Zwei Jahre Landesaktionsplan Vielfalt in Sachsen – LAG Queeres Netzwerk Sachsen zieht Bilanz

Am 21. September 2019 jährte sich die Veröffentlichung des sächsischen Landesaktionsplans zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen (LAP Vielfalt) zum zweiten Mal. Die im Zuge des Landesaktionsplans als Selbstvertretungsgremium vor Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft gegründete LAG Queeres Netzwerk Sachsen begleitete die Staatsregierung an vielen Stellen bei der Umsetzung, bot dabei ihre fachliche Unterstützung an und fungierte bei einigen Maßnahmen als Kooperationspartner*in. Nach zwei Jahren ist eine umfassende Fortschreibung dringend geboten.

Zur Analyse und Stellungnahme

Als sächsischer Dachverband der queeren Vereine und zentrale Akteuer*innen in der Begleitung der Umsetzung des Landesaktionsplans, haben wir die vergangenen zwei Jahre umfassend und kritisch bilanziert. Unsere ausführliche Stellungnahme gibt es hier zum Download: Stellungnahme zu zwei Jahren LAP Vielfalt

Unsere Pressemitteilung zur Veröffentlichung unserer Stellungnahme mit einer Einschätzung von Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping, gibt es hier ebenfalls zum Download: Pressemitteilung

LAG Queeres Netzwerk Sachsen

Die LAG Queeres Netzwerk Sachsen fördert mit Veranstaltungen, Materialien und Sensibilisierung die gleichberechtigte Teilhabe von lesbischen Frauen, schwulen Männern, bisexuellen, transgender, trans- und intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTTIQ*) und die Gleichberechtigung aller Geschlechter in deren vielfältigen Lebensentwürfen über alle Generationen hinweg in Sachsen.