gedenkplaetze.info: Neuer Bereich Täter*innenspuren freigeschaltet

Autor_innen: AKuBiZ e.V.

Dank der großartigen Arbeit des afeefa Kollektivs aus Dresden können wir seit diesem Wochenende im Projekt gedenkplaetze.info Wege und Strecken darstellen. Das können wir zukünftig nutzen, um die Todesmärsche und -transporte, die in großer Zahl vor aller Augen durch unseren Landkreis führten, zu dokumentieren und auf Karte darzustellen. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist die Darstellung von thematischen Stadtrundgängen und Wanderungen auf den Spuren der Geschichte.

Diese Erweiterung nutzt der Mahngang Täterspuren des Bündnisses „Dresden Nazifrei“ bereits, deren Schwerpunkt das Aufzeigen der Täter*innenspuren in Dresden ist. Sie dokumentieren mit Hintergrundtexten die in Dresden stattgefundenen Mahngänge mit ihren einzelnen Stationen.

Im Zuge des Gedenkens an die Zerstörung der Stadt Dresden am 13. Februar 2021 und dem zehnjährigen Bestehens des Mahnganges Täter*innenspuren, haben Mitglieder der AG Erinnungskultur des Initiators des Mahngangs, dem Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ die Beiträge der vergangenen Jahre überarbeitet und auf der Plattform online gestellt. Damit wird die Kategorie der Täter*innenschaft dem Projekt hinzugefügt.

Insgesamt sind unter der entsprechenden Kategorie zunächst 30 Orte sichtbar gemacht worden. Dank der Erweiterung des Portals um die Möglichkeit, einzelne Orte bzw. Stationen zu Touren zu verknüpfen, werden darüber hinaus insgesamt vier thematische Rundgänge freigeschaltet.

Das Projekt ist auch über die Domain www.taeterspuren.net direkt erreichbar und wird beständig erweitert.

Weitere Informationen hier

Und hier

Direkt zum Bereich Täter*innenspuren hier

Alternatives Kultur- und Bildungszentrum Sächsische Schweiz (AKuBiZ)

Wir sind ein antirassistischer Bildungsverein aus Pirna, der sich aktiv mit dem Themen Rassismus und Antisemitismus auseinandersetzt.