Statement zur aktuellen Lage vom Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region

Autor_innen: Bündnis für Demokratie und Toleranz in der Zwickauer Region

Zwickau, 15.05.2020

Auch das Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region und alle seine Mitgliedseinrichtungen sind von den Folgen der Corona-Krise betroffen. So ist auch die Absage aller Veranstaltungen der diesjährigen Demokratietage, u.a. mit Jochaim Gauck in Zwickau, bitter.

Demokratie und Bürgerrechte sind ein hohes Gut. Jegliche Einschränkung von Freiheit im Interesse des Infektionsschutzes muss mit Augenmaß und in großer Verantwortung ständig auf ihre Verhältnismäßigkeit überprüft und hinterfragt werden. Das Bündnis appelliert nachdrücklich an alle Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, dabei mit einem Höchstmaß an Transparenz und Bürgernähe zu handeln und noch deutlicher verantwortungsvolle Präsenz zu zeigen.

Wir alle, jede Bürgerin und jeder Bürger, entscheiden in der aktuellen Situation mit, ob die ungeheuren Lasten dieser Krise gemeinsam, solidarisch und mitmenschlich getragen werden oder ob politische Kräfte an Macht gewinnen, denen es um die Zuspitzung der Probleme und die Destabilisierung unseres demokratischen Gemeinwesens geht. Wir alle sollten uns fragen: Leisten wir unseren Beitrag dazu? Gestalten wir durch eigene Ideen und auch Engagement diesen Prozess zum Wohle aller mit? Helfen wir Einrichtungen der Region wieder auf die Beine zu kommen? Denn diese Möglichkeiten gibt es ja. Wir fragen aber auch: Müssen wir persönliche Bedürfnisse vielleicht auch einmal hinten anstellen, wenn dies vertretbar ist? Kann Politik für über 82 Millionen Menschen und verschiedenste Interessen überhaupt gleichzeitig richtig entscheiden und alle zufrieden stellen? Was ist überhaupt „richtig“?

Wir werben daher für Verständnis und Empathie und danken deshalb allen Menschen unserer Region, die mit Vernunft, Besonnenheit und Geduld täglich daran mitwirken, dass wir gemeinsam diese Herausforderungen bestehen können. Schauen Sie mit Hilfsbereitschaft und Ideen nach vorn und nicht in einen riesen Topf aus kruden Annahmen, Schuldzuweisungen und Egoismen.

Alter Gasometer e.V. / Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region (BfDT) ist ein loser Zusammenschluss verschiedener demokratischer Parteigruppen, Fraktionen, Verbände und Vereine. Die inhaltlichen Aufgabenschwerpunkte liegen im Werben für Demokratie, Toleranz und Menschenwürde in der Zwickauer Region. Demokratische Grundprinzipien sollen gestärkt werden, es wird dazu ermutigt sich gesellschaftlich zu engagieren.