Neues Projekt Spektrum3000 startet

Autor_innen: Treibhaus e.V. Döbeln

Im April haben wir den Zuschlag für ein neues Projekt mit dem Titel „Spektrum3000“ erhalten und sind stolz, ab sofort professionelle Medienbildung für Erwachsene im Raum Döbeln, Oschatz und Riesa unter dem Dach des Treibhaus e.V. realisieren zu können.

Die Projektleitung übernehmen die Medienpädagogen Johannes Gersten und Johannes Fischer.

Kurz vor der Wende geboren, erlebte Johannes Gersten als Kind eine glückliche Zeit in einer der letzten Dorfschulen unserer Region. Nach dem Abitur am BSZ Döbeln absolvierte er einen Zivildienst in einem Kinderheim. Danach ging alles ganz schnell. Es folgten ehrenamtliche Tätigkeiten in der Region, das Studium der Medientechnik an der Hochschule Mittweida und Johannes wurde nebengewerblich aktiv. In Leipzig lernte er die Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK) kennen und es verschlug ihn alsbald nach Görlitz, um Medienpädagoge zu werden. Nach einer Dozententätigkeit an einer Filmhochschule in Kamerun kehrte er zurück nach Döbeln. Seine Selbstständigkeit, sein Engagement in der Internationalen Jugendarbeit sowie im SAEK mobil führten Johannes direkt zu Spektrum3000.

Johannes Fischer ist im beschaulichen Radebeul nahe Dresden aufgewachsen. Dort hat er auch sein Abitur und den Zivildienst bei der Kinderarche Sachsen absolviert. Danach ging es nach Leipzig zum Studium der Soziologie. Dabei hat Johannes bereits im Nebenfach die Medienwissenschaft kennengelernt. Als er dann auch seinen Master begonnen hatte, konnte er über Nebentätigkeiten sowie Praktika beim SAEK Leipzig und dem Landesfilmdienst bald erkennen, dass seine Zukunft in der Medienpädagogik liegt. Ein Studiengangswechsel war die Folge und nun hat Johannes einige Jahre Honorararbeit hinter sich und befindet sich neben seinem Engagement für Spektrum3000 in den letzten Zügen seiner Masterarbeit.

Im Rahmen des Projektes bieten wir zukünftig vielfältige Aktivitäten zur Medienkompetenzförderung an. Über klassische Vorträge, praktische Workshops, Fortbildungen und Elternabende möchten wir mit euch ins Gespräch kommen. Auf Augenhöhe und von euren Bedarfen abgeleitet. Von jungen Erwachsenen bis Senior*innen sind dabei alle Interessent*innen eingeladen, uns zu kontaktieren und zu besprechen, welches Veranstaltungsformat und welche Themen für euch relevant sind.

Dazu möchten wir uns regional weiter vernetzen und auch auf bewährte Kooperationen zurückgreifen. Wenn ihr Interesse an einem gemeinsamen Projekt oder einer längerfristigen Zusammenarbeit habt, kontaktiert uns gern über die untenstehenden Kanäle.

Für die Umsetzung der Angebote stehen uns die Räumlichkeiten des Treibhaus e.V. in der Bahnhofstraße 56 in Döbeln zur Verfügung. Selbstverständlich kommen wir aber auch in eure Einrichtung oder sind für komplett neue Formate und Ideen ansprechbar.

Konkret bieten wir Aktivitäten zu folgenden Themen an:

  • Medienstrategien von Parteien im Vergleich verschiedener Länder, Lobbyverbände etc.
  • Medien in der DDR, Medienkompetenz zu DDR-Zeiten
  • Journalismus, Redaktionsarbeit und Recherche, Quellen im Netz
  • Fake News und Hatespeech, Diskriminierung in den Medien, Verschwörungserzählungen
  • Duales Rundfunksystem, Rundfunk in Sachsen
  • Medienrecht: DSGVO, Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte
  • Medienethik
  • Sexualität und Mediennutzung
  • Kommunikation analog und digital
  • Computerspiele, Konsolenspiele, Onlinespiele – digitale Spiele aus pädagogischer Sicht
  • Präventionsthemen ( z.B. Sucht, Gewalt, Betrug, etc.)
  • sowie tagesaktuelle und zielgruppenspezifische Themen (z.B. Wahlen, Wahlwerbung, Arbeitssuche im Netz, Recherche zu Gesundheitsthemen, Sicher im Netz unterwegs, etc.)

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag 10.00 – 16.00 Uhr
3. Etage // Bahnhofstraße 56

Kontakt

Johannes Gersten & Johannes Fischer
Mail: spektrum3000@treibhaus-doebeln.de
Fon: +49 (0) 3431 / 67 87 403
Instagram: instagram.com/spektrum_3000

Weitere Informationen hier

Treibhaus e.V. Döbeln

Der Treibhaus e.V. Döbeln ist ein soziokulturelles Zentrum im Landkreis Mittelsachsen und bietet Projekte zu Integration, politischen Bildung, Jugendarbeit und viel Raum für Begegnung im Café Courage.