TolSax Update | Newsletter Juli 2022

Heute ausnahmsweise einen Tag früher: Zum letzten Tag des Pride-Month schicken wir euch das #TolSaxUpdate Juli mit einem Editorial von Vera Ohlendorf vom Projekt Que(e)r durch Sachsen – Mobil im ländlichen Raum (RosaLinde Leipzig e.V.) über queeres Leben und die Geschichte der CSDs – von denen immer mehr auch in Sachsen stattfinden. Viel Freude bei der Lektüre!

Weiterlesen

26.07. | Projektmitarbeiter*in (m/d/w) | Dresden

Die Sächsische Jugendstiftung sucht für das Projekt „Jugend gestaltet Schule!“ zur Förderung von Schülerbeteiligung und demokratischem Miteinander an Schule eine*n Projektmitarbeiter*in (m/d/w) zum nächstmöglichen Zeitpunkt (20h/Woche, höherer Stundenumfang ist in Kombination mit der Mitarbeit in
ähnlichen Projekten möglich, Vergütung nach TV-L, Arbeitsort: Dresden mit Wirkungskreis Sachsen). Bewerbungsschluss: 26. Juli 2022.

Weiterlesen

15.07. | Projektmitarbeiter*in | Leipzig

Der LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. sucht mit Beginn 01.10.2022 eine*n Projektmitarbeiter*in mit Hochschulabschluss (40h/Woche, Vergütung nach TV-L 10, Arbeitsort: Leipzig mit Wirkungskreis Sachsen). für das Projekt „ReMoDe – Regional und Mobil für Demokratie“. Das Modellprojekt berät, unterstützt und begleitet Multiplikator*innen der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit in Sachsen und entwickelt Handlungsstrategien für Fachkräfte. Bewerbungsschluss: 15. Juli 2022.

Weiterlesen

Studie “Lebenslagen von Isbtiq* Personen in Sachsen” vorgestellt!

Heute (am 22. Juni 2022) stellten Gleichstellungsministerin Katja Meier, die Studienleiterin Dr.in Rauh und Sachsens LSBTTIQ*-Beauftragte Dr.in Blumtritt die Ergebnisse der Studie „Lebenslagen von lsbtiq* Personen in Sachsen“ der Öffentlichkeit vor. Mit rund 1500 lsbtiq* Befragten ist die sächsische Studie die zweit teilnahmestärkste im Bundesvergleich. Die Ergebnisse zeigen die ganze Bandbreite sexueller und geschlechtlicher Vielfalt und die damit verbundenen Lebenslagen in Sachsen. Sie geben auch Auskunft über die Lebenszufriedenheit von Isbtiq* Personen und positiven Erfahrungen. Aber auch Chancennachteile, negative Erfahrungen und Handlungsbedarfe werden überdeutlich. In den kommenden Wochen wird die LAG Queeres Sachsen die zentralen Befunde genauer vorstellen. Die komplette Studie steht zudem zum Download bereit.

Weiterlesen

Macht und Medien: Rassismuskritische Workshopmaterialien

Mit dem Ziel, aus rassismuskritischer Perspektive für die Konstruktion „des muslimischen Anderen“ und die Mechanismen der Veränderung zu sensibilisieren, hat der Verband Binationaler Familien und Partnerschaften in Kooperation mit der Akkon Hochschule Berlin und der Katholischen Universität Eichstätt eine rassismuskritische Materialbox mit verschiedenen Methoden entwickelt.

Weiterlesen

nächstmöglich | Bundesfreiwilligendienst | Leipzig

Im Projekt „Wir sind Paten“ der Soziale Dienste und Jugendhilfe gGmbH wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst frei (flexibles Einstiegsdatum, 38h/Woche, auch Teilzeit möglich, bis zu 300€ „Taschengeld“ mit Möglichkeit zu zahlreichen Weiterbildungen während der Arbeitszeit, Arbeitsort: Leipzig).

Weiterlesen

Essayband „Mein Europa der Freiheit“

Im Fokus des Essaywettbewerbes „Mein Europa der Freiheit – Moja Europa Wolności – Moje Europa Svobody“ stand das Jahr 1990 in allen drei Ländern: Was bewegte die Menschen von damals, welche Gründe hatten sie, um auf die Straße zu gehen und für ihre Rechte einzustehen? Wie sehen wir heute, dreißig Jahre später, auf die Ereignisse zurück? Welche Rolle spielten diese auf dem Weg zu dem gemeinsamen Europa, das wir heute leben? Zum Abschluss des Essaywettbewerbs wurde ein dreisprachiger Essayband (Deutsch, Polnisch und Tschechisch) herausgebracht, in dem die Gewinner:innen-Essays aller drei Länder veröffentlicht und in die jeweils anderen Sprachen übersetzt wurden.

Weiterlesen

Audioaufzeichnung des Podiums „Antisemitismus entgegentreten“

Am 9. Juni um 19 Uhr fand das Podiumsgespräch „Antisemitismus entgegentreten: Die Melde- und Beratungsstelle OFEK stellt sich vor“ des Bündnis gegen Antisemitismus in Dresden und Ostsachsen statt. Ihr habt das Gespräch verpasst? Kein Problem! Hier gibt es eine Audioaufzeichnung der Veranstaltung.

Weiterlesen

01.09. und 01.11. | Quartiermeister Projektförderung | Quartiermeister e.V.

Der Quartiermeister e.V. fördert Menschen und Initiativen, die sich in ihrer Stadt, in ihrer Nachbarschaft, im Kiez, in ihrem Dorf, oder in ihrer Region für gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe engagieren. Förderfähig sind Projekte, Vereine, Personen und Kollektive, die in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft tätig sind. Dabei ist es unerheblich, ob die Initiativen vom Finanzamt gemeinnützig anerkannt sind oder nicht. Was zählt ist der gemeinnützige und lokale Fokus der Idee. Nach dem offiziellen Ende der Bewerbungsfrist entscheiden die lokal aktiven, ehrenamtlichen Quartiermeister*innen, welche Projekte zu unserer öffentlichen Onlineabstimmung zugelassen werden. In dieser Zeit können alle Menschen online mitentscheiden, welche Projekte gefördert werden. In Leipzig und Dresden stehen jeweils 2x 1000€ zur Verfügung. Bewerbungsfrist Leipzig: 01. September 2022. Bewerbungsfrist Dresden: 01. November 2022.

Weiterlesen

28.07. | Wie weiter? | MONOM Stiftung

Häufig können Vereine gerade so mit ihrer Förderung arbeiten, es gibt mehr Aufgaben als Menschen, die sie erledigen können und für die Aufarbeitung von Konflikten oder Weiterbildung der engagierten Ehrenamtlichen ist weder Zeit noch Geld übrig. Die MONOM Stiftung fördert bei dieser Ausschreibung Weiterbildungen für Mitarbeiter:innen und strukturelle Beratungen, z. B. um Teamkonflikte zu lösen oder um die Arbeit neu auszurichten. Eine Beantragung ist bis zum 28. Juli 2022 möglich und die Maximalförderung beträgt 1.500 €. In dieser Förderrunde werden bis zu 20.000 € vergeben. Eine Teilfinanzierung kann beantragt werden. Förderfähig sind Kosten, die direkt mit der Weiterbildung oder Beratung verbunden sind, wie Honorare und Reisekosten. Eine Verwaltungspauschale von bis zu 4 % der Fördersumme für Telefon, Internet, Bürobedarf usw. kann angesetzt werden.

Weiterlesen

fortlaufend | „SALVETE – Toleranz. möglich. machen!“ | Sächsische Jugendstiftung

SALVETE ist ein Förderprogramm der Sächsischen Jugendstiftung. Gefördert werden Projekte von Jugendinitiativen und Jugendgruppen aus ganz Sachsen mit 250 EURO. Voraussetzungen: Die Idee ist umsetzbar und kommt direkt von jungen Menschen im Alter von 14 bis 22 Jahren. Sie wendet sich an geflüchtete Menschen und bezieht sie ein, erleichtert den Menschen das Ankommen in unserem Land und ermöglicht Begegnungen. Die Idee fördert die Verständigung verschiedener Kulturen und das Miteinander.

Weiterlesen

31.07. | Projektkoordinator_in (m/w/d) | Dresden

Die THW-Jugend Sachsen setzt in Kooperation mit der Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. (NDC Sachsen) im Rahmen des Bundesprogramms Zusammenhalt durch Teilhabe das Projekt „Eine THW-Jugend für alle.“ um. Das Projekt verfolgt das Ziel, beteiligungsorientierte THW-Jugend-Strukturen auf Orts- sowie auf Landesebene in Sachsen zu stärken. Außerdem ist die Förderung von Vielfalt und der Umgang mit rassistischen, menschenfeindlichen oder sonstigen undemokratischen Einstellungen im Verband ein zentraler Arbeitsschwerpunkt. Um Beteiligung innerhalb der Verbandsstruktur zu stärken, stellt die THW-Jugend Sachsen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n
Projektkoordinator_in (m, w, d) ein (40h/Woche, Vergütung in Anlehnung an TV-L bis E11, befristet bis 31.12.2024, Stelle vorbehaltlich der Fördermittelzusage, Dienstort: Dresden mit Möglichkeit zur mobilen Arbeit). Bewerbungsfrist: 31. Juli 2022.

Weiterlesen

nächstmöglich | Bildungsreferentin*in mit Schwerpunkt Fortbildung, Qualifizierung und Beratung | Chemnitz

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e. V. sucht zum Einstieg per 01.07.2022 eine*n Mitarbeiter*in in Vollzeit zur Vervollständigung des mehrköpfigen Fortbildungsteams mit Schwerpunkt Fortbildung, Qualifizierung und Beratung (40h/Woche, Vergütung in Anlehnung an TV-L E10 bei Vorlage der entspr. Zulassungsvoraussetzungen, unbefristet, Arbeitsort: Chemnitz). Bewerbungsfrist: keine Angaben.

Weiterlesen

Informationen und Aufrufe der Zivilgesellschaft zu den Landrats- und Bürgermeisterwahlen in Sachsen

Am 12. Juni findet in neun sächsischen Landkreisen die erste Runde der Wahl zur Landrät_in statt. Nur im Landkreis Meißen wurde der Landrat bereits 2020 neu gewählt. Gleichzeitig stehen in vielen Kommunen, u.a. in der Landeshauptstadt Dresden, die Wahlen zur Bürgermeister_in an. Wo die Entscheidung nicht im ersten Anlauf fällt, folgt drei Wochen später der zweite Wahlgang. Mehrere unserer Mitglieder und andere Initiativen beschäftigen sich mit diesen Wahlen und den aufgestellten Kandidat_Innen.

Weiterlesen

30.06. | Durch Dresden auf 4 Rädern: Stadtführung zu den täglichen Barrieren der Landeshauptstadt | Dresden

Bei diesem Rundgang des Herbert-Wehner-Bildungswerks geht es um die Barrieren, denen Rollstuhlfahrer*innen in ihrem Alltag in Dresden begegnen. Anschließend wird das Erlebte mit Manuela Scharf, der Dresdner Beauftragten für Menschen mit Behinderung und Senior*innen, diskutiert.

Weiterlesen

30.06. | Methoden in der politischen Bildungsarbeit | Wurzen

Das Herbert-Wehner-Bildungswerk bietet eine Train-the-Trainer-Reihe für Mittelsachen und das Erzgebirge an, die fit für politische Bildung vor Ort machen soll. Mit diesem Workshop werden die Teilnehmenden auf die spätere Rolle als referierende Person in der Bildungsarbeit vorbereitet. Dabei steht die Methodenkompetenz für politische Bildungsarbeit im Vordergrund.

Weiterlesen