Querfeld Magazin #2

Zur Digitalausgabe
Reportagen, Dokumentationen, Interviews, Länderberichte und Einzelfallgeschichten vom Ankommen, Abschotten, Abschieben und Ankämpfen.

So vielfältig und schnelllebig das Themenfeld Flucht und Asyl ist, so divers und umfassend ist das Jahresmagazin „Querfeld“ 2018.

In vier Rubriken gibt das Magazin einen Einblick in asylpolitische Entwicklungen von hier bis an die Außengrenzen Europas, bringt parlamentarische Kontrahent*innen in einem Streitgespräch zusammen oder gibt Platz für die Geschichten, für die im Alltag leider oft zu wenig Raum ist. Durch die einzigartige grafische Gestaltung wird das Magazin zu einem Leseerlebnis und fängt die verschiedenen Ebenen der Thematik auf besondere Weise ein.
Die Geister, die sie riefen, werden sie nicht mehr los, wenn weiterhin Hass die politische Debatte bestimmt. Es ist daher an der Zeit aufzustehen und sich einzumischen, gegen eine Politik auf dem Rücken von Minderheiten und für die Rechte von Schutzsuchenden, für Menschenrechte. Es geht um nichts weniger als die Frage, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Für den Sächsischen Flüchtlingsrat e.V. ist klar: Zu diesem Wir gehören alle, die hier leben – deren Leben durch die Politik hier betroffen ist.
Thomas Hoffmann, SFR e.V.

Die zweite Ausgabe unseres Jahresmagazins ist erschienen und kann ab sofort bestellt werden!

Kostenlose Bestellung des Jahresmagazins über
querfeld@sfrev.de

Mehr Infos
Versandkosten sind selbst zu tragen.
Über eine Spende würden wir uns freuen!

Spendenkonto:
Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG
IBAN: DE85 8509 0000 3323 7910 06
BIC: GENODEF1DRS

Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.

Der Sächsische Flüchtlingsrat e. V. engagiert sich seit 1991 für den Schutz geflüchteter Menschen und für menschenwürdige Unterbringungsbedingungen in Sachsen. Er ergreift Partei für die schutzwürdigen Interessen von Geflüchteten und sichert die öffentliche Kontrolle bei der Umsetzung des Asylverfahrens- sowie des Asylbewerberleistungsgesetzes in Sachsen. Weitere Aufgabenbereiche liegen in der Dokumentation und Veröffentlichung von Menschenrechtsverstößen in diesem Bereich.