Josephstrasse 7 – Ein Film- und Bildungsprojekt des Parcours e.V.

Autor_innen: Parcours e.V.

Mehr zum Hintergrund des Projekts

„SIE BRINGEN MICH WEG. ICH WEISS NICHT WOHIN.“

Der Dokumentarfilm „Sie bringen mich weg. Ich weiß nicht wohin.“ erzählt vom Schicksal
der Familien Reiter und Lotrowsky. Es ist eine Geschichte von Entrechtung, Vertreibung,
Enteignung und Ermordung – und vom Widerstand gegen das Vergessen.

Zum Filmtrailer

PROJEKTIDEE

Indem wir unsere Nachbarschaft als historischen Ort begreifen, kommen wir dem Wesen und Ausmaß der NS-Verbrechen auf die Spur. So können wir gleichfalls einen persönlichen Zugang zur NS-Vergangenheit vermitteln, wie auch die Erinnerung an ihre Opfer am Leben erhalten.

BILDUNGSANGEBOT

Unser pädagogisches Konzept ist ausgelegt für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren. Gerne kommen wir in eure Bildungs- oder Freizeiteinrichtung und gestalten in Absprache mit euch einzelne Workshops oder ein ganzes Projekt zur Geschichte der Josephstraße 7.

MATERIAL ANFORDERN

Auf Anfrage senden wir euch den Dokufilm „Sie bringen mich weg. Ich weiß nicht wohin.“ und das dazugehörige Lehrmaterial zu. Mithilfe der ausführlichen Beschreibung und der pädagogischen Hinweisen könnt ihr mit eurer Jugendgruppe ganz einfach selbst Geschichte erfahrbar machen.

DAS PROJEKT WURDE GEFÖRDERT UND UNTERSTÜTZT DURCH

Weitere Informationen hier

Bildungsverein Parcours e.V.

Wir sind eine Gruppe junger Menschen, die zum Teil bereits während des Studiums über verschiedene Träger in der politischen Jugendbildung tätig waren oder zumindest in entsprechenden Fachrichtungen ausgebildet wurden und werden. Gemeinsam haben wir 2016 den gemeinnützigen Bildungsverein Parcours e.V. gegründet. Dieser bietet Workshops, Seminare und Projekttage für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an, um gemeinsam politische und gesellschaftliche Zusammenhänge erfahrbar und begreifbar zu machen, da so Möglichkeiten und Handlungsoptionen für deren Veränderung erst eröffnet werden.