Baustein III: Die Rolle der Schulsozialarbeit in der Menschenrechtserziehung

Der Baustein „Die Rolle der Schulsozialarbeit in der Menschenrechtserziehung“ zeigt auf, warum Schulsozialarbeit für eine diskriminierungssensible Schule so wichtig ist und benennt Voraussetzungen einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe.



Norbert Hocke, seit 1986 im Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zuständig für den Bereich „Jugendhilfe und Schulsozialarbeit“, erklärt in seinem Beitrag, wie die Vernetzung von Jugendhilfe und Schule gelingen kann. Der Beitrag „Schulsozialarbeit in der Einwanderungs-gesellschaft“ von Sanem Kleff beschreibt die großen Chancen, die eine systematisch ausgebaute und professionell etablierte Schulsozialarbeit besonders für die Kinder und Jugendlichen eröffnen kann, die häufig zu den Verlierer*innen des Bildungssystems in Deutschland zählen.


Die Printversion können Sie im Courage-Shop für 2,95 € bestellen.

Das PDF finden Sie hier zum kostenlosen herunterladen.

Schule OHNE Rassismus – Schule MIT Courage

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein bundesweites Netzwerk, welches Schulen darin begleitet, sich für Courage, für Menschenwürde, für Gleichwertigkeit und gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus einzusetzen. Wir sind das größte Schulnetzwerk Deutschlands: Über 3.000 Schulen mit ca. zwei Millionen Schüler_innen, die von mehr als 80 Koordinierungsstellen und 350 außerschulischen Kooperationspartner_innen begleitet werden. Sachsenweit sind 96 Courage-Schulen (August 2021) im Netzwerk zusammengeschlossen. Werdet Teil davon!