Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.

Der Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen wurde 2016 von damals zehn Unternehme(r)n gegründet, derzeit hat der Verein über 70 Mitglieder. Der Verein hat diese Ziele:

  • Ein Wirtschafts-Netzwerk mit klarem Bekenntnis für ein weltoffenes und internationales Sachsen aufbauen.
  • Die Integration von Zuzug und Zuwanderung in die Wirtschaft begleiten und konkret fördern.
  • Die Reputation Sachsens Wirtschaft auf nationaler und internationaler Ebene verbessern.

Um das zu erreichen, ist der Verein auf folgenden Gebieten aktiv:

Vernetzen: Unternehmen untereinander, Unternehmen mit Politik, Mitarbeiter untereinander, Gesprächsbereitschaft und Perspektivwechsel schaffen und unterschiedliche Professionen zusammenbringen durch Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Begleitung von interner Kommunikation, Planen und ggf. Ausführen von Aktionen im Unternehmen z.B. Diversity Day o.ä.

Aufklären: durch Bereitstellen von Informationen, Studien u.ä. und Durchführen verschiedener Bildungsangebote wie Workshops in den Belegschaften, Patenausbildung, Vorträge, Presse etc. Themen dabei sind: Kultur, Vielfalt und (Team-) Kommunikation, Entwicklung weltoffene Arbeitgebermarke sowie Erkennen von und Umgang mit Fremdenfeindlichkeit.

Beraten: Wir stellen Argumentationshilfen zu interner und externer Kommunikation bereit und unterstützen unsere Mitglieder beim Umgang mit Fremdenfeindlichkeit. Zudem betreiben wir drei Fachinformationszentren für Zuwanderung (FIZU) in Dresden, Leipzig und Chemnitz und sind damit Teil des IQ- Netzwerks, wo zugewanderte Arbeitssuchende sowie Unternehmen, die zugewanderten Arbeit anbieten möchten, in ihren konkreten Fragestellungen Informationen bereitgestellt werden (individuelle Fach-und Fallberatungen, Zielgerichtete Verweisberatung, Schulungen und Informationsveranstaltungen, Sammlung von Informationsmaterial.

Wir kooperieren mit vielen verschiedenen Partnern: Netzwerk für Demokratie und Courage, Arbeit und Leben e.V., Leitstelle Zuwanderung für KMU in Sachsen, Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge, IQ Netzwerk u.a.

Kontakt

Ansprechperson:
Lisa Wittig (Geschäftsführerin)
Sandra Kleine (Projektkoordinatorin)

Straße / Postfach:
Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.
Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Telefon:
+49 351 450 4400

Fax:
+49 351 450 4200

E-Mail:
info@welcomesaxony.de

Internetadresse:
www.welcomesaxony.de

Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.

Unser Netzwerk dient dem Zweck, sich über Wege der Integration nationaler und internationaler Fachkräfte sowie sich über den Umgang mit Fremdenfeindlichkeit im Unternehmen auszutauschen und direkte Hilfestellung für Konzeption und Umsetzung von Projekten in diesem Kontext zu vermitteln.