Veröffentlichung: Politisch Handeln im autoritären Sog – Ungehorsam

Kritik am autoritären Sog – und progressive Visionen für eine demokratische Zukunft in einer Gesellschaft der Vielen: Der neu erschienene Tagungsband „Politisch Handeln im autoritären Sog – Ungehorsam“ fasst zentrale Ergebnisse unserer Demokratietagungen zusammen und setzt Impulse für kommende Veranstaltungen.

Weiterlesen

31.01. | 5 – 6 Projektbegleiter:innenfür das Aktionsprogramm Hoch vom Sofa! | Sachsen

Für das Beteiligungsprogramm „Hoch vom Sofa!“ sucht die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung ab Februar (Vertragsbeginn vsl. 15.02.2021) 5 – 6 Projektbegleiter:innen auf Honorarbasis (80-120h/Jahr, befristet, Verlängerung um ein weiteres Jahr unter Vorbehalt der Weiterförderung in 2022 möglich). Bewerbungsfrist: 31.01.2021.

Weiterlesen

Neue Broschüre „Leipziger Zustände 2021“

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort digital und an verschiedenen Stellen in Leipzig und Umgebung kostenlos erhältlich. Die regelmäßig erscheinende Broschüre bietet in ihrer siebten Ausgabe einen Überblick zu Diskriminierung und rechten Strukturen in der Region Leipzig. In der aktuellen Broschüre beschäftigt sich eine Vielzahl von Autor_innen mit den Themenkomplexen Rassismus und Gegenwehr, Corona, Geschlecht und Sexismus, Rechtsterrorismus sowie rechter Raumnahme. Zu Wort kommen dabei Menschen die von Diskriminierung und rechter Raumnahme betroffen sind. In einem abschließenden Service-Kapitel finden sich neben Literaturempfehlungen auch diverse Anlaufstellen in und um Leipzig.

Weiterlesen

15.02. | 2 Pädagogische*r Mitarbeiter*innen(m/w/d) im Fachbereich Migration/Integration | Chemnitz

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. sucht zwei Pädagogische Mitarbeiter*innen im Fachbereich Migration Integration in Vollzeit für den Standort Chemnitz (40h/Woche, zunächst befristet bis zum 31.12.2022, Dienstort: Chemnitz). Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Bewerbungsfrist: 15.02.2021.

Weiterlesen

15.02. | Pädagogische*r Mitarbeiter*in(m/w/d) im Fachbereich Migration/Integration – Teilzeit | Dresden

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. sucht ein*e Pädagogische*n Mitarbeiter*in im Fachbereich Migration Integration in Teilzeit für den Standort Dresden (20h/Woche, zunächst befristet bis zum 31.12.2022, Dienstort: Dresden). Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Bewerbungsfrist: 15.02.2021.

Weiterlesen

15.02. | Pädagogische*r Mitarbeiter*in(m/w/d) im Fachbereich Migration/Integration – Vollzeit | Dresden

ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. sucht ein*e Pädagogische*n Mitarbeiter*in im Fachbereich Migration Integration in Vollzeit für den Standort Dresden (40h/Woche, zunächst befristet bis zum 31.12.2022, Dienstort: Dresden). Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Bewerbungsfrist: 15.02.2021

Weiterlesen

15. – 30.01. | 2. Jugendmigrationskonferenz | Online

Was haben unsere Handys mit Flucht und Migration zu tun? Wie steht es um die aktuelle EU-Asylpolitik? Welche Formen von Rassismus gibt es? Warum ist es so schwierig, über ihn zu reden oder zu bekämpfen? Und vor allem: Was können wir tun? Auf der 2. JuMigra 2021 geht es um die globalen Ursachen von Flucht und Migration, unterschiedlichen Mechanismen von Rassismus sowie Handlungsmöglichkeiten mit dem Ziel, Ungleichheiten abzubauen. In Form von Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden werden Aspekte aus den vier Themenbereichen „Koloniales Erbe“, „Flucht und Migration“, „Institutioneller Rassismus“ sowie „EU-Asylpolitik“ behandelt. Außerdem werden zwei Empowerment-Workshops angeboten.

Weiterlesen

20. oder 22.01. | Stream: Futureland | Online

Das Maxim Gorki Theater streamt an zwei Terminen sein Stück Futureland: Futureland ist ein Science-Fiction-Dokumentartheaterstück mit Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren, die alleine aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Guinea, Bangladesch nach Deutschland gekommen sind. Sie haben die Welt zu Fuß, mit dem Boot oder versteckt in einem Lastwagen durchquert und leben jetzt in Berlin, umgeben von Sozialarbeiter*innen, Jugendamt, Vormündern und anderen jungen Menschen verschiedener Kulturen.

Weiterlesen

28.01. | Forum Antisemitismus. Erscheinungsformen, Erkenntnisse & Handlungsstrategien | Online

Das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) lädt Sie herzlich ein, anlässlich des Themenjahrs „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“, am 28. Januar 2021 mit Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Bildung über Antisemitismus ins Gespräch zu kommen. Neben aktuellen Forschungsergebnissen des IDZs wird auch die neugegründete Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus in Thüringen (RIAS Thüringen) vorgestellt. In welchen Erscheinungsformen zeigt sich Antisemitismus heute und wie bedroht dieser den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche Einblicke kann die Forschung zu Antisemitismus in Deutschland geben? Wie können Antisemitismus bekämpft und die Perspektiven von Jüdinnen und Juden gestärkt werden? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam diskutiert.

Weiterlesen

26.02. | Chemnitzer Friedenstag – Michael Kraske: „Der Riss“ | Chemnitz

Michael Kraske wird aus seinem Buch „Der Riss“ lesen (Otto Brenner Preis 2020), im Vortrag aber auch auf die aktuellen Entwicklungen von Corona-Leugnern und Querdenkern eingehen. Im Gespräch soll darüber nachgedacht werden, wie Brücken gebaut werden können, anstatt die Spaltungen zu vertiefen.

Weiterlesen

15.01. | Sozialpädagog*in/ Sozialarbeiter*in Migrationsberatung | Leipzig

Der Mosaik Leipzig – Kompetenzzentrum für transkulturelle Dialoge e. V. sucht für die Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte (MBE) zum 01.02.2021 (oder später) eine/n staatlich anerkannte/n Sozialpädagog*in/ Sozialarbeiter*in (oder vgl. Hochschulabschluss), möglichst mit Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung (Stellenanteil 75%, Vergütung in Anlehnung an TVÖD 9, zunächst befristet bis zum31.12.2021mit Aussicht auf Weiterbeschäftigung, Arbeitsort: Leipzig). Bewerbungsfrist verlängert: 15. Januar 2021

Weiterlesen

k.A. | Projektleitung für das Projekt „Islamische Wohlfahrtspflege“ | Leipzig oder Dresden, Homeoffice möglich

Die Soziale Dienste und Jugendhilfe gGmbH sucht zum 26. März 2021 eine Projektleitung für das Projekt „Islamische Wohlfahrtspflege“ (30h/Woche, angelehnt an TvÖD E9a, zunächst befristet bis 31.12.2021, Weiterbeschäftigung unter Vorbehalt einer entsprechenden Bewillligung angestrebt. Arbeitsort: Leipzig oder Dresden, Homeoffice möglich). Bewerbungsfrist: keine Angabe.

Weiterlesen

Podcast: Feindselige Deutungen – Gespräche über Antisemitismus

Das Ariowitsch-Haus in Leipzig hat gemeinsam mit der Amadeu Antonio Stiftung den Podcast „Feindselige Deutungen – Gespräche über Antisemitismus“ gestartet. In der ersten Folge geht es um Verschwörungsmythen. Mit Blick auf Geschichte und Gegenwart wird versucht, die Funktionen und Wirkungen des Glaubens an Verschwörungen nachzuzeichnen. Auch die Deckungsgleichheit mit antisemitischen Ressentiments wird skizziert, um am Ende einen Ausblick darauf zu geben, wie sowohl ein persönlicher als auch ein pädagogischer Umgang damit aussehen könnte.

Weiterlesen

Podcast ZschocherFM: Jahresdoppelspecial „Zschocher für alle“

Im Podcast ZschocherFM geht es um alles, was Zschocher betrifft und darüber wie es sich hier im Kiez lebt. Lixer e.V. begleitet im Podcast Menschen, die in Zschocher aktiv sind und spricht über politische Themen, die das Viertel betreffen. So geht es im Jahresdoppelspecial etwa um den öffentlichen Raum, Zschocher aus queerer und feministischer Perspektive, klare Positionierungen gegen Rechts und vieles mehr.

Weiterlesen

Kommunen unter Druck – Podcast „Oh wie Ostdeutschland“: neue Folgen

Das Zukunftslabor Ost informiert über neue Folgen des Podcasts „Oh wie Ostdeutschland“: In der Folge „Kommunen unter Druck – Handlungsbedarf“ werden Probleme und Handlungsbedarfe aus Sicht kommunaler Akteur*innen und Kommunalberater*innen untersucht. In der Folge „Kommunen unter Druck – Handlungsmöglichkeiten“ werden Handlungsmöglichkeiten auf lokaler Ebene aufgezeigt: Verbündete suchen, die Aufsichtsrolle übergeordneter Behörden nutzen, der Diskursverschiebung, Blockadepolitik und Verrohung standhaft kooperatives Handeln entgegen setzen und Position beziehen, aber auch sich schützen.

Weiterlesen

Let’s Connect – Feministische Projekttage (2020): Broschüre und Audio-Podcast zum Projekt

MONAliesA verweist auf ihre virtuelle Broschüre, um sich über unsere Projektpartner*innen, die Zusammenarbeit und die im Rahmen des Projekts „Let´s Connect! Feministische Projekttage 2020“ gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen zu informieren. Zudem gibt es eine Mixcloud-Seite, auf der viele Vorträge und Lesungen, sowie die Abschluss-Veranstaltung als Audio-Podcast nachgehört werden können.

Weiterlesen