Hate Speech und Debattenkultur – Für eine klare Haltung im Netz!

Zum Themenportal „Hate Speech und Debattenkultur“ der Amadeu Antonio Stiftung
(Alle Fotos AAS)

Meinungen und Einstellungen werden heute zunehmend online geprägt. Soziale Netzwerke sind längst Orte politischer Betätigung. Eine demokratische Debattenkultur auch in der digitalen Welt zu fördern, ist für die Stiftung daher eine zentrale Aufgabe. Auch rechtspopulistische und -extreme Kräfte haben das Potential der Onlinewelt für sich entdeckt. Der Zusammenhang von realer Gewalt und Hetze im Netz darf nicht unterschätzt werden. Demokratie muss heute auch online durch eine wehrhafte Zivilgesellschaft verteidigt werden.

das_koennen_sie_tun_Beitragsbild_16_9

Das können Sie tun

Sie fragen sich, was Sie für eine demokratische Kultur im Netz tun können? Hier finden Sie einige Vorschläge.

civicnet_c_Viktor_Schanz_16_9

Unsere Unterstützung

Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt Sie nach besten Kräften in Ihrem Engagement.

Zum Themenportal „Hate Speech und Debattenkultur“ der Amadeu Antonio Stiftung

Hier werden News, Projekte für eine digitale Zivilgesellschaft, geförderte Projekte, aktuelle Publikationen zum Thema und der Podcast de:hate bereitgestellt.

Amadeu Antonio Stiftung

Die Amadeu Antonio Stiftung reagiert auf eine rechtsextreme Alltagskultur, die sich vor allem in den neuen Bundesländern verankert hat. Das Ziel der Stiftung ist es, eine zivile Gesellschaft zu stärken, die dem Problem entschieden entgegentritt. Dafür unterstützt sie Initiativen und Projekte, die kontinuierlich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus vorgehen, sich für eine demokratische Kultur engagieren und für den Schutz von Minderheiten eintreten. Die wichtigste Aufgabe der Amadeu Antonio Stiftung: Lokale Akteurinnen und Akteure über eine finanzielle Unterstützung hinaus zu ermutigen, ihre Eigeninitiative vor Ort zu stärken.