Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK)

Das Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK) wurde 2004 gegründet. Der Leipziger Verein verfolgt das Ziel, das Zusammenwirken und den Austausch außereuropäischer und europäischer Kulturen zu unterstützen und zu fördern, das wechselseitige Verständnis zu erhöhen und das gemeinsame kulturelle Erbe in all seiner Vielfalt darzustellen und zu pflegen. Voraussetzung dafür ist eine interkulturelle Kommunikation auf der Grundlage des gegenseitigen Respekts. Sie fördert unterschiedliche Identitäten und bemüht sich gleichzeitig, in diesen unterschiedlichen Identitäten verbindende Elemente zu entdecken, darzustellen und möglicherweise Neues daraus zu schöpfen.

ZEOK e.V. ist in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur sowie in der Entwicklungszusammenarbeit aktiv und versucht über verschiedene große und kleine Projekte dem Vereinsanliegen des kulturellen Dialogs sowie der Förderung von Vielfalt und Verständnis für diese näherzukommen. Mit seiner transkulturellen und interreligiösen Bildungsarbeit leistet er einen Beitrag zur gesellschaftlichen Veränderung, für gleichberechtigte Teilhabe und den Schutz vor Diskriminierung.

Kontakt

Ansprechperson:

Rudaba Badakhshi (Vorstandsvorsitzende)

Adresse:

Zentrum für Europäische undOrientalische Kultur (ZEOK) e.V.
Kurt-Eisner-Str. 68 HH

04275 Leipzig

Tel.: 0341 / 30394729

E-Mail: info@zeok.de

Internetadresse: www.zeok.de

Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur (ZEOK) e.V.

Das Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK) aus Leipzig fördert mit Projekten in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur sowie der Entwicklungszusammenarbeit dialogische Beziehungen verschiedener Kulturen zur Anerkennung der inneren wie äußeren Transkulturalität im europäischen und außereuropäischen Raum. Mit seiner transkulturellen und interreligiösen Bildungsarbeit leistet der Verein einen Beitrag zur gesellschaftlichen Veränderung, für gleichberechtigte Teilhabe und den Schutz vor Diskriminierung.