15.07. | Projektmitarbeiter*in | Leipzig

Der LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. sucht mit Beginn 01.10.2022 eine*n Projektmitarbeiter*in mit Hochschulabschluss (40h/Woche, Vergütung nach TV-L 10, Arbeitsort: Leipzig mit Wirkungskreis Sachsen). für das Projekt „ReMoDe – Regional und Mobil für Demokratie“. Das Modellprojekt berät, unterstützt und begleitet Multiplikator*innen der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit in Sachsen und entwickelt Handlungsstrategien für Fachkräfte. Bewerbungsschluss: 15. Juli 2022.

Weiterlesen

nächstmöglich | Bundesfreiwilligendienst | Leipzig

Im Projekt „Wir sind Paten“ der Soziale Dienste und Jugendhilfe gGmbH wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst frei (flexibles Einstiegsdatum, 38h/Woche, auch Teilzeit möglich, bis zu 300€ „Taschengeld“ mit Möglichkeit zu zahlreichen Weiterbildungen während der Arbeitszeit, Arbeitsort: Leipzig).

Weiterlesen

01.09. und 01.11. | Quartiermeister Projektförderung | Quartiermeister e.V.

Der Quartiermeister e.V. fördert Menschen und Initiativen, die sich in ihrer Stadt, in ihrer Nachbarschaft, im Kiez, in ihrem Dorf, oder in ihrer Region für gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe engagieren. Förderfähig sind Projekte, Vereine, Personen und Kollektive, die in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft tätig sind. Dabei ist es unerheblich, ob die Initiativen vom Finanzamt gemeinnützig anerkannt sind oder nicht. Was zählt ist der gemeinnützige und lokale Fokus der Idee. Nach dem offiziellen Ende der Bewerbungsfrist entscheiden die lokal aktiven, ehrenamtlichen Quartiermeister*innen, welche Projekte zu unserer öffentlichen Onlineabstimmung zugelassen werden. In dieser Zeit können alle Menschen online mitentscheiden, welche Projekte gefördert werden. In Leipzig und Dresden stehen jeweils 2x 1000€ zur Verfügung. Bewerbungsfrist Leipzig: 01. September 2022. Bewerbungsfrist Dresden: 01. November 2022.

Weiterlesen

25.+26.06. + 02.07. | Teamer*innenausbildung | Leipzig und Online

Wer ein Zeichen für die Anerkennung von Vielfalt setzen und lernen möchte, das neue Diversity-Planspiel von LIFE e.V. im Team in Schulen oder Einrichtungen der Jugendarbeit umzusetzen, ist herzlich zur kostenfreien dreitägigen Ausbildung von LIFE e.V. in Kooperation mit dem ZEOK e.V. eingeladen! Bis zum 08.06.22 können sich Interessierte mit einem kurzen Schreiben zu Motivation, bisherigen pädagogischen Erfahrungen und möglichen Einsatzideen des Planspiels per E-Mail an melanie.hudler@zeok.de bewerben.

Weiterlesen

04.+05.07. | Weiterbildung: Strukturen, die (m)ich präge(n) – Fokus: Zugehörigkeit | Leipzig

Ein zentrales Konfliktthema im Feld von Diversität sind Fragen nach Zugehörigkeit und Ausschluss. In diesem zweitägigen Seminar des Roter Baum Leipzig e.V. betrachten wir Bedingungen und Begrenzungen von Zugehörigkeit sowie Tabus und Ideale in diesem Bereich – sowohl in unseren Biografien als auch in unseren Organisationen heute.

Weiterlesen

07.07. | Freiwillig engagiert! Wie umgehen mit Überforderung und Stress? | Leipzig

Susanne Gärtner (riesa efau, Kultur Forum Dresden) und das Kulturbüro Sachsen e.V. geben einen Überblick über das Konzept des „Nachhaltigen Aktivismus“ und gehen auf Knackpunkte und wiederkehrende Fragen im Rahmen von ehrenamtlicher Unterstützung ein. Zudem wird es einen Austausch mit den anderen Anwesenden geben.

Weiterlesen

Ab 22.09. | Seminare und Workshops 2022 zu Beteiligungsthemen | Leipzig und Online

Auch in diesem Jahr bietet die Akademie für Lokale Demokratie wieder eine ganze Reihe an Seminaren und Workshops rund ums Thema „Bürgerbeteiligung“ an, teils als Online-Veranstaltungen, teils vor Ort in Leipzig: Los geht’s Ende April, und bis in den November hinein können Sie insgesamt sechsmal Neues lernen, Wissen auffrischen und natürlich auch mit Kolleginnen und Kollegen in Kontakt kommen.

Weiterlesen

17.05. | Rainbow-Flash | Chemnitz und Leipzig

Nach zwei Corona-Jahren möchte der LSVD Sachsen in diesem Jahr zum IDAHOBIT (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie) wieder mit einer Mitmach-Aktion vor Ort sichtbar werden. Mit möglichst vielen Menschen soll mit farbigem Kartonpapier eine große Regenbogenfahne dargestellt und so ein sichtbares und nachhaltiges Zeichen gegen Diskriminierung und für Respekt und Akzeptanz gesendet werden! Die Aktion findet statt in Chemnitz und Leipzig. Auch in Pirna, Dresden und anderen Städten sind Veranstaltungen geplant.

Weiterlesen

16.05. | Vortrag/Austausch: Aufenthalt und Unterstützung für alle Geflüchteten aus der Ukraine | Leipzig

Mitarbeiter*innen des Sächsischen Flüchtlingsrats und des Kulturbüro Sachsen e.V. geben einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die den Aufenthalt von Geflüchteten aus der Ukraine aktuell bestimmen und gehen auf Knackpunkte und wiederkehrende Fragen in der ehrenamtlichen Unterstützung ein. Im zweiten Teil geht es dann in den Austausch mit den anderen Anwesenden, um über Erfahrungen und Fragen ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. So möchten wir ehrenamtlichen Unterstützerinnen die Arbeit erleichtern.

Weiterlesen

15.05. | Workshop „Radio leicht gemacht“ von der Initiative Postmigrantisches Radio | Leipzig

Ob Livesendung, Podcast oder Interview, ob Greenhorns oder Expert*innen – die Initiative Postmigrantisches Radio hat das Medium Radio genutzt, um sich gegenseitig kennen zu lernen und auszutauschen. Dabei entstehen fortlaufend Beiträge über Themen, die sie interessieren und die häufig in den Mainstream Medien fehlen. Ausgangspunkt für ihre Ideen ist die kanakisierte Gesellschaft – also eine postmigrantische Perspektive aus der die Initiative Postmigrantisches Radio ihre Inhalte bezieht.   Der Workshop richtet sich an Einsteiger:innen, die Lust haben einen eigenen Beitrag zu erstellen.

Weiterlesen

12.-14.05. | Empowermentworkshop | Leipzig

Die LAG pokuBi Sachsen e.V. lädt Menschen mit Rassismuserfahrungen ein, beim Empowermentworkshop vom 12. – 14. Mai in einen Lernprozess zu gehen und sich dabei gemeinsam über folgende Themen auszutauschen: Welche Strategien wünsche ich mir in Bezug auf meinem Umgang mit Rassismuserfahrungen? Welches Wissen benötige ich um mich als Person mit Rassismuserfahrungen zu emanzipieren? Wie kann ich meine Wünsche und Ziele im Leben erreichen trotz Rassismuserfahrungen? Wie können wir uns als Community gegenseitig stärken? Wie können wir unsere Safer Spaces sichern und schützen? Anmeldefrist: 28. April 2022.

Weiterlesen

11.05. | Podium: Lokal extrem Rechts. Analysen alltäglicher Vergesellschaftungen | Leipzig

Auf Basis des Sammelbandes „Lokal extrem Rechts. Analysen alltäglicher Vergesellschaftungen“ soll bei der Veranstaltung von der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen in Kooperation mit chronik.LE darüber diskutiert werden, was das Lokale für die extreme Rechte bedeutet, die Rolle von Zivilgesellschaft sowie mögliche Handlungsspielräume gegen rechts.

Weiterlesen

09.05. | Don’t give it up. Kinderrechte in der Arbeit mit jungen Geflüchteten und ihren Familien | Leipzig

Die Fachtagung von AGJF Sachsen e.V. beleuchtet das Themenfeld Kinderrechte im Kontext Flucht und Migration näher und soll die Auseinandersetzung befördern, wie im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe die Rechte geflüchteter Kinder und Jugendlicher gestärkt werden können.

Weiterlesen

27.04.-01.06. | Kostenfreie Multiplikator*innenschulung „Alltagsrassismus erkennen, reflektieren und begegnen“ – Jetzt anmelden! | Leipzig

Unter dem Titel „Alltagsrassismus erkennen, reflektieren und begegnen“ bietet der Leipziger Erich-Zeigner-Haus e.V. im Projekt „Digital präventiv gegen Alltagsrassismus im ländlichen Raum“ ab April 2022 Multiplikator*innenschulungen für Lehrkräfte und Sozialarbeiter*innen an. Die Multiplikator*innenschulungen finden insgesamt drei Mal in den historischen Räumlichkeiten des Erich-Zeigner-Haus in Leipzig-Plagwitz statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, pro Termin auf etwa 10 Teilnehmende begrenzt und für einen Zeitraum von etwa 3 – 4 Stunden angelegt.

Weiterlesen

Dossier zu Strukturen der extremen Rechten in und um Leipzig

In der Stadt Leipzig und im Umland existiert eine extrem rechte Szene, die organisatorisch und ideologisch verschiedenartig aufgestellt ist. Neben personellen Kontinuitäten zeichnet sie sich dadurch aus, dass sie sich fortlaufend sowohl im öffentlichen Auftreten als auch im Inhalt dem Zeitgeist anpasst. Auch eine gewisse Offenheit gegenüber neuen Verbündeten und strategischen Partnern besteht. Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Engagierte Wissenschaft e.V. hat ein Dossier veröffentlicht, um über diese Strukturen zu informieren.

Weiterlesen

07.-09.04.22 | Empowermentworkshop – Lernen zu heilen und lernen zu leben | Leipzig

Die Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e.V. möchte mit euch gemeinsam einen Raum erschaffen, in dem wir in einen Lernprozess gehen und uns über verschiedene Themen austauschen. Dieser Workshop richtet sich an Menschen mit Rassismuserfahrungen. Anmeldefrist: 05. März 2022.

Weiterlesen

April – Juni 2022 | Qualifizierungsreihe zum/zur Referent*in für transkulturelle Bildung | Leipzig

In den acht Modulen der Qualifizierungsreihe von WeltOffen e.V. geht es um Wissen, Praxistipps, Ausprobieren und Reflexion zu den Themen Migration und Kultur, transkulturelle Kommunikation und Kompetenz, Globales Lernen, Medien und Diskriminierung. Anmeldeschluss: 05. April 2022.

Weiterlesen

14.+15.06. | Fachtagung „Antisemitismus – Aktuelle Erscheinungsformen, Akteure und Prävention“ | Leipzig

Vom 14. – 15. Juni 2022 veranstaltet der Erich-Zeigner-Haus e.V. eine Fachtagung zum Thema „Antisemitismus – Aktuelle Erscheinungsformen, Akteure und Prävention“. Das kostenfreie Fortbildungsangebot wird durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung im Programm Auf!leben gefördert und richtet sich an Multiplikator*innen, Lehrkräfte, Sozialarbeiter*innen und Interessierte aus ganz Sachsen.

Weiterlesen