Spendenaufruf für die Betroffenen anhaltender Naziangriffe in Zwickau

Direkt zum Spendenaufruf

Autor_innen: Support für Betroffene Rechter Gewalt / RAA Sachsen e.V.

Nicht erst seit der Enttarnung des NSU existiert in Zwickau und Umgebung eine aktive, gut vernetzte und gewaltbereite Neonaziszene. So war Zwickau auch für uns als Opferberatung „Support für Betroffene rechter Gewalt“ des RAA Sachsen e.V. immer wieder Interventionsfeld und Beratungsort. Wirkte es so, als sei es in den letzten Jahren um offensichtliche Neonaziaktivitäten sowie Angriffe etwas ruhiger geworden, zeigt sich spätestens seit 2019 wieder ein anderes, aktiveres und selbstbewussteres Auftreten der organisierten Neonazi- Szene. Neonazistische Gruppen treten massiver auf, bedrohen politische Gegner*innen sowie Aktivist*innen, beschädigen ihre Autos, schmeißen Fensterscheiben ein und greifen Andersdenkende körperlich an. Dies ist leider für viele Menschen in Zwickau wieder traurige Normalität. Auf den Kosten der Sachbeschädigungen bleiben die Geschädigten meist alleine sitzen, da die Täter*innen selten überführt werden. Manchmal gelingt es, solidarisch im Freundeskreis mit etwas Geld einzuspringen. Geld, das in wichtige soziokulturelle Vereinsarbeit sicher besser angelegt wäre. Allein in den vergangenen zwei Jahren sind drei Autos von Aktivist*innen beschädigt worden (Lack zerkratzt, Reifen zerstochen). Viermal wurden dieses Jahr die Scheiben eines Ladengeschäftes, das den Neonazis ein Dorn im Auge ist, eingeschlagen. Aufgeklärt worden, ist bisher keine einzige dieser Taten. Die Sachschadenssumme dürfte im Gesamten im unteren vierstelligen Bereich liegen. Die Betroffenen befürchten, dass weitere Taten folgen werden, nicht zuletzt, weil die Rekrutierung von rechtem „Nachwuchs“ in den letzten Jahren leider gefruchtet zu haben scheint. Deshalb möchten wir Spenden sammeln, um den Menschen, die von den Angriffen betroffen waren, finanziell etwas Solidarität zukommen zu lassen. Wir beobachten die Aktivitäten in Zwickau weiter, beraten die Betroffenen und halten Euch auf dem Laufenden!

Betroffene können Sich gern bei uns melden:

Support Chemnitz

Henriettenstraße 5, 09112 Chemnitz

Tel: (0371) 4 81 94 51

Fax: (0371) 4 81 94 52

Mobil: (0172) 9 74 36 74

E-Mail: opferberatung.chemnitz@raa-sachsen.de

Support in der Region: Stadt Chemnitz, Vogtlandkreis, Erzgebirgskreis, Landkreis Zwickau, Mittelsachsen

Spenden bitte an:

Spendenkonto: RAA Sachsen e.V.
Commerzbank AG
IBAN: DE33 8508 0200 0643 9986 00
BIC: DRESDEFF857
Verwendungszweck: Opferfonds – Zwickau 2020

Jeder Betrag hilft!

Bitte beachtet, dass für Spenden bis 200€ zum Nachweis beim Finanzamt der vereinfachte Spendennachweis, d.h. Kontoauszug oder Bareinzahlungsbeleg des*der Spender*in gilt. Wir bitten daher auf Spendenquittungen für Beträge bis 200€ zu verzichten, um unsere Buchhaltung zu entlasten.

Weitere Informationen hier

Support für Betroffene rechter Gewalt (RAA Sachsen)

Support - die Beratung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt des RAA Sachsen e.V. berät und unterstützt sowohl Betroffene als auch Angehörige, Freunde und Freundinnen der Betroffenen und Zeug_innen eines Angriffs.