von uns – dem Flexiblen Jugendmanagement (Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig e.V.) – begleitet. Es hat uns große Freude bereitet und sehr beeindruckt. Ein großer Dank gilt dem Schweizerhaus Püchau e.V. für den technischen und inhaltlichen Support zur Erstellung des Films! Gefördert vom Programm „Spurensuche“ der Sächsischen Jugendstiftung und von LandKULTUR des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung.

Mehr Informationen zur Muna: https://muldental-history.de/index.php/geschichten/muna-altenhain

Weitere Informationen hier (Vimeo)

Redaktion TolSax

Ihr möchtet das Netzwerk über Eure Projekte, Termine, Analysen oder Materialien informieren? Schickt uns Eure Infos!