28.02. | Mitarbeiter:in im Arbeitsbereich Europa & Engagement | Leipzig

Die VILLA Leipzig sucht für den Arbeitsbereich Europa und Engagement ab April oder Mai eine:n engagierte und Europa begeisterte Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter für europäische Jugendarbeit (30-40h/Woche, befristet bis Ende 2022 mit Option auf Verlängerung bei erfolgreicher Anschlussfinanzierung, Anlehnung an TvÖD Kommunen E9a, DIenstort: Leipzig). Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Finanzierung. Bewerbungsfrist: 28.02.2021.

Weiterlesen

chronik.LE finanziell unterstützen

Die Herstellung der neuen Ausgabe der »Leipziger Zustände 2021« hat viel Geld gekostet. Einige der Kosten sind mit einer Förderung durch die Stadt Leipzig und den Verein Land in Sicht gedeckt, andere nicht. Auch die alltägliche Arbeit kostet immer wieder Geld. Hilf mit und unterstütze chronik.LE mit einer Spende!

Weiterlesen

Neue Broschüre „Leipziger Zustände 2021“

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort digital und an verschiedenen Stellen in Leipzig und Umgebung kostenlos erhältlich. Die regelmäßig erscheinende Broschüre bietet in ihrer siebten Ausgabe einen Überblick zu Diskriminierung und rechten Strukturen in der Region Leipzig. In der aktuellen Broschüre beschäftigt sich eine Vielzahl von Autor_innen mit den Themenkomplexen Rassismus und Gegenwehr, Corona, Geschlecht und Sexismus, Rechtsterrorismus sowie rechter Raumnahme. Zu Wort kommen dabei Menschen die von Diskriminierung und rechter Raumnahme betroffen sind. In einem abschließenden Service-Kapitel finden sich neben Literaturempfehlungen auch diverse Anlaufstellen in und um Leipzig.

Weiterlesen

k.A. | Projektleitung für das Projekt „Islamische Wohlfahrtspflege“ | Leipzig oder Dresden, Homeoffice möglich

Die Soziale Dienste und Jugendhilfe gGmbH sucht zum 26. März 2021 eine Projektleitung für das Projekt „Islamische Wohlfahrtspflege“ (30h/Woche, angelehnt an TvÖD E9a, zunächst befristet bis 31.12.2021, Weiterbeschäftigung unter Vorbehalt einer entsprechenden Bewillligung angestrebt. Arbeitsort: Leipzig oder Dresden, Homeoffice möglich). Bewerbungsfrist: keine Angabe.

Weiterlesen

Podcast ZschocherFM: Jahresdoppelspecial „Zschocher für alle“

Im Podcast ZschocherFM geht es um alles, was Zschocher betrifft und darüber wie es sich hier im Kiez lebt. Lixer e.V. begleitet im Podcast Menschen, die in Zschocher aktiv sind und spricht über politische Themen, die das Viertel betreffen. So geht es im Jahresdoppelspecial etwa um den öffentlichen Raum, Zschocher aus queerer und feministischer Perspektive, klare Positionierungen gegen Rechts und vieles mehr.

Weiterlesen

29.01. | Mitarbeiter*in Fachstelle Jugendhilfe | Dresden oder Leipzig

Zur Unterstützung seiner Beratungen und Begleitungen von migrantischen Selbstorganisationen und zur Vernetzung der Expertinnen von Jugendarbeit der migrantischen Selbstorganisationen sucht das Kulturbüro Sachsen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Mitarbeiter*in in der Fachstelle Jugendhilfe (30 Wochenarbeitsstunden, Vergütung nach TVL, Bürostandort Dresden oder Leipzig). Bewerbungsfrist: 29. Januar 2021 um 12:00 Uhr.

Weiterlesen

Start der Kampagne #werdepateleipzig – 100 Pat:innen für Integration

Die vier Leipziger Patenschaftsprogramme suchen gemeinsam mit der Freiwilligenagentur Leipzig 100 neue Ehrenamtliche, die sich für Integration und Zusammenhalt engagieren wollen. Übernehme auch du eine Patenschaft oder hilf mit bei der Kampagne, um auf das großartige ehrenamtliche Engagement in Leipzig aufmerksam zu machen und zu zeigen, auf wie vielfältige und kreative Art und Weise Menschen einander helfen!

Weiterlesen

Die Anderen – das Eingewandertentheater

„Die Anderen“ ist ein Theaterprojekt von und mit Menschen, die aus verschiedenen Gründen nach Deutschland eingewandert sind. Eine Gruppe von Menschen, die an die transformative Kraft und politische Notwendigkeit von Kunst, Theater und Storytelling glaubt – und daher die eigenen Stimmen nutzen möchte, um Geschichte zu erzählen. „Die Anderen“ soll professionelle Arbeit wertschätzen und vergüten. Hilf mit, damit „Die Anderen“ 2021 eine erste Theaterproduktion entwickeln können!

Weiterlesen

#le0711: „Die Querdenken-Bewegung wird aktiv formiert“

Radio Corax hat mit dem Soziologen David Begrich vom Miteinander e.V. und dem Journalisten Henrik Merker gesprochen. Beide beobachten rechte Bewegungen und Mobilisierungen und beide waren am Wochenende selbst in Leipzig und haben die Demonstration beobachtet. Dabei lag das Augenmerk auch auf dem gemeinsamen agieren von Neo-Nazis und ‚Querdenken‘-Anhängerinnen.

Weiterlesen

Verunsicherung bei Vereinen und sozialen Organisationen

In der kommenden Woche soll der Regierungsentwurf für den sächsischen Doppelhaushalt 2021/22 vorgelegt werden. Vereine und soziale Organisationen sind hinsichtlich möglicher Kürzungen und einer vorläufigen Haushaltsführung verunsichert.

Weiterlesen

Die Coronaproteste in Leipzig – Eine heterogene Mischung selbsternannter Querdenker_innen

Die erste Coronaschutzverordnung war in Sachsen gerade zwei Wochen alt, da fanden sich auch in Leipzig Menschen zusammen, die hier etwas bewegen wollten. Was genau, war und blieb diffus, da es sich um eine unübersichtliche und heterogene Bewegung handelte, die seit März 2020 über einhundert Veranstaltungen durchführte. Der Gastbeitrag soll einen kurzen Überblick über die Entwicklung der „Coronademos“ in Leipzig geben.

Weiterlesen

24.10.20 | Demonstration „Niemand ist vergessen, Nichts ist vergeben!“ | Leipzig

Im Oktober 2020 jährt sich der rassistische Mord an Kamal K. in Leipzig zum zehnten Mal.
In diesem Jahr soll mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen an die Betroffenen rechter Gewalt erinnert, den rechten Terror in diesem Land und speziell in dieser Stadt sichtbar gemacht werden. Im Aufruf zur Demonstration macht „Rassismus tötet! – Leipzig“ deutlich: Es ist uns wichtig, das gesellschaftliche und politische Klima in Deutschland und die Ursachen hierfür klar herauszuarbeiten und zu benennen.

Weiterlesen

Über 100 Organisationen fordern Staatsregierung zu weitsichtiger Finanzpolitik auf

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen über die zukünftige Finanzpolitik des Freistaates appellieren über 100 sächsische Organisationen an die Staatsregierung, den kommenden Doppelhaushalt nicht zu Lasten von sozialen, kulturellen und demokratiefördernden Strukturen aufzustellen. Zudem dürfen wichtige Investitionen nicht ausgesetzt werden.

Weiterlesen