Was tun gegen Hate Speech?

Foto: Amadeu Antonio Stiftung

Wer mit Hassrede konfrontiert wird, ist zunächst oftmals sprachlos. Was ist die richtige Reaktion? War das wirklich so gemeint? Und kann ich überhaupt was tun? Mit der Flyerreihe „Was tun bei Hate Speech?“ möchten wir Antworten auf diese Fragen geben. Unsere gesammelte Expertise haben wir handlich in neun Flyer verpackt, die sich mit Hate Speech im digitalen Raum und der analogen Welt, gegen Personen und Organisationen, im Jugendclub oder der Pressearbeit auseinandersetzt.

Zur Flyerreihe „Was tun bei Hate Speech?“

Amadeu Antonio Stiftung

Die Amadeu Antonio Stiftung reagiert auf eine rechtsextreme Alltagskultur, die sich vor allem in den neuen Bundesländern verankert hat. Das Ziel der Stiftung ist es, eine zivile Gesellschaft zu stärken, die dem Problem entschieden entgegentritt. Dafür unterstützt sie Initiativen und Projekte, die kontinuierlich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus vorgehen, sich für eine demokratische Kultur engagieren und für den Schutz von Minderheiten eintreten. Die wichtigste Aufgabe der Amadeu Antonio Stiftung: Lokale Akteurinnen und Akteure über eine finanzielle Unterstützung hinaus zu ermutigen, ihre Eigeninitiative vor Ort zu stärken.